"Reiseschach" auf dem iPad

quiddjes

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
08.10.09
Beiträge
3.032
Moin,

ich habe drei Szenarien, die ich gern mittels eines Spiels für iPhone und iPad abdecken möchte:

* Zwei Spieler sitzen sich gegenüber und spielen Schach
(also wie ein richtiges Schachbrett, nur auf dem iPad - idealerweise unterbindet es ungültige Züge, mehr Hilfestellung sollte es nicht geben)

* Zwei Spieler sind weit voneinander entfernt und spielen Schach
(dasselbe, nur auf Entfernung und natürlich auf verschiedenen Geräten -- die beiden Spieler kennen sich bereits)

* Einer der beiden Spieler spielt gegen den Computer
(zum Üben, die Spielstärke des Computers sollte auswählbar sein)


Danke für eure Tipps


Ralf

PS: Achso, es wäre schön, wenn das auch auf alten Geräten spielbar wäre
 

Hundoggo

Querina
Mitglied seit
24.11.20
Beiträge
186
„Schach spielen und lernen“ kann das. Ist Toptreffer, wenn man “Schach“ im Appstore sucht.
 

quiddjes

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
08.10.09
Beiträge
3.032
Das hab ich - für Variante 3. Wie Variante 1 damit gehen soll, weiß ich aber nicht, einen solchen Modus habe ich da nicht gefunden.


Ralf
 

Hundoggo

Querina
Mitglied seit
24.11.20
Beiträge
186
Doch, das geht auf jeden Fall. Habe die App aktuell nicht mehr, deswegen kann ich dir den Weg nicht erklären, aber es war damals nichts Kompliziertes.
 

DF0

Spartan
Mitglied seit
23.04.11
Beiträge
1.597
Da zum Beispiel hätte Apple gut daran getan, parallel zu der macOS-Version iOS auch gleich eine schöne Schach-App zu verpassen.
 

tkreutz

Goldparmäne
Mitglied seit
27.05.19
Beiträge
558
Da zum Beispiel hätte Apple gut daran getan, parallel zu der macOS-Version iOS auch gleich eine schöne Schach-App zu verpassen.
Der Punkt hat allerdings auch eine Kehrseite. Mit jeder App, die Apple selbst anbietet, nimmt man einem potentiellem App Entwickler auch sein Geschäft weg. Und an der Stelle muss man sich eben entscheiden, ob man die Gemeinde der App-Entwickler wachsen lassen möchte, oder die Gemeinde der "Konsumenten". Jede App, die Apple selbst entwickelt muss auch gepflegt und gewartet sowie weiterentwickelt werden, verursacht also irgendwo Kosten und die Kosten müssen mit dem Verkauf der Hardware logischerweise irgendwo wieder reingeholt werden, macht also das Gerät teurer, obwohl von 80 Millionen Smartphone Käufern vielleicht nicht 80 Millionen Schachspieler dabei sind. Dann wäre es mir ehrlich gesagt lieber, wenn die Geräte, die ohnehin keine Billigteile sind nicht noch weiter kostenmäßig explodieren würden und die Leute, die dann Interesse an dem Thema haben, sich eine leistungsfähige App im Store selbst beschaffen könnten.
 
  • Like
Wertungen: Fantom53

quiddjes

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
08.10.09
Beiträge
3.032
Ich suche immer noch nach der Funktion, das App als „passives“ Schachbrett zu nutzen.....

Ralf
 

tkreutz

Goldparmäne
Mitglied seit
27.05.19
Beiträge
558
Ich suche immer noch nach der Funktion, das App als „passives“ Schachbrett zu nutzen.....
Ralf
Ich glaube, diese Funktion einmal bei einer Android App gesehen zu haben. Wie sagt man so schön, welches Smartphone das richtige ist, ist nicht nur eine Frage des Phones, sondern auch eine Frage der Apps, die man letztendlich nutzen möchte. Vielleicht geht der Weg dann leider nur über eine Android App, dort gibt es zumindest auch die Funktion der Kopplung mittels Brettern und hier gibt es tatsächlich kleine Bretter, die man auf Reisen dann ergänzend zur App mitnehmen kann - mir fällt gerade nicht ein, wie man diese Funktion nennt. Ach ja - DGT Brett. Habe so etwas leider noch nicht im iOS Store gesehen.



Also ich warte die ganze Zeit auf dieses Projekt:

 
Zuletzt bearbeitet:

Misto

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
673
Moin,

ich habe drei Szenarien, die ich gern mittels eines Spiels für iPhone und iPad abdecken möchte:

* Zwei Spieler sitzen sich gegenüber und spielen Schach
(also wie ein richtiges Schachbrett, nur auf dem iPad - idealerweise unterbindet es ungültige Züge, mehr Hilfestellung sollte es nicht geben)

* Zwei Spieler sind weit voneinander entfernt und spielen Schach
(dasselbe, nur auf Entfernung und natürlich auf verschiedenen Geräten -- die beiden Spieler kennen sich bereits)

* Einer der beiden Spieler spielt gegen den Computer
(zum Üben, die Spielstärke des Computers sollte auswählbar sein)


Danke für eure Tipps


Ralf

PS: Achso, es wäre schön, wenn das auch auf alten Geräten spielbar wäre
Ich suche immer noch nach der Funktion, das App als „passives“ Schachbrett zu nutzen.....

Ralf


Option 1 und 3 geht mit SCHACH PRO


Option 1 nennt sich "2 Spieler Seite an Seite" dann dreht sich das Schachbrett nicht nach jedem Zug. Sinnvoll, wenn ihr nebeneinander sitzt. Oder "2 Spieler Angesicht zu Angesicht", also wenn ihr euch gegenüber sitzt, dann dreht sich das Schachbrett nach jedem Zug zu dem Spieler, der dann dran ist,

(unten rechts auf "Partie" -> "neue Partie" -> 4. bzw. 5. Option anklicken.

Die 2. Option dürfte nur mit einem servergestützten Online-Schach-System gehen. Das geht mit diesem Programm nicht.

Option 3 ist klar, das kann jedes Schachprogramm.
 
Zuletzt bearbeitet:

El Cord

Prinzenapfel
Mitglied seit
12.07.15
Beiträge
546
Warum soll man ein Schachbrett drehen, wenn man sich gegenübersitzt?

Du meinst das sicher umgekehrt!?

Seite an Seite wäre das Drehen ja sinnvoll.
 

Misto

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
673
Warum soll man ein Schachbrett drehen, wenn man sich gegenübersitzt?

Du meinst das sicher umgekehrt!?

Seite an Seite wäre das Drehen ja sinnvoll.
Die Figuren drehen sich bei „Angesicht zu Angesicht“ nach jedem Zug um 180 Grad auf ihrem Platz zu demjenigen, der dann dran ist. Sonst würde Schwarz ja alle Figuren auf dem Kopf stehend sehen. Nicht das Brett selbst. Das war von mir missverständlich ausgedrückt, sorry.

Bei „Seite an Seite“ ist das nicht nötig, da ja beide von der selben Seite aus auf das Brett schauen.