1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review: LG Flatron L227WT-PF

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von ekuZa, 01.08.08.

  1. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Hallo,

    seit dem 24.12.2007 habe ich jetzt den LG Flatron L227WT-PF im Betrieb.

    Das ist mein erstes Review, also bitte - seid nicht so hart mit mir. ;)


    Verpackung/Lieferumfang

    Der Monitor war als Geschenk in der OVP mit Geschenkpapier. Abgesehen von den grünen Tannenbäumen auf dem Papier wirkte die OVP - ganz normal. Also nichts tolles, nichts schlechtes. Medium.
    Aufsgepackt und aufgemacht wirkte der Montior bombastisch für meine Augen, die bisher nur 17 Zoll gewohnt waren. Warnhinweise lagen genügend dabei, denen wurde aber keine Beachtung geschenkt, der Monitor angeschlossen.
    Als Zubehör waren 2 Kabel dabei, DVI und VGA um den Bildschirm anzuschließen. Außerdem ein paar Schrauben für die Befestigung des Fußes und eine Abdeckplatte für die Kabel, sowie ein Stromkabel. Zusätzlich gab es noch ein Putztuch und CD´s für die Farbeinstellungen.


    Der erste Eindruck

    Wie gesagt, bombastisch weil ich diese Größenordnung bisher nicht gewöhnt war.
    Er glänzte in Klavierlack daher und war einfach nur schön anzusehn. Leider ist der Standfuß recht wacklig, Benq hat da stabiler. Dennoch wirkt der Bildschirm hochwertig.


    Übersicht

    Es ist ein 22" Widescreen Bildschirm mit einer max. Auflösung von 1680 x 1050. Der Bildschirm ist entspiegelt, was ich perfekt finde.
    Klasse und (meines Wissens) einmalig ist der Kontrast von 10.000 : 1 (in Worten: Zehntausend zu Eins).
    Er hat eine Helligkeit von 300 cd/m² und ein Seitenverhältnis von 16:10.
    Mit knapp 6 Kilo ist er vom Gewicht her ok, es gibt leichtere aber auch schwerere. Wobei das Gewicht zu vernachlässigen ist, ist ja nicht für den mobilen Einsatz.
    Die Reaktionszeit beträgt 2ms von grau zu grau und er verbraucht 40 Watt (Herstellerangaben).
    Anschlüsse sind 1 x VGA - HD D-Sub (HD-15), 15-polig ¦ 1 x DVI-D - Digital DVI, 24-polig vorhanden.

    Die Farben die vorab eingestellt sind waren ziemlich kac*e. Jedoch liegen CDs bei für die Farbeinstellungen, welche danach auch super rüberkommen.


    Fazit:

    Der Bildschirm ist optisch ein Leckerbissen und kommt edel und stilvoll rüber, leider wird dieser tolle Eindruck durch den nicht ganz so stabilen Fuß getrübt.
    Die Bildqualität ist sehr gut und lässt keinen Spielraum zum Meckern, genau wie die Farbqualität, vorrausgesetzt man hat sie richtig eingestellt. Leuchtende Farben kommen auch so rüber wie sie sollen.

    Ich würden den Bildschirm wieder kaufen/mir schenken lassen.


    Vielleicht hilfts ja jemanden der auf der Suche nach einem 22" TFT ist.

    Gruß,
    Daniel
     
    digio und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. crusher

    crusher Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    430
    Hat der Monitor Overdrive? Wenn ja, konntest du Ghosting feststellen? Schlierenbildung?

    Hat der 227er schon den erweiterten Farbraum? Konntest du Banding bei Farbverläufen feststellen?


    Danke für den Bericht!
     
  3. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Er hat Overdrive.
    Ich hatte keine Schlierenbildung und kein Ghosting feststellen können.

    Er hat erweiterten Farbraum und Banding konnte ich ebenfalls nicht feststellen.

    Gruß,
    Daniel
     
  4. digio

    digio Morgenduft

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    166
    Schönes Review. Kannst du noch Fotos hochladen?
     
  5. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Kann ich, muss erst welche noch machen ;) Aber kommen!
     
  6. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Danke für das Review! Jetzt fehlen ja nur noch die Bilder ;)
     
  7. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    iGuitar und digio: Danke fürs Karma!
     
  8. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Die erhofften Bilder - sind gemacht. Nur leider will der olle Windowslaptop die SD Karte nicht annehmen.

    Muss jetzt gucken wann ich die mal fix hochladen kann, tschuldigung..
     
  9. FieserFriese

    FieserFriese Cox Orange

    Dabei seit:
    08.08.06
    Beiträge:
    98
    Ich habe selber seit einigen Monaten den LG 226WTQ-SF 22" WideScreen und bin eigentlich nicht 100% zufrieden mit dem Gerät. Scheinen mir recht identisch zu sein die Geräte, nur mit dem Unterschied dass das L227WT-PF ein schwarzes Gehäuse hat und angeblich einen Kontrast von 10000:1 bietet, das LG 226WTQ-SF welches ich besitze hingegen "nur" 5000:1. Ich geh mal einfach davon aus ( Indizien gibt es genug ) das es sich um ein identisches Panel handelt.

    Was ich sehr schade finde ist des Umstand das LG kein Handbuch beigelegt hat. Dieses musste ich mir erst auf deren Seiten herunterladen, um dann lesen zu dürfen das dieses Modell möglichst nicht an Mehrfachsteckdosenleisten betrieben werden soll, da es die Funktion beeinträchtigen kann. Was es bei mir auch getan hat.

    Nachtrag : Du solltest ggf. noch erwähnen, dass ( zumindest bei mir ) lediglich eine Windows Version des forte Managers vorliegt, um den Bildschirm einzustellen.
     
    #9 FieserFriese, 03.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.08
  10. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Upps, stimmt bei mir auch hab ich so gar nicht nachgeschaut. Sry!
    Bei mir lag ein "Handbuch" bei, also ein relativ kleines Büchlein und an Mehrfachsteckdosen läuft der Bildschirm auch.
     
  11. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
  12. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Wenn jemand interesse am Bildschirm hat: Ich würde ihn eventuell auch abgeben, da ich einen iMac jetzt habe (kann ihn aber auch als 2 Monitor benutzen) :)
     
  13. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Nutze ihn als 2 Monitor :)
     
  14. nirvana63

    nirvana63 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.10.08
    Beiträge:
    69
    ich mir nen neuen monitor anschaffen und hab genau diesen im blick, ich wollt jetzt nur wissen, da er ja 2 anschlüsse hat ob ich meine xbox und meinen mac gleichzeitig anschließen kann und dann irgendwie hin und herschalte oder ob ich immer umstecken muss bzw. mir nen monitorswitch holen muss
     
  15. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    An was hast du den Monitor angeschlossen? An deinen iMac?
     
  16. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Ja.
     

Diese Seite empfehlen