1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review Logitech Cordless Laser Mouse

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von notranked, 13.10.07.

  1. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    So heute ist meine Logitech Cordless Laser Mouse eingetroffen. Am Donnerstag über Amazon bestellt und heute Vormittag angekommen (trotz Bankeinzug). Ging also relativ flott. Aber nun zur Maus.

    Verpackung:
    Das erste was man sieht, wenn man etwas neues in den Händen hält, ist natürlich die Verpackung. Etwas besonderes, wie bei einigen Apple-Verpackungen, gibt es allerdings nicht. Die Maus ist gut sichtbar in einer Plastik Verpackung verpackt. Im typischen Logitech Grün-Weiß kommt die Pappe her, auf dem alle wichtigen Informationen zusammengefasst stehen. Ein weiteres Augenmerk ist der kleine Standfuß auf der Rückseite. Ich denke mal, dass kommt eher den Händlern und ihren Regalen zu gute als dem Consumer. Aber wer will, kann sich so die Verpackung auch ins Regal stellen.

    Inhalt:
    What´s in this Box?
    Natürlich erstmal die Maus (zu der ich aber später ausführlich kommen werde). Des Weiteren finden sich dort Treiber (volle Macintoshunterstützung ab 10.3.9+) wieder. Das Logitech Control Center 2.2 ist gut gelungen. Man findet es in den Systemeinstellungen unter Sonstige. Batteriestatus sowie alternative Tastenbelungen können dort eingesehen und bei Bedarf verändert werden. Als weiteres findet man natürlich die Bedienungsanleitung und die Bedienungshinweise in der Box. Beide sind nicht in Buchform, sondern zu aufklappen. Die Bedienungsanleitung ist einfach geschrieben und nicht unbedingt von nöten. Ein weiteres Handbuch findet sich im Logitech Control Center 2.2. Nicht zu vergessen ist der kleine "Sack", der mitgeliefert wird. So wird die Maus auch auf Reisen vor Kratzern und Schmutz geschützt.

    Der Star der Manege
    Farbe:
    Ich habe mir die Logitech v470 Cordless Laser Mouse in weiß bestellt. Warum in weiß? Passt sehr gut zum MacBook und ich finde weiße Dinge einfach stylisch.
    Verarbeitung / Optik
    Die Maus ist prima verarbeitet. Alles passt einfach perfekt zusammen. Optisch macht sie auch einiges her. Die Oberseite besteht zum teil aus hochglanz weiß und mattem silber. Die Unterseite und das Scrollrad sind in einem grau gehalten. Sehr gut gefällt mir, dass das weiß "aus einem Guss ist". Soll heißen: Die Tasten sind nicht seperat. Am Mausende findet sich das Logitech und das Bluetooth Zeichen wieder. Des Weiteren ist auf der Oberseite noch eine Statuslampe angebracht.

    Handling:
    So nun zum wichtigsten. Wie verhält sich die Maus im Betrieb? Die Maus wird einwandfrei vom System (bei mir 10.4.10) erkannt. Sie ist auch durchaus ohne das mitgelieferte ControllCenter zu benutzen. Die Präzision ist überdurchschnittlich. Ich hab allerdings keinen DPI Wert gefunden. Von daher kann ich hier nur meine eigene Einschätzung kundtun. Für meine Verhältnisse reicht die Präzision lange. Alles was ich zu anklicken wünsche, wird auch angeklickt.
    Folgendes ist mir noch aufgefallen: Wenn man die Maus etwas länger nicht benutzt und so wie ich gerade einen Text schreibt, hakt sie kurz bei Wiederbenutzung. Ich denke mal, dass entweder der Mac oder die Maus selber das Bluetooth runterfährt. Allerdings ist dies nicht störend und passiert auch wirklich erst nach längerer Nichtbenutzung.
    Sehr gut ist das Scrollrad. Es verfügt über ein 4 Wegesystem. Oben-Unten-Rechts-Links. Das funktioniert auch überall sehr gut. Sogar auch in iTunes beim Coverflow -Modus kann man mit einem einfachen Seitwertsklick durch die Cover scrollen.

    Fazit:
    Die Logitech v470 Cordless Laser Maus ist der Traum jedes Macbesitzers. Volle Mac-Kompatibilität, ohne Dongle zu benutzen und in Weiß erhältlich. Das war für mich Grund genug diese Maus zu kaufen. Logitech hat dabei einen guten Job gemacht. Sehr gute Verarbeitung, guter Bedienkomfort und sehr gute Optik.
    Ich kann die Maus nur jedem Mac Besitzer empfehlen. Auch denen, die kein MacBook haben. Die Maus ist nämlich nicht all zu klein und kann auch als Desktop Maus verwendet werden.

    Ich hoffe, ich konnte vielen unentschlossenen weiterhelfen.



    Edit: Bilder findet ihr hier
     
    #1 notranked, 13.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.07
  2. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Danke für das Review. da ich immer noch nach einer Alternative zur bluetooth mighty suche, kommte mir das gerade recht. Die sieht ja echt schick aus, werde ich mir mal merken.
     
  3. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    Ich möchte noch etwas zu meinem Review hinzufügen. Nachdem ich gestern das open source spiel "OpenArena" entdeckt habe und auch gleich losgelegt hab dies zu daddeln, füge ich nun den Test der Maus in dem Spiel hinzu.

    Logitech v470 Cordless Laser Mouse im Spiel Quake 3:
    Viele werden es kennen Quake 3 Arena. Es kommt dort auf Geschwindigkeit und Präzision an. Und genau das bietet auch die v470. Nachdem ich im Spiel den Punkt "smooth mouse" deaktiviert hatte, lässt sich das Spiel sehr gut mit der Maus steuern. Ich würde die Präzision ungefähr mit der einer Razer ProSolution 1.6 vergleichen (diese Maus besitze ich übringends auch). Die v470 liegt bei Open Arena (Quake 3 als Vorbild) sehr gut in der Hand und versagt auch trotz Bluetooth Anbindung nie ihren Dienst. Für Zocker ist diese Maus also ebenfalls gut geeignet.
     
    1 Person gefällt das.
  4. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Cooles Review. Ist diese Maus jetzt so eine kleine Notebookmaus oder eine normal große?
     
  5. Jenso

    Jenso Gast

    Sehr motivierendes Review!
    Ich habe daraufhin herumgestöbert und mir die Maus gerade auch bei Amazon bestellt. Bin nun gespannt.
    Bisher hatten mich bei dem Hersteller die zusätzlichen Dongleleien genervt: hier scheint es ja nun mit internem Bluetooth zu klappen - und bei der mir sonst sehr lieben Apple-BT-Might stört immer wieder die rechte Taste (bzw. deren NichtFunktion).

    Spannung!
    Jens
     
  6. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    also meiner meinung nach ist es ein guter kompromiss zwischen notebook und desktopmaus. also man kann sie für beide bereiche gut verwenden.
    auf dem einem foto liegt sie neben dem applezeichen auf meinem macbook. da kann man die größenverhältnisse ganz gut erkennen.
     
  7. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Überzeugt, wird gekauft :-D
    (Die kleinen Notebookmäuse belegen bei meinen Riesenhänden die Spitzen meiner Zeige- Und Mittelfinger, die kann ich nicht bedienen :p)
     
  8. Jenso

    Jenso Gast

    Geliefert

    Heute kam die Neue (Logitech V470 Cordless Laser) hier an: sieht prima aus (paßt farblich sowohl zum weißen iMac als auch zum Alu-BT-Keybord) und abeitet bisher fehlerlos und dabei sehr griffig.

    Meine Riesenhände greifen sie sehr gut, obwohl das Ding eine Idee kleiner ist, als Apples Mighty: die Logitech-Figur ist dabei geschwungener, anschmiegsamer (und was der einschlägigen Assoziationen mehr sind), liegt also bemerkenswert gut in den Fingern.

    Auch ohne LCC (dazu gleich mehr) spielte Mäuschen sofort mit, nachdem sie - ganz einfach - mit der Bluetooth-Such-und-Finde-Routine in der Systemsteuerung eingebunden worden war (neues Gerät pipapo…).
    Allerdings war mir ihr Tempo (vorherige Einstellungen der Apple BT-Mighty waren zunächst noch gültig) erheblich zu hoch, so daß ich die Geschwindigkeit anpaßte. Dann störte mich (die Funktion selbst funktionierte aber einwandfrei!) das Tempo beim Auf-Ab und Links-Rechts-Scrollen.

    Also wollte ich gern (probehalber?) die Logitech Software installieren, doch hier trat ein Mangel auf: die mitgelieferte Scheide war unlesbar, wurde überhaupt nicht erkannt. Haben dies auch andere User so erlebt?
    „Schlimm“ fand ich das nicht, da ich ohnehin die akuelle Version auf der Homepage von Logi gesucht und heruntergeladen hätte - nun mußte das sofort geschehen und damit läuft hier jetzt schon das Logitech-Control-Center (LCC) in der Version 2.3.1 (die mitgelieferte CD bot angeblich nur 2.2.2 auf).

    Mit der Software kann man nun die Tasten noch freier belegen, als mit der Apple-Systemware und außerdem meldet sich nach Aufwachen aus dem Schlafzustand des Rechners die Maussoft ganz kurz, um den Ladezustand der Batterien und ihre Gegenwart zu melden. Bisher prima.

    Bleibt die Frage, ob die Batterie-/Akkustandzeit ähnlich erfreulich ausfallen wird, wie mit der MightyMouse; ein Kauf- oder Nichtkaufkriterium wäre dies für mich nicht: ich habe die Maus erworben,weil ich doch häufiger eine sofort (!) funktionierende rechte Taste wünsche und ich etwas mehr Gefühl in der Mechanik des Scroll-Rädchens (Bällchens) subjektiv angenehmer finde.

    Ärgerlich finde ich (aber das ist nicht von hohem Belang), daß Mäuschen nicht ganz plan zu sein scheint, denn es läßt sich (etwas klappernd) längslateral bewegen (als stünde ein vierbeiniger Tisch nur auf drei Füßen. Es „geht“ aber.
    Diese mechanische Auffälligkeit und die mangelhafte CD/DVD lassen mich also nicht in Begeisterungsstürme bzgl.der Produktqualität (bzw. der Zuverlässigkeit des Anbieters) ausbrechen: von Apple selbst erhält man sauberere Ware.
    Aber die Funktion ist ja nicht beeinträchtigt und da die Schönheit im Auge des Betrachters liegt und nicht (nur) in dessen Fingern, bin ich insgesamt zufrieden.

    Glück und Freiheit
    Jens
     
  9. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    kurzes zwischen review
    also seit dem ich die maus habe, hab ich noch kein einziges mal die batterien wechseln müssen. die maus ist jetzt auch länger "an" und ich schalte sie kaum noch aus.

    sonst läuft sie sehr gut
     
  10. rogi120

    rogi120 Empire

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    84
    Habe die mir jetzt auch mal bestellt :)
    Hoffe es war kein Fehlgriff!
     
  11. dreamcatcher

    dreamcatcher Fießers Erstling

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    125
    kann die maus auch seit mitte februar mein eigen nennen und bin absolut zu frieden.
    wer sich einmal an kleine notebook mäuse gewöhnt hat wird von dieser maus begeistert sein.

    das mäuschen ist flink unterwechs und liegt gut in der hand. das bluetooth zickt nicht rum und für das kurze spielchen (bei mir hauptsächlich AoE2) zwischendurch ist sie genauso gut zu gebrauchen.

    fazit
    kaufen kaufen kaufen :p
     
  12. rogi120

    rogi120 Empire

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    84
    Also bin bis jetzt mit der Maus auch sehr zufrieden!
     
  13. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Ich habe mir auf Grund des Reviews die Maus bestellt.
    Leider klappt (für meine Bedürfnisse) alles nicht ganz so easy wie mit der Mighty Mouse. Ich habe z.B. das Problem das die Maus nicht automatisch beim booten nicht erkannt wird, ohne manuell per Button zu verbinden. Das wäre ja nicht tragisch wenn ich zu Hause bin, jedoch springt der BT-Assis. immer an und verhindert nach einer EyeTV-Aufnahme das herunter fahren des Macs weil er immer noch nach einer Maus sucht. Wenn ich nun in den Prefs des BT-Assis. das automatische Erkennen ausschalte klappt das herunterfahren per EyeTV, vergesse ich aber beim booten die Maus aufzuwecken hab ich später keine Möglichkeit mehr dass das System die Maus erkennt (der Scan-Mode vom BT-Assis. ist ja aus). Und wie den BT-Assis. jetzt manuell starten wenn die Maus nicht funktioniert?
    Schweren Herzens hab ich nun wieder meine kabelgebundene Logitech dran und alles klappt. :eek:
    Die Mighty Mouse hätte ich ja auch noch, aber deren Knubbel ist nichts für mich.

    Vielleicht hat ja jemand eine Lösung für mich, sonst wäre ich mit der V470 sehr zufrieden.
    Oder jemand hätte an der Maus Interesse, 30.- inkl. Versand. :cool:
     
  14. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    So, heute war es dann soweit. Die Batterien haben die Geist aufgegeben. Für alle Sparfüchse, sie haben ein halbes Jahr gehalten.
     

Diese Seite empfehlen