Rotoskopie-Programm für Mac gesucht

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von jennySU9419, 15.07.18.

  1. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    Hallo, Leute.
    Gibt es ein Rotoskopie-Programm für den Mac, was auf Deutsch ist? Wenn Ja, ein nicht zu kompliziertes für Einsteiger. :)
    Bei Apple Store gabs keine gescheiten Ergebnisse..

    liebe Grüße, Jenny
     
  2. larro

    larro Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    24.04.10
    Beiträge:
    173
    Moin,
    würde Photoshop oder After Effects empfehlen, wobei man sich gerade bei AE etwas einarbeiten müsste.
    Gibt aber jede Menge Tutorials im Netz.

    Alternativ könntest du das Footage auch auf dem Rechner/Tablet abspielen und mit dünnem Papier auf dem Bildschirm,
    Frame für Frame (nicht mehr als 10-12/sek) die Konturen abpausen und weiter verarbeiten.

    Für Pixel Art gibt es dieses Tool für lau. Hier ein Tutorial für PS
     
    #2 larro, 16.07.18
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.18
  3. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    Hm, danke.
    Ich finde nirgendwo das Programm After Effects zum Kaufen, auch Amazon bietet es nicht. Immer nur Training CDs, das ist ja schön und gut, aber dass man selbst am Programm arbeiten kann, das geht wohl nicht... :(
    Das mit dem Abpausen klingt gut, aber was für ein Programm würde die eingescannten Papiere weiter bearbeiten können?
    iMovie vl.? Ich arbeite mit iMovie ausschließlich, kann man da die abgepausten Papiere einbinden?

    liebe grüße, Jenny
     
  4. larro

    larro Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    24.04.10
    Beiträge:
    173
    After Effects ist von Adobe und inzwischen nur noch als Abo erhältlich, du kannst dir aber eine kostenlose Testversion laden.
    Für Anfänger jedoch nicht unbedingt geeignet. Ältere Versionen der Creative Suite kann man bei Ebay kaufen, die sind aber recht teuer.

    Daher ist die Abpausvariante wahrscheinlich eine gute Idee. Die Bilder kannst du einscannen und fortlaufend benennen (z.B. Bild001.jpg, Bild002.jpg, ...) und dann per drag & drop in iMovie ziehen.
     
  5. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    cool, gewiss aber müssten die Abpauspapiere so eine Art "grünen Touch" bzw. grüne Fläche haben, dh. für die Greenbox, um danach (bei der Bearbeitung) das Grüne wegzuretouchieren oder?
     
  6. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
  7. larro

    larro Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    24.04.10
    Beiträge:
    173
    Filmora kenne ich nicht...mit Motion kann man auch rotoskopieren, habe ich aber auch noch nicht gemacht.
     
  8. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    hm.
    Wegen dem Abpausen: bei iMovie gibt es die Greenbox, mittels Greenbox kann man ja die grünen Flächen ja wegretuschieren, dh. das Pauspapier müsste grün sein oder, dann aber müsste die Figur andere Farben haben, damit es nicht mit wegretuschiert wird oder?
     
  9. larro

    larro Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    24.04.10
    Beiträge:
    173
    Genau. Ich persönlich würde Tranparentpapier nehmen und dann nach dem Scannen am Rechner alles grün einfärben was weg soll. Dafür bietet sich Photoshop an, Gimp wäre eine kostenlose Alternative. Wichtig wäre noch das Papier mit einer Art Eckprofil anzulegen, damit die Zeichnungen auch an der richtigen Stelle sitzen.
     
  10. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    Sorry, was meinst du mit Eckprofil genau?
     
  11. larro

    larro Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    24.04.10
    Beiträge:
    173
    Naja, einen rechten Winkel als Anlagemarke am Bildschirm anbringen, z.b mit Klebeband.
     
  12. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    Aha, ok, danke.
    Als JPEG. speichern die Bilder oder?
    Wie ist es dann im iMovie.
    wenn ich zwei Bilder eingefügt habe, gehe ich doch dann auf "Tempo" und dann beim Untermenü "Tempo" auf "Angepasst"?
    Es soll halt eine Bewegung sein. Oder macht man das mit einem anderen Programm?
     
  13. doc_holleday

    doc_holleday Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.272
    Du kannst in iMovie einstellen, wie lange ein Bild jeweils angezeigt werden soll. Wenn ich mich recht entsinne auch vorab eine eigene Standarddauer festlegen.

    „Tempo“ müsste nur für Videoclips sein.
     
  14. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    Dh. bei "Einstellungen für Videoüberlagerungen" neben der Option "Blenden" steht "0,5 s". Diese Anzeige (0,5 s) kann man verändern. Ist es die Option oder?
     
    #14 jennySU9419, 17.07.18
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.18
  15. doc_holleday

    doc_holleday Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.272
    Ich meinte iMovie > Einstellungen > Fotodauer
     
  16. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    aha, ok. ist diese Einstellung für alle Fotos in dem Video oder?
    Wie viel Sekunden soll man überhaupt einstellen? 4,2 steht dort.
     
  17. doc_holleday

    doc_holleday Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.272
    Wie viele Bilder pro Sekunde willst du denn produzieren?

    Bei z.B. 25 Bildern pro Sekunde wäre das pro Bild eine Anzeigedauer von 0,04 Sekunden.

    (Keine Ahnung, ob iMovie das überhaupt schluckt...)
     
  18. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    Na ja, ich will nur, dass die Figur, die man im Video sieht, nicht holprig geht, sondern ganz normal wie ein Mensch. Es ist sozusagen nur eine normale, aber langsame Bewegung, die ich beabsichtige. Wie viel Bilder sind das dann am besten? 5 Bilder?
     
  19. doc_holleday

    doc_holleday Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.272
    Für nicht holprig würde ich vermuten (habe keine konkrete Erfahrung damit), dass 20-25 Bilder das Minimum sind.

    Kann man da nix bei den Profis abkucken, wie die das handhaben?
     
  20. jennySU9419

    jennySU9419 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    14
    danke. Ich kenne keinen Profi, sonst wäre das Problem gelöst.
    Auf jeden Fall habe ich jetzt das Programm Pencil2D downgeloadet, ich probiere mal damit als Übungsversuch.