1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Richtig formatieren

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von nossi, 14.04.07.

  1. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    Hallo!

    Ich hatte bereits Probleme mit einer Externen Festplatte die mir öfters "fehler -50" bei Schreib-, nicht aber bei Lesezugriffen ausgeworfen hat.
    Link zum Thread mit ausführlicher Beschreibung, aber ohne Lösung:
    http://www.apfeltalk.de/forum/fehler-50-schreibzugriff-t76934.html

    Ich habe die Festplatte damals neu gekauft, und mit dem Festplattendienstprogramm in "Mac OsX Extendet (Journaled) formatiert und partitioniert. Diese Umformatierung ging sehr schnell... WESENTLICH schneller als eine Formatierung unter Windows.

    Nun frage ich mich mehrere Dinge.

    1. Ist die genannte Prozedur die einzige und richtige um eine Festplatte "gründlich" zu formatieren? (da es so schnell geht kommt es mir irgendwie "spanisch" vor...)

    2. Ist "Mac OsX Extendet (Journaled)" oder "Mac OsX Extendet (Groß- / Kleinschreibung und Journaled" das richtige Format?

    3. Da ich nunmehr von diesem Format für eine Externe Festplatte nicht mehr sonderlich begeistert bin (fehler -50) ziehe ich FAT32 in Erwägung. Allerdings befindet sich auf einer Partition der Festplatte auch ein bootfähiges Backup System. Kann ich auch auf einer FAT32 formatierten Festplatte ein bootfähiges OsX installieren und damit arbeiten?

    3. Kann eigentlich Windows die "Mac OsX Extendet" formate lesen/schreiben?


    Grüsse, Nossi
     
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Zu 1: kannst sie noch mit Nulldaten beschreiben lassen. Aber eine Schnellformatierung unter Windows dauert auch nicht länger als unter OSX

    Zu 2: erste variante

    Zu 3: Nein, kannst du nicht

    Zu 4: Ohne Zusatzprogramme kann das Windows nicht
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Wenn deine Festplatte Kommunikationsprobleme hat (vermutl. mangelhafte Firmware), dann wird sie diese unter allen Dateisystemen haben.
    Mit anderen Worten: FAT32 wird deine Probleme etwa so sehr lösen wie eine Flasche Hustensaft gegen einen Waldbrand hilft. Exakt Null.
     

Diese Seite empfehlen