1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

root passwort setzen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von nils_langner, 24.12.05.

  1. Hallo zusammen,

    wie finde ich raus, wie mein root Passwort ist oder wo kann ich es setzen, falls ich dies noch nicht getan hab?

    Grüße Nils
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Herausfinden wie es lautet wenns schon gesetzt ist, ist mehr als aufwändig.

    Präambel:
    Überlege Dir gut, ob Du einen aktiven root User wirklich brauchst! Falls ja, dann vergib ein gutes Passwort, denn root kann alles auf Deinem System tun und wird auch nicht gefragt ob er jetzt etwas heikles löschen will. Niemand warnt Dich, daß Du gerad dabei bist Dir ins Knie zu schießen! Wenn Du als root arbeitest, immer doppelt so gut aufpassen!

    Meiner Erfahrung ist unter Mac OS X (Client) so gut wie nie ein aktiver root user notendig. Durch das Modell der "Role based administration" kann man eigentlich alles mittels Authentifizierung machen.

    Setzen kannst Du es auf zwei Arten:
    1. Netinfo Manager: Dort gibt es im Menü eine Option "Root User Aktivieren"
    2. Im Terminal gehts wie so oft schneller: sudo passwd root
    Dann mußt Du zunächst Dein normales Admin Passwort eingeben, und dann zweimal das neue Passwort für root. Beachte, daß Du im Terminal garkein Feedback beim eingeben von Passwörtern hast. (keine Sternchen, Kugerln etc.)

    Frage zum Abschluß: Wofür möchtest Du root aktivieren? (Neugierde meinerseits)
    Gruß Pepi
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Streiche das "...so gut wie...".

    (Sonst müsstest du auch Sätze sagen wie etwa: "...es kommt so gut wie nie vor, dass Wasser brennt...".)

    Ein simples "sudo -s" und du *bist* root in seiner eigenen Shell, wenn sein muss.
    Wozu also denn bitteschön noch zusätzlich das Login freischalten?
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Dazu gibt es einen eigenen, deutlich ausgewiesenen und mit rudimentärsten Grundkenntnissen der eigenen Muttersprache klar auffindbaren Menüpunkt.

    Wenn das schon "fummeln" ist, was muss ein Progger dann erst noch mehr tun, damit du es "einfach" nennst? ;)


    PS
    Erklärst du zur Terminalmethode bitte auch dazu, wie man falsche Zeichensetzung durch einen ungünstig gewählten Zeichensatz u.ä. vermeidet?
    Und warnst du ihn auch vor, er solle vorher die "sichere Tatatureingabe" aktivieren und das Terminal neu starten?
    Hm?
    Ach ja... sagst du ihm bitte auch, dass das unter Panther noch zu den unsicheren 8-Byte Passworthashes aus Jaguar-Zeiten und Problemen mit dem Single-User Modus führt?
    Nur so.....
     
  5. wollte es ja nur wissen *duck* aber irgendwie hatte ich nicht die rechte um den apache zu starten ohne "su" und dazu musste ich wissen, wie ich mein root passwort setze.
    Einloggen werde ich mich als root wohl nie.

    PS Vielleicht lag es auch gar nicht am nicht vorhandene root passwort, aber jetzt kann ich das dann wenigstens ausschliessen.
     
  6. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    hm, ich glaube ein "sudo passwd root" setzt zwar das Root-Passwort aber aktiviert diesen doch nicht, oder? Einloggen mit "su" kann ich mich trotzdem nicht.
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Moin nils_langner,

    also wenn du nur den Apache starten willst, dann geht das auch ganz einfach über „Systemeinstellungen | Sharing | Dienste | Personal Web Sharing“ und dort ein Häkchen setzen.


    Gruss KayHH
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    @nils_langner
    Ich frag' mich nur warum Du dann nicht geschrieben hast, daß Du Deinen Apache starten möchtest und dafür das root Passwort vergeben möchtest. Dann wäre Dir wahrscheinlich schneller geholfen worden und auch etwas passender. Hauptsache ist aber, daß es nun für Dich klappt.

    @KayHH
    Wenns wirklich nur ums Starten und nur um den mitgelieferten Apache geht, ist das wohl die perfekte Antwort. :) Wer ein wenig mehr mit einem Apache machen will (zB Syntaxcheck der config Files) der kommt ums Terminal nicht rum.
    Gruß Pepi
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Doch. Das "deaktiviert sein" besteht genau darin, kein gültiges Passwort zu haben.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Nochmal um das klarzustellen:
    Du hast als Admin *jederzeit* Zugriff auf root-Rechte und bei Bedarf auch auf eine root-Shell, um als root beliebige Befehle absetzen zu können.
    Einfach nur 'sudo' benutzen, das war's.
     
  10. @pepi: ich wollte ja ein bisschen mehr mit dem apache machen und ausserdem denke ich das eh irgendwann der tag kommt an dem ich dass root passwort brauche und jetzt weiss ich wie ich es setze und noch ein paar mehr andere dinge ;)

    thx @ all
     

Diese Seite empfehlen