1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

REVIEW: Tchibo Internet Stick mit 10 GB-Flatrate HSDPA, UMTS oder GPRS

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von Phate, 20.03.09.

  1. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Hallo zusammen,

    ich habe heute den Internet Stick von Tchibo erhalten mitsamt der Prepaid SIM-Karte zum mobilen Internetsurfen.
    Ich will Euch meine ersten Eindrücke nicht vorenthalten:

    Lieferumfang

    - HUAWEI Mobile Connect Model E160
    - Tchibo SIM-Karte
    - Bedienungsanleitung Tchibo-SIM und Tchibo-Services
    - Bedienungsanleitung Surfstick
    - Weitere Zettel zur Installation/Registrierung der SIM-Karte

    [​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    1. Eindruck

    Ich habe den "Internet Stick" direkt bestellt als ich von dem Angebot zusammen mit der Prepaid-10GB-Monatsflatrate erfuhr.
    Erhalten habe ich das Paket via DHL ca. 40 Std. nach der Bestellung: Sehr gut!

    Der Stick ist auf den ersten Blick ziemlich groß, was vor allem daran liegt, dass man an die Größe von Datenspeicher-USB-Sticks gewöhnt ist und der HUAWEI E160 diese mit seinen 8,5 cm Länge deutlich überragt. Dafür sieht er mit seiner hochglanzweißen Oberfläche sehr wertig aus und so fasst er sich auch an: Das Gewicht ist relativ hoch (auch hier wieder im Vergleich zu normalen "USB-Sticks").
    Vom äußeren Erscheinungsbild könnte den Stick jedenfalls auch durchaus ein Apfel tragen - er passt zumindest optisch sehr gut in die Apple-Design-Welt.

    [​IMG]


    Inbetriebnahme

    In der Anleitung steht zusammengefasst:
    Auspacken, SIM einlegen, in USB-Port stecken, Software starten, einwählen, fertig.

    Ganz so einfach war es dann doch nicht, aber grundsätzlich gab es keine großen Schwierigkeiten.

    Die SIM-Karte einzulegen ist etwas hakelig, wohldosierte Gewalt hilft aber. Nach dem Einstecken des Sticks öffnet sich ein Finder-Fenster mit der App "Mobile Partner".
    Nach dem ersten Start erscheint dann eine Meldung, dass bestimmte Dinge installiert werden müssen und ein Neustart erforderlich ist.
    Nach diesem Neustart funktioniert dann alles tadellos.

    [​IMG]

    Besonders begeistert hat mich, dass ich die SIM-Karte online vom Stick aus freischalten konnte. Das Gerät lässt sich also tatsächlich unabhängig von einem bestehenden Internetanschluss freischalten und in Betrieb nehmen.
    Einzig die 30 Tage Flatrate, die bei dem aktuellen Angebot enthalten sind, waren noch nicht aufgeschaltet - dafür musste ich die Hotline bemühen.

    6 Min. Wartezeit bis zum Gesprächspartner bei einer 01805-Rufnummer (0,14 cent / min. aus dem Festnetz) ist für mich nahe an der Grenze zur Unerträglichkeit.
    Dafür war die Dame sehr engagiert, informiert und hat innerhalb von 3 Minuten alles erledigt. Eine weitere Minute später kam die Bestätigungs-SMS von Tchibo, dass ich nun die Flatrate nutzen kann.

    Auch wenn ich für die Flatrate die Hotline in Anspruch nehmen musste bin ich insgesamt zufrieden mit der Gestaltung der Inbetriebnahme des Geräts.
    Die Systemeinstellungen melden auch ein neuen Netzweradapter, konfigurieren musste ich jedoch nichts. Alles funktionierte sofort.

    Für mich auch interessant ist, dass man in der Software unter dem Reiter "Statistik" direkt seine Tages-, Monats- und Jahrestraffic sehen kann. Es ist so jedenfalls auf einen Blick sichtbar, wieviel man denn von den 10GB Traffic schon verbraucht hat.

    [​IMG]

    Geschwindigkeit:

    Wirklich Aussagekräftig ist das nachfolgend Geschriebene nicht, denn ich habe das Gerät jetzt erst zweimal benutzt.
    Heute gegen 15:00 Uhr habe ich den ersten Speedtest gemacht - akzeptabel:

    Download: 407 Kbit/s (50.875 Kbyte/sek.)
    Upload: 48 Kbit (6 Kbyte)

    Heute gegen 22:00 Uhr habe ich den zweiten Speedtest gemacht - inakzeptabel.

    Download: 116 Kbit/s (14.5 Kbyte/sek.)
    Upload: 186 Kbit (23,25 Kbyte)

    Wie sehr leicht zu erkennen ist, weichen die Ergebnisse sehr weit voneinander ab. Mehr als diese beiden Ergebnisse habe ich auch noch nicht. Den Test Nachmittags habe ich in Bochum durchgeführt, den Test Abends in Ratingen - jeweils in der Wohnung, nicht am Fenster - ohne auf irgendetwas zu achten. Angezeigt hat mir das Gerät aber immer vollen Empfang in HSDPA.

    Mit der Geschwindigkeit Mittags kann ich gut leben. Mehr habe ich mir eigentlich nicht erwartet. Ich bin jedoch gespannt, wie sich die Geschwindigkeit entwickelt. Sollte es sich aber bei den Abendwerten einpendeln, wäre ich sehr unzufrieden. Hier kann ich in Kürze mehr berichten.

    Bis jetzt bin ich mit dem Gerät zufrieden. Sitze nun natürlich wieder vor meinem "blitzschnellen" DSL-Anschluss - da brauche ich den Internet Stick natürlich nicht.

    Kosten

    Preis Internet Stick inkl. 30 Tage Flatrate mit 10 GB Traffic: 49,95 €
    Jeder weitere Monat Flatrate inkl. 10 GB Traffic: 19,95 €.

    10 GB Traffic in 30 Tagen für 19,95 € ohne langwierige Vertragsverhältnisse - dazu den Internet Stick für rechnerisch 30,- € finde ich sehr fair (die ersten 30 Tage Flatrate sind im Kaufpreis von 49,95 € bereits enthalten).

    Nach Überschreitung der 10GB wird die Übertragung jedoch gedrosselt (auf ca. ISDN-Geschwindigkeit)


    Abgrenzung zu anderen Produkten am Markt und Fazit

    Für mich stellte sich vor allem die Frage, ob solch ein monatlicher "Flatrate"-Tarif (Tchibo oder Simyo) oder eine "Tagesflatrate" sinnvoller ist. Bei letzterem kam für mich das aktuelle Angebot von Fonic in Betracht.

    Fonic hatte überhaupt erst mein kleines "Ich-bin-nicht-zufrieden-Männchen" aufgeweckt und mich in die Thematik einsteigen lassen. Mein Interesse an UMTS-HSDPA usw. war geweckt. Die 99,- € für den Fonic-Stick schreckten mich jedoch ab, die 2,50 € täglich für die Tages-Flatrate finde ich aber in Ordnung. Darin enthalten ist jedoch nur 1 GB Traffic, danach erfolgt eine Drosselung. Sollte jedoch für 1 Tag locker reichen.

    Simyo bietet schon seit längerem eine 30-Tage-Flatrate mit 1 GB Traffic für kanpp 10,- € an. Nach Überschreitung erfolgt jedoch keine Drosselung, sondern man kann erneut 1 GB Traffic für 10,- € erwerben. Hardware ist hier nicht subventioniert erhältlich.

    Gegen die Tages-Flatrate habe ich mich entschieden, weil ich an sich nie Internet unterwegs einen ganzen Tag benötige, sondern immer nur für kurze Zeit. Zuhause habe ich schließlich einen DSL-Anschluss.
    Und wenn ich die Tagesflatrate 8 x im Monat in Anspruch nehmen würde, liege ich rechnerisch auch bei 20,- €. So zahle ich diese von Anfang an, kann dafür aber auch jeden Tag zB nur mal die Email checken unterwegs, was ich sonst dann vielleicht nicht getan hätte.

    Da das Angebot von Tchibo auch ein Prepaid Angebot ist und ich mich von Monat zu Monat neu entscheiden kann, ob ich die Flatrate verlängere oder nicht, stellt sie für mich derzeit das beste Preis-Leistungsverhältnis dar.
    Die 10 GB sollten für Surfen, Email und auch das ein oder andere YouTube Video absolut ausreichen.

    Bis jetzt bin ich von dem Gerät sehr überzeugt. Was die Geschwindigkeit angeht, werde ich in Kürze noch einige Tests nachliefern.
     
    king-al und wellknownasmax gefällt das.
  2. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Nachtrag zur Geschwindigkeit:

    Ich benutze den Stick nun mittlerweile etwas länger und die Geschwindigkeit der Verbindung pendelt sich so bei Download 350-450 Kbit/s und der Upload bei 35-50 Kbit ein. Hält also nicht ganz mit DSL mit, ist aber unterwegs für mich absolut ausreichend und übertrifft auch das ein oder andere Hotel-Wlan.

    Wenn kein Guthaben mehr auf der Karte ist, stoppt die Flatrate automatisch nach 30 Tagen. Läd man anschließend das Guthaben wieder auf, so muss man die Flatrate auch erst wieder aktivieren.
    Dies geht kostenlos so:

    In der App Mobile Partner eine SMS mit
    START DATENFLAT
    an die 7777 schicken.

    Daraufhin kommt eine Bestätigung, auf die man noch einmal antworten muss mit
    JA DATENFLAT
    ebenfalls an die 7777.
    Die SMS sind kostenlos.

    Daraufhin erhält man dann eine Bestätigungs-SMS bis wann die Flatrate geschaltet ist.
     
  3. yeah_yo

    yeah_yo Granny Smith

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    16
    nützliche review gut geschrieben ;) danke sehr informativ besonders die vergleiche :)
     
  4. skiingjoe

    skiingjoe Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    301
    Welches Netz nutzt Tchibo denn?
    Ein Eigenes werden sie wohl kaum haben?!
     
  5. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453

Diese Seite empfehlen