1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Revolver 7 oder Alternativen? - Warum geschlossen?

Dieses Thema im Forum "Finanzsoftware" wurde erstellt von linga, 12.06.08.

  1. linga

    linga Gast

    Liebe Admins,
    wieso wurde der Thread von foxoclock geschlossen? Ohne einen Grund zu nennen einen Thread einfach dicht zu machen ist doch wohl echt keine so gute Idee und gerade bei den Vorwürfen, die dort erhoben werden, wäre eine kurze Stellungnahme doch wirklich nur zum Besten. So gelangt man schnell zu der Annahme, dass da was dran ist und es wundert mich etwas, dass ihr das tolleriert.
     
  2. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Wir haben seitens der Entwickler der Software eine Beschwerde erhalten. Mehr kann ich zu diesem momentan schwebenden Verfahren nicht sagen.

    Die Threads sind nicht vollkommen gelöscht. Wir haben sie alle noch in der Datenbank, sie sind zur Zeit nur nicht öffentlich zugänglich. Wir bitten um Verständnis.
     
    1 Person gefällt das.
  3. linga

    linga Gast

    Geht doch. Ihr solltet in eigenem Interesse nichts schließen/löschen/whatever ohne es zu kommentieren. Nur ist jetzt noch die Frage, inwiefern euch ein von AT völlig unabhängiger Entwickler dazu zwingen kann, kritische Beiträge zu deren Software zu entfernen? Ich weiss nicht was geschrieben wurde aber wo wenn nicht hier sollte freie Meinungsäußerung möglich sein.
     
  4. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Manchmal ist es aber dennoch ratsam anders zu handeln...
     
  5. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    ACK
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    O tempora, o mores!

    (Und damit meine ich nicht Euch, sondern die "Verursacher")

    *J*
     
  7. linga

    linga Gast

    Womit ich dann jetzt ja zumindest weiss, was los war. Wie gesagt, passt auf, dass solche Aktionen nicht gegen Euch gehen. Ich verstehe euer Handeln aber ihr solltet erkennbar machen, dass ihr damit wenig zu tun habt. Für mich ist jetzt zumindest raus, dass ich keine software von revolver kaufen werde und nicht etwa, dass ihr miese Admins seit.

    ack
     
  8. mptide

    mptide Empire

    Dabei seit:
    28.03.08
    Beiträge:
    86
    Man kann ja nur gespannt sein, was nach Abschluss des "Verfahrens" als Begründung genannt wird.
    Ich muss jedoch sagen, das ich nach lesen des verlinkten Threads bereits einen Eindruck von dem Programm habe, ohne es einmal verwendet zu haben.

    Et es, wie et es
     
  9. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    ;) Was will man voon Leuten erwarten, die sich als Handfeuerwaffe bezeichnen. Man könnte den Verdacht bekommen, wenn man das hier so liest, die holen ebenjene raus um Kritiker mundtot zu machen.

    Für einen unserer Kunden teste ich gerade neue Software. Ratet mal, welche jetzt ganz bestimmt nicht in die engere Wahl kommen wird.

    Nachtrag: Apropos „schwebendes Verfahren“. Bedeutet das, es geht vors Gericht?
     
  10. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Für uns sicher nicht... Allerdings kommt es nicht eben selten vor, dass Ermittlungen dazu führen, dass wir Auskunft erteilen müssen, beispielsweise wenn jemand Anzeige gegen einen User (zumeist ja erstmal gegen Unbekannt) wegen Rufmord oder Geschäftsschädigung erstattet. Das ist schon häufiger vorgekommen.
     
  11. linga

    linga Gast

    Nehmen wir an, ein Entwickler von speziellen Softwarelösungen konzentriere sich auf den Nutzerkreis eines eher exklusiven Betriebsystems. Nehmen wir weiter an, es existiere für diesen eher kleinen Nutzerkreis ein eher großes Forum. In diesem Forum kritisiere ein unbekannter Nutzer, einer von Tausenden, diese Software. Was wäre Rufschädigender? Den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen oder sowas hier?
     
  12. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ja, leider sind wir im Land der Maulkörbe angekommen. Erinnert mich fatal an den Apotheker, der regelmäßig im Schaufenster den "Sch*** des Monats" anprangerte und dafür von der Pharmaindustrie verknackt wurde.

    Ein polemischer "Dreckstool"-Ausruf ist sicher keine gerechtfertigte Kritik, aber in diesem Forum wimmelt es von Aussagen der Art "laß die Finger von Programm XY, weil ...". Dazu ist ein Forum wie dieses ja schließlich u.a. da.

    Und anstatt sich auf den Hosenboden zu setzen und nachzubessern ist es ja einfacher, die Kritiker mundtot zu machen! o_O

    Und ich schreibe gerne in Threads wie diesem mit, damit die Machenschaften eines Herstellers mit der Faustfeuerwaffe im Namen (Stichwort: "Verfolgung von Forenmitgliedern wegen Rufschädigung") schön weite Kreise in der Nutzergemeinde ziehen.

    *J*
     
    #12 crossinger, 17.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.08
  13. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Solche Verfahren führen so selten zum Erfolg. Dennoch kann jeder Anzeige erstatten, der sich in irgendeiner Form als geschädigt erachtet. Damit müssen wir wohl alle leben. In diesem Fall hat es bisher noch keine Anzeige gegeben.
     
  14. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Im Interesse sowohl der „schießwütigen Programmierer“ als auch des Forums, wäre es vielleicht angebracht, die mal aufzufordern, sich hier zu äußern.

    Das wirft sonst ein ganz schlechtes Licht auf diese Leute. Hast Du das schon getan, Jesfro? Sie sollen Dir wenigstens gestatten, die Vorwürfe / Beschwerde hier öffentlich zu machen.
     
  15. brandtaktuell

    brandtaktuell Granny Smith

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    13
    Natürlich nicht. Das Recht auf freie Meinungsäußerung umfasst eben auch Kritik, sofern sie den Tatsachen entspricht und angemessen geäußert wird. Insofern sehe ich einer eventuellen Auseinandersetzung äußerst entspannt entgegen. Revolver bzw. Paul Gaspar sollte sich allerdings gut überlegen, ob man diesen Schritt geht, weil es mir ein Vergnügen wäre, das Ganze an geeigneter Stelle zu dokumentieren. Das dürfte für das Ansehen von Revolver schädlicher sein als eine inhaltliche Kritik (die anschließend doch wieder zu lesen sein wird). Wobei es mir absolut nicht darum geht, Revolver zu schaden, das erledigen sie anscheinend lieber selbst.

    Schade um eine kleine Firma, die mal hoffnungsvoll angefangen hat und eigentlich ein gutes Produkt hätte, wenn sie nur planvoller arbeiten würde...
     
  16. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Zudem ist der 2006er Beitrag immer noch im Netz verfügbar, wenn man weiß, wo man schauen muß. Kritik im Netz läßt sich nciht so leicht unterdrücktken.
     
  17. janka

    janka Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    244
    Ich könnte sogar unangemessen und tatsachenwidrig sagen: "Revolver ist scheiße!"
     
  18. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Sicherer wäre es zu sagen: Revolver sind Scheiße. Und das ist auch meine ganz ehrliche Meinung.

    Ich meine wirklich die Handfeuerwaffe. Über die Firma (für die ja auch der Plural nicht passt) vermag ich mir kein Urteil zu bilden.

     
  19. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Noe, lies Jankas genialen Beitrag nochmal ;)
     
  20. mokoi

    mokoi Braeburn

    Dabei seit:
    20.06.08
    Beiträge:
    45
    Bei Revolver ist sicher noch reichlich Luft nach oben was die Performance und Usability betrifft.
    Trotzdem empfinde ich die Software als absolut preiswert. Für unsere (überschaubare) Firma passts ziemlich gut.

    Sollte jeder selbst prüfen inwiefern Revolver den eigenen Anforderungen gerecht wird. Bei den Vergleichen mit anderen Lösungen wird oft ausgeblendet, dass diese auch erheblich teurer in der Anschaffung und Einrichtung sind.
     

Diese Seite empfehlen