1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Root User demoliert!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von troydiamond, 19.12.06.

  1. Hi,

    hab beim Versuch den root user zu aktivieren, rumgespielt ohne mir vorher genau durchzulesen wie man es denn nun macht. Dummheit kommt vor dem Absturz, ne? :)
    Also os x startet nicht mehr. Beim normalen Start lädt der blaue Statusbalken einfach bis zur Unendlichkeit. Beim LogIn wo ich von Hand den User & pw angeben kann, kann er sich auch nicht einloggen, sondern zeigt mir nur stundenlang das Glücksrad des Todes.
    Wenn ich über den Single User Mode starte, also im SUM das System starte kommt immer wieder folgende Meldung:

    Couldn't find root user. Going back to sleep trying oder so.
    Ab und zu kommt auch: Could not readXPRAM. Error: soundso (stimmt da was nicht?)

    Hab alle möglichen Startvarianten probiert, Safe Mode, Single User, NVRAM/PRAM Reset, 10sek. On/Off Taste gedrückt, Applejack 2x laufen lassen, etc etc.

    Ich nehme an, ich hab durch folgende Aktionen den Fehler ausgelöst:
    Im NetInfo Manager habe in /users/root folgende werte der eigenschaften von root verändert:

    uid = 1 (war 0)
    gid = 1 (war 0)

    Hab mir wohl gedacht, ich wäre schlau (0=off, 1=on). Aber leider wurde ich eines Besseren belehrt.
    Gibts ne möglichkeit das zu reparieren ohne das system zu plätten und alle neu aufzusetzen?
    Vielen Dank schomma

    td
     
  2. Trashclone

    Trashclone Gala

    Dabei seit:
    06.08.06
    Beiträge:
    50
    Starte mal von CD/DVD und lege einen neuen User an
    so in der Richtung sollte es gehen genaueres musst aber sellbst nachlesen,
    dafür reicht mein Wissen noch nicht ganz (noch nie gemacht)
    mfg Harry
     
  3. werd das mal probieren. thx.
    Für den fall das ich das system neu aufsetzen muß, gibts ne install möglichkeit die nur die systemdatein erneuert, aber alle installierten programme inkl. deren daten beibehält (bsp.mails)?

    td
     
  4. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Japp. Beim Installieren auf Optionen und "Archivieren und Installieren" auswählen.

    Carsten
     
    #4 nomos, 19.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.06
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Oh ... mein ... Gott.

    Was ist das nächste?
    Holst du dir nen Vorschlaghammer bei OBI, um das Trackpad neu zu justieren?
    Lass das. Lass die Finger von sowas.
    Der root-User ist tabu für dich. Basta.
     
  6. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    damit du verstehst, was du gemacht hast:
    UID steht für User Identifier und ist eine fortlaufende Nummer um alle Benutzer klar zu unterscheiden. Normale Benutzer UID's fangen IMHO bei 1000 an.
    der root-user hat immer die UID 0 (hat nichts mit on/off zu tun).

    GID steht für Group Identifier und ist im Prinzip dasselbe wie die UID nur für Gruppen anstatt Benutzer. Die Gruppe mit der GID 0 ist immer 'wheel', die Gruppe von root.

    Wie du das System jetzt noch retten kannst, weiß ich allerdings auch nicht mehr..
    Du könntest die Installations-CD versuchen, und dort im NetInfo-Manager die ID's wieder richtig schreiben. Ich hoffe doch, du hast keine weiteren verändert, oder??


    http://de.wikipedia.org/wiki/UID
    http://de.wikipedia.org/wiki/GID
     
  7. @wikinator: vielen dank für die erklärung, immer gut zu wissen was man getan hat. Vor allem wenns falsch war :p Ne, sonst hab ich nix verändert.

    @rastafari: außer deine beiträgeanzahl um 1 zu erhöhen hat dein post keinen wirklichen sinn gehabt oder? ICH hab den fehler gemacht, ICH muß ihn ausbaden. Wenn ich bock hab, justier ich mein trackpad auch mit nem hammer. Weiß nich, kennen wir uns? Ansonsten wüßte ich nicht was dich das ganze insofern angeht, mir nen spruch rein zudrücken.

    td
     
  8. Hab das Problem noch nicht lösen können, weil:
    1. C + Starttaste (um von CD zu starten) irgendwie nicht funktioniert
    ...das widerum möglicherweise weil:
    2. Er die CD nicht mal erkennt. Er liest sie nur kurz und schmeisst sie dann einfach wieder aus.

    Kann ich die Installations-CD auch auf meine externe USB-HD ziehen und ihn beim Starten auf das Verzeichnis verweisen?
    Alternativ besteht evtl. die Möglichkeit die Einstellungen per Target Mode von nem 2ten Rechner aus wieder von Hand rückgängig zu machen? Da ich ja genau weiß welche Einstellungen geändert wurden, kann man ja die Datei mit den entsprechenden Einstellungen per "Editor" öffnen und die Werte wieder auf 0 setzen. Ist so ein Gedanke, keine Ahnung ob das realisierbar ist.

    td
    p.s. Frohe Weihnachten! :)
     
  9. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Nein

    Wäre ein Versuch wert...
    Wenn das nicht klappt, so kannst Du aber über diese Target Mode Verbindung wenigstens dein System neu aufsetzen.

    Gruss
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Wenn das nur Leute angeht, die du kennst, ist ein Forum vielleicht der falsche Platz.
    Und wenn du länger hier dabei wärst, wüsstest du, daß gerade Rastafari schon sehr vielen Leuten mit seinen profunden Kenntnissen aus diversen Klemmen geholfen hat. Da darf er auch mal die Nerven verlieren. Ist schließlich Weihnachten.
     

  11. edit: Das das zitieren nicht so funzt wie ichs mir erhofft hatte und wir mittlerweile auf Seite 2 sind, hier mal nen kurzen Stand der Dinge :)
    Ich möchte, falls möglich, per Target Mode fehlerhafte Einstellungen des root users von Hand (per Datei edit) verändern.

    Weiß jemand in welcher datei die einstellungen des root users gespeichert sind?

    @MacAlzenau: Ich sag nicht das sich nur Leute die ich kenne mit dem Thema befassen sollen. Ich finde aber das ein gewisser Respekt schon dazu gehört, vor Allem wenn man sich nicht kennt. Ich zweifle nicht an rastafaris Wissen, nur beurteilen kann ich es anhand seiner Aussage auch nicht. Ich hab schon genug Stress, die Kiste wieder zum Laufen zu bringen, da kann ich so schulmeisterisches Gehabe gar nicht ab. Auch nicht an Weihnachten. Vielleicht schon gar nicht an Weihnachten.

    td
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Himmel, nimm nicht alles so schrecklich ernst und bedeutungsvoll, was ich so schreibe!!!
    Du befindest dich in einer minimalistisch kleinen Randgruppe, wenn du mich ernst nmmst!
    Aber akzeptier bitte auch, daß ich Rastafari in Schutz nehmen möchte. Deinen Stress verstehe ich, das geht mir ja auch ab und zu ähnlich (gerade im Moment, wo ich versuche, eine WLAN-Verbindung ins Internet einzurichten und mein Router sich ziemlich über mich und meine Versuche amüsiert). Aber wenn du mal schaust, was hier so alles in letzter Zeit an selbstgemachten Problemen auftaucht und wie oft da Leute Tipps geben und am Schluß schreiben "aber hoffentlich schreibt mal Rastafari was dazu", da kannst du vielleicht auch verstehen, daß er etwas genervt reagiert, wenn jemand ohne jede Ahnung rumspielt und dann Ärger hat - wobei ich dir wenig oder keinen Vorwurf machen möchte, denn ich selbst bin zum Mac gekommen, weil man da eben rumspielen darf und rumprobieren, und du hast ja selbst glich bei Threaderöffnung Reue gezeigt und virtuelle Asche auf dein Haupt gestreut.
    Und bevor ich jetzt noch irgendwas Dummes sage, verweise ich auf die Uhrzeit und empfehle mich bis morgen.
     
  13. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Die UID/GID eines Users steht in der /etc/passwd. Da kannst du die UID und die GID des Benutzers wieder korrigieren.
    Hier der Auszug aus meiner (wenn du mehr da verändert hast)

    nobody:*:-2:-2:Unprivileged User:/:/usr/bin/false
    root:*:0:0:System Administrator:/var/root:/bin/sh
    daemon:*:1:1:System Services:/var/root:/usr/bin/false
    uucp:*:4:4:Unix to Unix Copy Protocol:/var/spool/uucp:/usr/sbin/uucico
    lp:*:26:26:printing Services:/var/spool/cups:/usr/bin/false


    Das sind natürlich nicht alle Einträge.
     
  14. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ach ja ;)
     

    Anhänge:

    • 183.gif
      183.gif
      Dateigröße:
      46,9 KB
      Aufrufe:
      91
  15. I hate you so much right now....

    ich dreh noch durch....
    also...alten mac im target mode an nen anderen gehängt. Result: Nix, Platte nicht gefunden, Neustart bringt nix.
    Migrationsassistent gestartet, er fordert mich auf den alten Mac im Target mode neu zu starten. Gesagt, getan, er erkennt das da was dran hängt, wartet aufs Volume (hab vergessen was genau da stand). Sonst passiert nix mehr. Neustart nach einer Stunde.
    Nächster Versuch: HD-Dienstprogramm. "Festplatteninformationen werden gesammelt". Ungefähr eine Stunde lang. Bis mir auffällt das sogar meine Systemuhr stehen gegblieben ist, auch vor ungefähr einer stunde. Kann ja nicht gesund sein. Also ich firewirekabel raus & schwupps: auf einmal sind die festplatteninformationen gesammelt, obwohl gar keine platte mehr dran hängt. Ich denk mir, ok, schlimmer kanns nicht mehr werden, hängst ihn jetzt einfach wieder dran. Siehe da, jetzt wird auch das Volume bzw die Partition auf der Platte erkannt. Ich wähle um sicherzugehen Volume-reparatur, er macht auch einiges, unter anderem hat er den defekten Volume Header repariert. Aber die Platte wird immer noch nicht angezeigt.
    Also bei beiden rechnern neustart, platte wird gefunden. Nur zugreifen kann ich nicht. Sobald ich doppelklicke, kommt das glücksrad und bleibt dann auch (hab ne stunde gewartet & mich selbst hypnotisiert mit rad). Systemuhr friert wieder ein, dashboard geht nicht mehr, mac tot. Was bleibt? Kabel abziehen, mac wacht wieder auf. Wieder dran gehängt, doppelklick, system freeze. Hm.
    Alles stehen gelassen, frustschlaf gehalten. Ersten mac gestartet, kaputten im Target mode drangehängt, platte wird nicht gefunden. Wieder mal. Gleiche Prozedur wie am anfang, beim suchen system freeze, kabel raus, pladde wird gefunden (nur im Dienstprogramm, nicht als FW-Platte im System). Momentan läuft die 2te Reparatur, die aber jetzt schon ne stunde, die erste ging wesentlich schneller und vor allem hab ich da anhand von meldungen einen fortschritt erkennen können. system läuft zwar, der fortschrittsbalken dreht sich munter (auch der wirkt hypnotisierend wenn man zu lange hinguckt irgendwie), aber sonst nüscht.
    Updates folgen. Sollte ich bis zum morgen nicht irgendne lösung haben, werde ich wohl rastafaris anmerkung folgen, und den mac mit dem vorschlaghammer behandeln :)

    td

    update1: Hab grad gesehen das das volume deaktiviert ist, war beim ersten mal nicht so. Hab die reparatur mal abgebrochen. Aktivieren des volumes klappt nicht, ich soll die Erste Hilfe (das wäre ja wohl die reparatur die anscheinend auch nicht geht) verwenden und dann nochmals aktivieren. Volume oder Platte auswerfen geht auch nicht, weil die Platte/Volume NICHT deaktiviert werden kann. IST DOCH SCHON VERDAMMTE SCHEI*"$$**"§"O"")GZIDLadkljfnasl...GOTT STEH MIR BEI!

    update2: sorry erstmal für den monsterpost, ich benutze das schreiben gerade als seelenheil. hab nochmal diverse andere sachen ausprobiert:
    1. Reparatur per Install CD im funktionierenden mac. Interessanterweise bricht er hier die reparatur hier mit der Meldung: Der ausführende Prozess konnte nicht beendet werden. (ungefähr sowas). Interessant war auch das er am anfang noch den volume namen angezeigt hat, irgendwann (war grad nicht vorm mac) stand dann nur noch d2s10.
    2. Die kaputte Platte zum booten des anderen macs zu verwenden. Ging nicht, war aber auch nur ein Test. Man greift ja nach jedem Strohhalm.
    3. Laß gerade die DataRescue Demo laufen. Mal schauen was er im Zweifelsfalle so retten kann. Wenn das klappt, DataRescue kaufen, Backup machen, platte neu aufsetzen.
    Kann doch echt nicht sein, das mein kleiner fehler solch exorbitante auswirkungen. So langsam krieg ich das gefühl das die platte nen schlag hat. Software tötet hardware oder was??? Ich brauch kaffee....

    update4: frohes neues. datarescue findet die platte, aber kann nicht damit arbeiten. Analysen o.ä. fängt er zwar an, aber hängt sich dann auf. Werde mir irgendwo her diskwarrior besorgen und sehen ob die platte noch zu retten ist. danach brauch ich erstmal urlaub!
    Sollte jemand noch nen tipp haben, bin ich dankbar, aber ich glaube es gibt nicht mehr viel zu retten. Da kam wohl mein Profi-Versuch den root zu aktivieren und der Festplattenfehler hand in hand, anders kann ichs mir nicht erklären.
    Naja, scheiße gelaufen.

    td
     
    #15 troydiamond, 31.12.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.01.07

Diese Seite empfehlen