1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review: Samsung Digimax I6 PMP

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von Totmacher, 16.02.07.

  1. Totmacher

    Totmacher Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.09.05
    Beiträge:
    104
    Hallo,

    habe mir vor ca. 3Jahre eine Kodak DX6490, später noch ne Lumix FZ50, gekauft mit denen ich auch mehr al zufrieden bin. Jedoch für Schnappschüsse sind sie nicht geeignet, da sie einfach zu groß sind und ziemlich "lange" braucht bis sie dann mal fertig ist. Dafür ist die Bildqualität absolut TOP.

    Also musste eine Kompaktkamera her, die annähernd so gute Fotos wie meine Kodak macht. Zuerst hatte ich die Kameras von Casio aus der Exilim Serie im Auge, jedoch wegen den nicht so guten Testergebnissen in Punkto Bildqualität habe ich mich nicht weiter mit denen beschäftigt.
    Kurz nach Weihnachten hatte Saturn die Samsung Digimax i6 PMP für 199€(ab 1.1.2007 230€) im Angebot. Testberichte waren auch durchweg gut, also habe ich sie mir gekauft.

    1.Ausstatung:
    2,5 Zoll Display mit 230.000Pixeln Sehr klar und man kann wunderbar alles erkennen
    3fach optischer Zoom Ist ok für so eine kleine Kamera
    Video- und MP3-Player Brauche ich nicht, ist aber ein nettes extra
    45Mb interner Speicher
    ASR Modus für besonders schlechte Lichtverhältnisse

    1.Optik:
    [​IMG][​IMG] Optisch gefällt mir die Kamera sehr gut. Das schwarz und leicht gebogene Form lassen sie wirklich richtig gut aussehen.

    3.Bedienung:
    Das Menü ist grauenvoll, da findet man in den ersten beiden Tagen nichts wieder. Nach einer Woche oder so hat man dann aber eigentlich den dreh raus.

    4.Bildqualität:
    Man muss halt bei einer Kompaktkamera Abstriche machen. Es gibt nicht so viele manuelle Einstellmöglichkeiten wie z.B. Brennweite, Belichtungszeit(Nur beim Nachmodus kann man sie ändern). Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen in geschlossenen Räumen werden schlecht oder man muss halt mit den eingeschränkten Einstellmöglichkeiten alles versuchen um ein gutes Bild zu bekommen. Der ASR-Modus für "schlechte Lichtverhältnisse" ohne Blitz kann man vergessen(1sek Kamera ruhig halten geht nicht!!), da ist wirklich jedes Bild verwackelt und hat starkes Rauschen. Bilder draußen sind aber durchweg gut und scharf.

    Es gibt noch viele andere Modi:
    Automatik, Programm, Nacht, Porträt, Kinder, Landschaft, Makro, Text, Sonnenuntergang, Dämmerung, Gegenlicht, Feuerwerk und Strand& Schnee.(Habe aber nicht alle getestet. Am besten nur im Programm-Modus Fotos machen und "alles" einstellen)

    5. Härtetest in einer Disco letzte Woche:
    Haben in einer Disco gefeiert und hatte auch meine Kamera mit. War alles ziemlich dunkel, wir saßen eigentlich die ganze Zeit nur am Tresen und haben was getrunken und Fotos gemacht. Das ging auch alles gut, einfach an gemacht und auf den Auslöser gedrückt.
    Am nächsten Tag habe ich mir die Fotos angeschaut und war positiv überrascht. Die Bilder waren fast alle scharf, die Farbwiedergabe war sehr gut und die Belichtung war auch gut.
    Die beiden Fotos die ich im ASR-Modus gemacht habe da sah man nichts außer Konturen was alles hätte seien können.
    Diese Fotos lade ich hier jetzt aber nicht hoch, schaue nochmal nach anderen.

    Fazit:
    Es ist eine Kompaktkamera für Schnappschüsse. Wer eine "gute" Kamera hat merkt bei den Bildern bei schlechten Lichtverhältnissen aber DEUTLICHE Unterschiede. Trotzdem würde ich sie wieder kaufen, da sie einfach handlich ist und gut in der Hosentasche verstauen kann. Für schlechte Lichtverhältnisse und Bilder die später Poster Format haben sollen habe ich ja immer noch meine Kodak oder die Panasonic Lumx FZ50.




     

Diese Seite empfehlen