1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review: Artwizz PowerPlug USB - iPod-Netzladegerät

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von DerOwie, 04.05.06.

  1. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Artwizz PowerPlug USB - Apfeltalk-Review
    von ukroell


    1. Einleitung und technische Daten
    Wiedereinmal hatte ich eine kleine Amazon-Bestellung, die noch auf 20 Euro kommen sollte. So bestellte ich mir den schon länger ins Auge gefassten "Artwizz PowerPlug USB" mit, ein Ladegerät für jeden iPod mit Dock-Connector und den iPod shuffle. Kompatibel soll er auch mit anderen Playern sein.

    Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 14,90 Euro, bei Amazon.de ist er aktuell für 13,90 Euro zu haben.
    Also vertretbarer als Apples Orignalnetzteil, dass das Doppelte (30,- Euro) kostet.

    Eingangsspannung: 100-240V AC, 0,15A, 47-63 Hz
    Ausgangsspannung: 5V DC, 1,0A
    Prüfzeichen: CE, GS (TÜV Rheinland)

    2. Verpackung und Design
    Der PowerPlug kommt in einer Blisterverpackung, die sich allerdings glücklicherweise auseinanderziehen lässt und so keine Freischneidungsaktion wie üblich fordert.
    Neben dem sichtbaren Infoblatt befindet sich nur das Gerät an sich in der Verpackung.
    Das Netzteil ist in weiß gehalten und verfügt über einen Euro-Stecker. Unten befindet sich ein USB A-Anschluss (flach) und das Logo der Firma sowie eine rot leuchtende LED. Es ist angenehm klein und leicht, passt also perfekt ins Reisegepäck.

    3. Anwendung
    Simpel die Anwendung: USB-to-Dock-Kabel des iPods in den iPod und mit dem anderen Ende an die USB-Buchse des Netzteils. Was jetzt passiert?
    Unglaublich, aber der iPod beginnt den Akku zu laden! ;)
    Dabei leuchtet die rote LED, schaltet aber nicht um oder aus, sobald der Akku geladen ist.

    4. Fazit
    Das Teil macht seine Arbeit und eigentlich perfekt für den Urlaub oder sonstiges, wo man eventuell keinen Mac oder PC zur Verfügung hat.
    Eventuell wäre es noch praktisch, wenn gleich ein weiteres Dock-Connector-zu-USB-Kabel mitgeliefert werden könnte, falls das Originalkabel zum Beispiel an einem Dock für den iPod hängt.

    5. Bilder
    [​IMG] [​IMG]

    (c) ukroell, Mai 2006
     
    high-end-freak gefällt das.
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das hat mich allerdings sehr geärgert, als ich das Ding bekommen habe. Naja, vielleicht hätte ich mir den Lieferumfang genauer ansehen sollen. o_O

    Gute Review.

    Gruß
    Daniel

    Ergänzung:
    Und das dazupassende Kabel macht es von der Größe und Handhabung perfekt ;)

    [​IMG]

    PS: Fragt mich nicht, warum da ein Firewire-Symbol drauf ist ...
     

Diese Seite empfehlen