1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden
  3. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Review Mighty Mouse + Apple Keyboard

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von Justus J., 07.10.08.

  1. Justus J.

    Justus J. Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    392
    Vor ein paar Tagen habe ich zu meinem ersten Mac mit OS X eine Mighty Mouse und ein Apple Keyboard bekommen.
    Da ich mit Funksets unter Windows-Rechnern viele negative Erfahrungen gemacht habe, sollten es Komponenten mit Kabel sein. (in meinem eMac ist sowieso kein BT drin)

    Apple Keyboard
    Lieferumfang:
    - Apple Keyboard
    - Verlängerungskabel für das Apple Keyboard
    - Bedienungsanleitung

    Beschreibung:
    Die Tastatur besteht aus einem Stück Aluminium in das weiße, flache Tasten eingelassen sind.
    Deren Tasten sind sehr leicht zu drücken und auch sehr leise; sie besitzen ein optimales Schreibgefühl beim 10-Finger-Schreiben.
    Unter dem Stück Aluminium ist glänzender, weißer Kunststoff mit einem eingestanzten Apple Logo eingelassen. Unter der oberen Hälfte der Tastatur befindet sich eine kleine Kunststoffleiste an der sich links und rechts je ein USB Anschluss befindet. So kann ich meine Mighty Mouse ganz leicht an den rechten USB Anschluss anschließen und habe noch einen USB Anschluss am eMac übrig.

    Mit dem Verlängerungskabel lässt sich das Tastatur-Kabel (USB) verlängern, sodass sie z.B. auch an einen PowerMac oder Mac Pro angeschlossen werden kann ohne dass das Kabel zu kurz ist.
    ACHTUNG: Am Verlängerungskabel befindet sich in der Dose wo die Tastatur angeschlossen ist eine kleine Kerbe, sodass nur das Apple Keyboard daran angeschlossen werden kann!

    Sobald die Tastatur an den Rechner angeschlossen ist und man die Feststelltaste drückt, leuchtet auf genannter Taste ein grünes Licht auf.

    Die Tastatur hat auch einige Besonderheiten:
    Die üblichen Belegungen von Tasten bei nicht-Apple-Tastaturen haben z.B. den Button für Exposé auf F9.
    Auf dem Apple Keyboard sind solche Sondertasten auf den "F-Tasten" mit einem kleinen Symbol gekennzeichnet, sodass man sich schneller zurechtfindet, als mit einer normalen Tastatur ohne diese Bildchen.

    Kleine Anmerkung: Ich war neulich bei Media-Markt und habe mir (REIN AUS SPAß!!) eines dieser völlig überteuerten und hässlichen Sony Vaio Notebooks angeschaut. Als ich in die 10-Finger Grundposition gehen wollte (asdf-jklö), wunderte ich mich wieso ich auf den Tasten F und J keine Kerbe spürte! Ich schaute mir die Tastatur genauer an und entdeckte schließlich den winzigen und kleinen Punkt.
    Beim Apple Keyboard ist die Kerbe deutlich zu fühlen.


    Mighty Mouse
    Lieferumfang:
    - Mighty Mouse
    - Kurzanleitung Mighty Mouse

    Auspacken:
    Die Mighty Mouse Verpackung ist einfach edel. Sie besteht aus dicker und weicher weißen Pappe.


    Beschreibung:
    Die Mighty Mouse ist weiß und glänzend lackiert und hat vorne in der Mitte einen grauen Scrollball. Am Rand besitzt sie zwei Extra-Tasten mit der standartsgemäß Exposé aktiviert wird.
    Hinten an der Maus ist ein leicht eingestanztes Apple-Logo zu sehen. Die Maus hat ein weißes USB Kabel welches man auch je nach belieben an ein Apple Keyboard anschließen kann.
    Unten sieht man im angeschlossenen Zustand ein rotes "Licht", das Kennzeichen von optischen Mäusen.
    Es erstaunte mich, dass die Mighty Mouse sofort in den Systemeinstellungen als Mighty Mouse erkannt wurde und ich auch gleich die Funktionen der Mighty Mouse einstellen konnte. Ich stellte mir die Sekundäre Maustaste ein die ja durch einen Sensor funktioniert.
    Anfangs war der Scrollball ein wenig fummelig und ich drückte auf die Seitentasten immer dermaßen fest auf, dass irgendein anderer Mausklick aktiviert wurde. Mittlerweile habe ich allerdings herausgefunden, dass man die Maustasten am Rand nur leicht antippen muss.
    Die Beschwerden die manche User hier in AT mit der zweiten Maustaste habe, hatte ich nicht.

    Kleine Anmerkung:Ich war mal wieder bei Media-Markt und tausende von Kunden fanden die Mighty Mouse scheiße und irgendwelche anderen komischen Mäuse die ich absolut ekelerregend fand super... Naja, ich finde meine Mighty Mouse super.

    Kleiner Tipp für Mighty Mouse Anwender die Probleme mit dem Scrollen haben:
    Drückt doch leicht beim Scrollen auf den Scrollball auf, dann wird optimal gescrollt.


    Ich hoffe ihr findet dieses Review nützlich, bald folgen Fotos
    Viele Grüße
    Justus J.
     
  2. alessi69

    alessi69 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    142
    Also ich finde die Tastatur und Maus, welche beim iMac im Lieferumfang sind super. Trotzdem sind die bei der Tastatur geringen Anschlagswege gewöhnungsbedürftig, daraus resultieren doch mehr Tippfehler als sonst. Maus liegt super in der Hand, aber das Scrollrad wird bei intensiver Benutzung so schmutzig (zumindest bei mir), so dass ich sie aufmachen mußte, die 4 Rädchen und Kugel reinigen, zusammensetzen, und wieder zusammenkleben. Design 1A.
    Reinigungsvideo mit Anleitung siehe YouTube.
     
  3. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Ich kann mit der Alu-Tastatur besser (schneller und fehlerfreier) tippen als mit all meinen bisherigen Tastaturen - vielleicht, weil ich das Tippen am Notebook gewöhnt bin. Auf den PC-Tastaturen in der Firma verhaue ich mich oft, die hohen Tasten finde ich furchtbar. Mein Fazit ist: die bislang beste Tastatur.


    Wenn das Scrollrad nicht mehr so will wie ich (und ich nutze es viel!), dann drehe ich die Maus einfach um und rolle sie in allen Richtungen ein par mal über meine Jeans (Oberschenkel), danach funktioniert sie wieder einwandfrei. Das ist bei mir etwa zweimal im Monat nötig.
     
  4. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Bei mir funktioniert das Scrollrad meiner Wireless Mighty Mouse seit ein paar Wochen nicht mehr. Nach unten scrollen geht noch, nach oben nicht mehr. Ich kann so fest über meine Jeans scrollen oder mit einem feuchten Tuch über den Ball reiben oder von unten auf die MM klopfen wie ich will, der Dreck kommt einfach nicht raus...
     
  5. casual

    casual Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    467
    Ich kann mich anschließen, die kurzen Wege bei MB und Apple Keyboard sind genial - ich schreibe schneller und fehlerfreier.
     
  6. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    mh das ist wirklich enorm userabhaengig. ich zum beispiel preferiere zum schreiben ebenfalls kurze wege, zum zocken habe ich frueher aber immer gerne eine tastatur mit langen wegen und einem knackigen und spuerbaren druckunkt gebraucht. das ist wie beim luftgewehrt schiessen, man spuert in gewisser weise einfach wann man den kontakt erreicht. beim tippen ist das eher unwichtig weil man dabei meist die tasten voll druchdrueckt.

    der M
     

Diese Seite empfehlen