1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

root Passwort

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von tommy, 06.09.05.

  1. tommy

    tommy Jamba

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    59
    Hallo,

    ist es möglich unter MacOS Tiger das Root Passwort zu entschlüsseln? Ich vermute ja mal das es eine simple Shadow Datei ist mit einer MD5 Verschlüsselung. Zu Software Testzwecken würde ich ungern auf ein zweit System wo FreeBSD läuft wechseln wollen, nur um die GID und SID abzufragen. Zumal "hostname" die SID 0 verlangt und ähnliche Tools auch.

    su root
    Password:
    su: Sorry

    Mein User Passwort ist es ja schon mal nicht.

    Gruß Tommy
     
  2. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    sudo passwd root

    Gruss von IceHouse
     
  3. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    sudo hostname machts auch

    der root-account ist default in os x deaktiviert, und es gibt so gut wie keine gründe ihn zu aktivieren.

    wenn du aber meinst, es unbedingt zu müssen, kannst du dies im dienstprogramme->netinfo-manager machen. aber wie gesagt - sudo ist das bessere konzept und in der not tut es auch ein sudo login, wenn du unbedingt eine rootshell willst...
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der korrekte Weg wäre in dem Fall ein
    sudo -s
    wo Du mit Deinem Admin Passwort eine root Shell bekommen kannst. Man page von sudo lesen hilft wie immer. Um den Root account als direkten Login Account zu aktivieren muß einfach nur ein Passwort vergeben werden. Entweder wie bereits beschrieben per Netinfo Manager oder etwas einfacher und schneller per Terminal mittels
    sudo passwd root
    Damit wird ein neues Passwort für root vergeben mit dem man sich nachher per login oder su auch authentifizieren kann. Bei dieser Methode muß man lediglich aufpassen nach welchem Passwort man gerade gefragt wird. (1. Admin Passwort, 2. neues root PW, 3. Nochmal das neue root PW)

    Was Du konkret bezweckst hast Du uns allerdings noch immer nicht verraten. Hostnamen vergibt man nämlich korrekterweise am DNS Server. :)
    Gruß Pepi
     
  5. tommy

    tommy Jamba

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    59
    ich wollte eigentlich nur per Shell etwas mounten. Da ich die Arbeit per Terminal gewohnt bin als "wild rumher klicken". Hostname war nur ein Beispiel ;)
     

Diese Seite empfehlen