Router für MagentaZuhause L + Speed XL, Telefonie, Fernsehen

Julian1989

Stina Lohmann
Mitglied seit
09.05.14
Beiträge
1.038
Hallo,

zum 1.5.2018 läuft mein Unitymedia Vertrag ab und ich möchte Zwecks besseren Uploads gerne die Telekom MagentaZuhause L + Speed XL buchen. Zudem möchte ich telefonieren und mit Entertain TV Plus fernsehen.

Ich suche einen guten Router, der die 100mbit download und 200mbit upload auch realisieren kann. Sprich "Glasfaserfähig". Jetzt habe ich aber auch den Tick, das WLAN nachts per Knopfdruck ausschalten zu wollen. Welche Router können das?

Wie wird Fernsehen realisiert? Brauch ich dann einen gesonderten Receiver fürs Fernsehen?

Entschuldigt die Unwissenheit!

LG
Julian
 

Doesbaddel

Meraner
Mitglied seit
26.07.14
Beiträge
224
Ich habe auch MagentaL mit Entertain und bin mit dem Telekomrouter zufrieden.
 

Doesbaddel

Meraner
Mitglied seit
26.07.14
Beiträge
224
Du kannst Zeiten für aktives/inaktives WLAN im Router einstellen oder über den Browser mit zwei drei Klicks ein- bzw. ausschalten
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Im Jahre 2018 kommen doch nur Geräte von AVM in Frage. Alles andere ist sicherheitstechnisch der Supergau.

Und wer will schon einen Router direkt vom Provider, sodass dieser nach Belieben per Fernwartung daran rumpfuschen kann? Lange wurde für die freie Routerwahl gekämpft.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
16.192
Seit iDomix in seinen Kanal Ubiquiti erwähnt hat, werden die Dinger immer öfter empfohlen... Sie sind sicherlich nicht schlecht, die Frage ist nur, ob die wirklich für den Privatgebrauch zu empfehlen sind. Dazu kommt, wer @Julian1989 kennt, weiß das nach seinen Wechsel zur Telekom und neuen Router dann hier ein entsprechendes Thread kommt, wo er um Hilfe für die Einrichtung fragt und dann wäre es sicherlich besser ein AVM Produkt zu empfehlen wo ihn wirklich schneller geholfen werden kann als mit einem Ubiquiti Gerät.
 
  • Like
Wertungen: lessthanmore

swensa

Friedberger Bohnapfel
Mitglied seit
29.09.06
Beiträge
537
Was spricht eigentlich gegen den Speedport Smart von der Telekom? Der beherrscht den Speed, alle wichtigen Grundeinstellungen sucht er sich am Glasfaseranschluss der Telekom selbst (müsste man bei der Fritzbox selber konfigurieren) und eine Taste zum W-Lan deaktivieren hat er auch.
 
  • Like
Wertungen: Apfelhonk

lessthanmore

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
31.01.09
Beiträge
2.523
Das wage ich doch stark zu bezweifeln. Liefern andere Herstellern innerhalb kürzester Zeit Hotfixes, wenn mal was bekannt wird? Meiner Erfahrung nach nicht.
Das kann ich dir nicht sagen. Ich hatte bislang nur drei verschiedene Hersteller respektive Geräte von drei verschiedenen Herstellern. Konnte hier keine gravierenden Unterschiede bzgl. Updates und Sicherheitslücken feststellen.
Aber erzähl doch mal - aus deiner Erfahrung - welche Hersteller bei dir im Einsatz sind, bei denen keine Hotfixes bereitgestellt werden. DrayTek? Netgear? Huawei? TP-Link? usw.
Oder redest du von den (gleichen) Geräten mit Providerbranding und -software?

Oder geht es hier eigentlich nur darum dem TE ein Gerät zu empfehlen, das quasi narrensicher ist (siehe Beitrag von madmanu)?
 

lessthanmore

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
31.01.09
Beiträge
2.523
Im anderen Thema unterstellst du einem User, nicht auf deine Frage nach seiner Erfahrung einzugehen und machst hier genau das gleiche.

Mit welchen Geräten hast du explizit schlechte Erfahrungen gemacht?
Im Übrigen hättest du die gleichen Meldungen bei heise über die FritzBox finden können beim “mal schnell googlen”.

Die anderen Hersteller fixen es doch auch. Hast du überhaupt einen von deinen Links auch mal gelesen?
Aber gerade bei Fritten mit Softwarebranding sieht das komplett anders aus. Da dauert der Fix teilweise ewig.

Sagt wer? Du und deine “Erfahrung” bei heise?

Soviel zum Thema Erfahrung. “Ich hab da mal was gehört ...”
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Mit welchen Geräten hast du explizit schlechte Erfahrungen gemacht?
Asus. D-Link. Telekom-Dinger.

Im Übrigen hättest du die gleichen Meldungen bei heise über die FritzBox finden können beim “mal schnell googlen”.
Richtig. Nur nicht in dem Ausmaß. Und eben ist die Unternehmenspolitik von AVM eine ganz andere als die der meisten anderen Hersteller. Hier wird nichts totgeschwiegen, bagatellisiert oder nur zögerlich zugegeben.

Die anderen Hersteller fixen es doch auch.
Aber meist erst nach der Androhung von Gewalt. Wochen oder Monate nach Bekanntwerden. Dann vielleicht noch stümperhaft.

Hast du überhaupt einen von deinen Links auch mal gelesen?
Nein, habe ich doch geschrieben. Hast du meinen Post etwa nicht gelesen?

Aber gerade bei Fritten mit Softwarebranding sieht das komplett anders aus. Da dauert der Fix teilweise ewig.
Solch einen Branding-Verschnitt sollte man sich auch nicht holen, habe ich doch geschrieben. Keinen Router vom Provider daheim hinstellen.

Ja ich, wer auch sonst?

Soviel zum Thema Erfahrung. “Ich hab da mal was gehört ...”
Warum gleich so aggressiv? Mit dem falschen Fuß aufgestanden?

Edit:
Welche Erfahrung soll man denn eigentlich im "gehackt werden" machen?! Wenn ich ständig von Sicherheitslücken bei einem Produkt lese, dann muss ich das nicht erst selbst benutzen und Opfer einer dieser Lücken werden um meine "Erfahrung" zu sammeln, dass dieses Produkt Mist ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

lessthanmore

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
31.01.09
Beiträge
2.523
Aber meist erst nach der Androhung von Gewalt. Wochen oder Monate nach Bekanntwerden. Dann vielleicht noch stümperhaft.
Fällt dir da ein Hersteller besonders ins Auge? Konnte in deinen Links nichts dazu finden.
Nein, habe ich doch geschrieben. Hast du meinen Post etwa nicht gelesen?
Wo?
Konnte nur das hier finden:
Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Keine besondere Reihenfolge.
Da steht aber nichts davon, dass du Links postet ohne den Inhalt zu kennen.
Solch einen Branding-Verschnitt sollte man sich auch nicht holen, habe ich doch geschrieben. Keinen Router vom Provider daheim hinstellen.
Telekom ist nicht der Hersteller.
Reden wir hier aneinander vorbei? Dachte es geht nur um die eigentlichen Hersteller.
Ja ich, wer auch sonst?
Keine Ahnung. Deswegen ja meine Frage. Hätte ja sein können, dass das auch bei heise steht :D
Warum gleich so aggressiv? Mit dem falschen Fuß aufgestanden?
Oha, wusste nicht welch sensible Person "mir gegenüber sitzt" ;)

Sollte ich was falsches gesagt haben oder zu weit gegangen zu sein, dann tut mir das natürlich leid (<-- ernst gemeint!).

So, jetzt mal die unnötige Diskussion meinerseits beiseite :)
Ich weiß ja worauf du hinaus willst. Ich wollte eigentlich nur zu bedenken geben, dass auch im Hause AVM nicht alles gold ist was glänzt.
Ich gebe dir aber im Großen und Ganzen Recht (Danke trotzdem dass du die Diskussion mitgemacht hast :)).

Auch in Bezug auf den TE macht eine Fritte am meisten Sinn.

Wenn allerdings mehr gewünscht ist, würde ich eben DrayTek und Ubiquiti empfehlen.
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Fällt dir da ein Hersteller besonders ins Auge? Konnte in deinen Links nichts dazu finden.
Nein. Die Links sollen ja auch nicht einer Studie gleich kommen. Die habe ich schnell mal zusammengekloppt. Einfach nur um zu zeigen, dass sich die Probleme bei anderen Herstellen häufen, in ganz anderem Ausmaß als bei AVM.

Da steht aber nichts davon, dass du Links postet ohne den Inhalt zu kennen.
Du hast recht. Ich wollte es dazu schreiben. Habe ich vergessen.

Telekom ist nicht der Hersteller.
Natürlich ist das wie alles in der Welt nur eine Auftragsarbeit. Die Telekom ist aber dennoch dafür verantwortlich.

Keine Ahnung. Deswegen ja meine Frage. Hätte ja sein können, dass das auch bei heise steht :D
Du hast wohl was gegen Heise?!

Sollte ich was falsches gesagt haben oder zu weit gegangen zu sein, dann tut mir das natürlich leid (<-- ernst gemeint!).
Alles gut. :)
 

Julian1989

Stina Lohmann
Mitglied seit
09.05.14
Beiträge
1.038
Hey ihr apfeltalker,

wenn ich über Telekom Internet, Fernsehen und Telefonie habe, kann ich dann den Mitbewohnern in ihren Zimmern und im Wohnzimmer Auch Fernsehen einrichten?
 

ChrisW90

Herrenhut
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
2.299
Hey ihr apfeltalker,

wenn ich über Telekom Internet, Fernsehen und Telefonie habe, kann ich dann den Mitbewohnern in ihren Zimmern und im Wohnzimmer Auch Fernsehen einrichten?
An jedem TV-Gerät muss dann ein zusätzlicher Media-Receiver (MR 200/201) angeschlossen werden.
 
  • Like
Wertungen: trexx

TonyMan

Granny Smith
Mitglied seit
29.06.17
Beiträge
15
Dafür braucht man je TV Gerät wieder einen Receiver von Telekom.
Zu den Routern von Telekom kann ich nur sagen, dass ich damit sehr unzufrieden war.
Ständig sind Geräte aus dem WLAN geflogen und mussten sich neu ins WLAN einbuchen.
Das war auch kein Defekt vom Router, denn dieser wurde getauscht und das Problem bestand weiterhin.
Ich bin dann auf eine Fritzbox umgestiegen und alles läuft super.
Von der schlechten Geschwindigkeit hier bei mir mal abgesehen
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf