1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Resumee nach 3 wochen Leopard und iMac

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von msteffenma, 31.01.08.

  1. msteffenma

    msteffenma Allington Pepping

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    192
    Hallo, zusammen,

    nach nun 3 Wochen Erstkontakt mit dem Applesystem (iMac 24, 500 GB HDD, 4 GByte Speicher) möchte ich hierzu ein Resumee abgeben.

    Leopard ist ein sehr gutes System. Es war zwar nicht so einfach am Anfang mich umzustellen. Ich bin halt nach 15 Jahren Windows auch gewohnt, Windows-Like zu denken und zu arbeiten.

    Nur eins hat mich etwas irritiert. Das sogenannte stabile Mac OS hat mir auch in dieser kurzen Zeit öfter Probleme gemacht.

    Einige (nicht viele)cProgramme stürzen öfter ab wie Programme unter Windows. Software von dritt herstellern laufen super. Aber einige Programme, die beim System dabei waren, machen manchmal Probleme.

    Beispiel: Thunderbird auf Windows ist so gut wie nie abgestürzt. Und hier waren dutzende Plugins drin. Macmail ist schon oft ausgestiegen. Einfach zack und weg ist es. iDvd stürzte auch schon 2 Mal ab (bei der Auswahl des Filmes im dateidialog).

    Sehr oft habe ich auch Probleme gehabt beim runterfahren des Computers. Der iMac ging nicht aus. Hintergrundbild steht...aber kein Desktop mehr. Nur noch der harte Griff zum Ausschalter half. Und dass ist bestimmt auch für Mac OS nicht gut.

    Beim aufwachen aus dem Ruhezustand kommt das System manchmal auch nicht mehr hoch. Ich sehe dann das Hintergrundbild wie beim runterfahren, aber keinen Desktop. Kann auch nicht raus mit dem "Sofort beenden" Dialog. Die Prozesse lassen sich nicht abschiessen.

    Also, auch beim Apple wird nur mit Wasser gekocht. Ich habe aber etwas mehr Stabilität erwartet, bereue den Wechsel aber auf gar keinen Fall nicht. Werde mich weiter schlau machen. Denn ein Freund sagte mir, dass es normalerweise nicht so oft Probleme geben sollte (er brachte mich zum Apple).

    Das System war schon drauf (Gravis). Also nicht von Tiger upgedated.

    LG

    Martin S.
     
    1 Person gefällt das.
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Guter Bericht. Ich bin langjähriger Apple User... also schon ab System 7. Und ich muss sagen Leopard ist sche....sse.. äh super unstabil. ich habe es auf meinem Powerbook. Jedoch auf der Kist wo ich den ganzen Tag arbeite habe ich zum Glück noch Tiger drauf. Das läuft und läuft. ohne jegliches zicken und murren. Einfach toll.

    Leo ist einfach super unstabil, unsauber und einfach schlecht, damit kann man nicht arbeiten wenn hart auf hart geht. Darum warten viele auf die Version 10.5.2...
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Naja, so pauschal kann man das nicht sagen, bei mir läuft es absolut einwandfrei und sogar schneller als Tiger. Hängt wohl von der Hardware ab.. :(

    Joey
     
  4. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Kann ich nur bestätigen. Was die Stabilität betrifft regen sich in mit nostalgische Gefühle - ich denke in den letzten Tagen oft an die Zeit der ersten X-Version, die noch den Zusatz „Beta“ trug.
    Fairerweise muß man sagen, was stabil läuft nimmt man mit der Zeit als gegeben hin und bemerkt es kaum; Fehlfunktionen fallen einfach mehr auf.
    jensches Erfahrungen mit Tiger kann ich bestätigen - die letzten Versionen liefen auch bei mir super. Allerdings möchte ich solche Sachen wie Screen Sharing oder Time Machine auch nicht mehr missen.
    Und so warte ich und hoffe. Erst mal auf 10.5.2.
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Ich hoffe auch auf 10.5.2... denn wenn man die ersten Versionen Vom tiger oder OS X in Erinnerung weckt, dann waren die auch nicht sehr stabil..
     
  6. zugfahrer

    zugfahrer Empire

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    88
    Langsam wird es wirklich Zeit. Hatte vernommen, dass es letzten Freitag verfügbar sein sollte, aber Pustekuchen. Nun hoffe ich auf morgen... und das jeden Tag!
     
  7. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    man muss glaube ich auch immer den Blickwinkel bedenken, also wie die Instabilität auf jeden einzelnen wirkt!
    ich als ex-Dosen Benutzer finde Leo trotz allen schlechtwetter um einiges stabiler und besser (die gute Seite der Macht eben).
    wenn man jedoch Macs viel viel länger Erfahrungstechnisch kennt (und das aus "harten" Zeiten, als es wahrlich noch ein NischenProdukt war), sind die SystemEinbrüche wohl en Dilemma! Kennt man sich jedoch in der Welt der ScreensOfDeath aus und hat schon selbst einiges durchgemacht (inklusive Rechner ausm Fenster werfen. Echt war!) nimmt man kleinere Pannen in der Programmierung gern in kauf, wenn der Rest überzeugt!

    Nie hätte ich zu DosenZeit gewagt, soviele Programme wie jetzt gleichzeitig laufen zu lassen (derzeit 9)!

    Trotz allem hoffe auch ich auf ein baldiges update, das einige Bugs entfernen wird und das ganze sauberer laufen lässt. Zwar Dosen-like (wird der eine sagen), ich meine aber, dass da Apple um einiges besser und schneller agiert als m$!
     
  8. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Man sollte aber auch nicht versuchen, es sich schönzureden...
     
  9. red

    red Querina

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    184
    also ich hatte auch so meine bedenken bei meinem umstieg durch den kauf des neuen macpro, aber ich muss sagen und auch nach der installation des leos auf meinem macbookpro ... der leo läuft, zwar mit ein paar minibugs, aber ich bin bzgl. stabilität positiv überrascht.

    was ich vermisse sind die nette kleinen Dinge die der Tiger hatte ... Firewalleinstellungen, Listenansicht der Ordner im Dock bei Rechtsklick, usw. ... aber ich bin sicher, dass die Features wieder kommen werden.

    10.5.2 und alles was danach kommt wird dem tiger in sachen stabilität in nichts nachstehen, davon bin ich überzeugt. Was die hardware angeht, so scheint es, dass der neue imac die größten probleme mit dem leo (oder umgekehrt) hat.
     
  10. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Bei mir läuft Leopard auch instabil...

    Mich nerven z.B. folgende Dinge:

    - AirPort findet kein "bekanntes Netzwerk", obwohl in den Systemeinstellungen alles richtig eingetragen ist
    - Datenkopieren auf Windows-Rechner und externe Festplatten teilweise erst beim zweiten Anlauf möglich
    - unbegründete Fehlermeldungen bei Überprüfung der Zugriffsrechte
    - Time Machine sichert meinen eigenen Benutzerordner nicht mehr - muss parallel ein manuelles Backup machen:mad:
    - in iTunes lassen sich Songs nicht zu Playlists hinzufügen - iTunes muss neugestartet werden
    - diverse andere kleine Bugs (Tastaturenkürzel gehen teilweise nicht etc.)
     
  11. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Da is was dran.

    Und da erst recht.
     
  12. ulf01

    ulf01 Alkmene

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    34
    4 Wochen nach meinem Wechsel von Windows XP auf einen 24" iMac mit Leopard kann ich folgendes sagen:

    Ich bin immer noch begeistert!

    Features:
    Ich habe mit diesem Kauf viel mehr bekommen als ich erwartet habe. Ich hätte z.B. nie erwartet, wie schnell, elegant und extrem intuitiv man Fotosammlungen mit CoverFlow durchstöbern kann.
    Gut auch Details wie das extreme Zoomen mit ctrl+mauswheel.
    Nebenbei ist der Online-Service von Dot Mac beeindruckend. So was gibt es sicher auch von anderen Anbietern, aber die binden es eben nicht so geschickt in alle Abläufe ein.
    Nachdem ich Airport entdeckt habe ist klar, dass meine CDs bald im Keller landen und ihr Inhalt auf meiner HD.
    Ich habe seit langem keinen Fernseher mehr - mit dem iMac habe ich einen grossen bekommen... Mit dem Schweizer Service "Zattoo" bekomme ich offensichtlich eine deutlich bessere Bildqualität hin als auf meinem alten Laptop. Auf 24" Vollbild ist der ungeplante Fernseher Realität. Ich hoffe ich verbringe nicht zuviel zeit vor der Glotze :)

    System:
    Mit OS X arbeitet es sich wunderbar flüssig. Sehr gut. Aber Windows ist schrecklich im Vergleich.
    Ja, es 10.5.1 natürlich seine Macken. 2-3 Mal musste ich hart ausschalten und kontinuierlich ärgere ich mich über das AirPort-Problem. Airport deaktivieren und aktivieren ist regelmässig nötig und manchmal ist die Verbindung komisch langsam.

    Hardware:
    Ich bin sehr glücklich mit diesem einen, diesem einzigen Kabel (welches zur Steckdose geht)
    Maus und Keyboard sind wireless. Vor allem vom diesem tollen, kleinen Keyboard bin ich begeistert.


    Fazit: Der iMac mit Leopard hat ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis und ist äusserst bequem zu bedienen
     

Diese Seite empfehlen