1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Reihe von Ungereimtheiten bei G3 b/w mit 10.4.5

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von HaZe, 30.03.06.

  1. HaZe

    HaZe Gast

    Tach zusammen,

    nach vier Tagen Arbeit an meinem ebay-G3
    400Mhz
    384MB RAM
    20+80GB HD
    (zusaetzlich reingepackt:
    128MB RAM [der uu defekt sein könnte, aber da der ohne weiteres erkannt wird, denke ich mal, dass der ok ist...] und
    80GB HD [an den verbleibenden freien Stecker vor dem CDLaufwerk, Jumper setting: cable select]
    CD Laufwerk ist übrigens raus zu gunsten eines DVD brenners...)

    läuft 10.4.5 jetzt anscheinend auf dem Rechner.

    'Anscheinend' aus folgenden Gründen (anm. d. autorin: ich bin noch neu im Mac Geschäft aber was Rechner angeht nicht unbegabt, aber man weiss ja nie...)

    • nach der formatierung der systemeigenen platten in 20GB backup HD (kleine HD), und 20GB System +60GB Home (80er), kopierte ich die Daten die auf der zusaetzlich eingebauten Platte (NTFS), auf Home und Backup (damit ich das NTFS los wurde). Waehrend dessen musste ich bei jedem Kopiervorgang mich identifizieren - obwohl ich das bei der formatierung der platten m.e. nciht ausgewählt hatte-, auch gingen manche kopiervorgänge immer wieder schief, so dass ich am ende einzelne ordner rueber ziehen musste. Wunderte mich aber net wirklich drüber, weil es ja ein altes schaetzken ist...
    • wenn der rechner beim kopieren manchmal einfror/abstuerzte ergab sich beim reset button druecken folgendes:
      System, Home und Backup blieben sichtbar, die NTFS Platte war weg. Fuhr ich den Rechner aber komplett runter udn startete neu: alle wieder da.
      Dachte das läge am NTFS, aber das problem bleibt bestehen auch wenn die platte jetzt mac formatiert ist
    • software aktualisierung stellt sich als problematisch heraus.
      das combo-update funktionierte nicht bzw wenns ans eigentliche installieren ging (dh die systemplatte ausgesucht wurde) tat sich auf einmal ncihts mehr...das fenster verschwand und nichts passierte. als haette ich nichts gemacht. seit dem funktioniert nicht mal mehr die software aktualisierung gar nicht mehr. direkt nachdem start sagt sie, dass sie wegen eines fehlers beendet wird.
    • was mich ausserdem irritiert:
      immer wenn das systemin den ruhe zustand geht und nachher wieder aufwacht, wird die falsche uhrzeit vorgelesen... die uhr zeigt die richtige zeit an aber wie gesagt, das vorgelesene stimmt nciht.

    viele fragen...
    Julia

    _____________

    X-Post mit MacUser
     
  2. weebee

    weebee Gast

    Hallo,

    da kommen einige Problemchen zusammen; ich versuche mal was zu sagen:

    Ich nehme mal an, dass ist ein blau-weißer?

    Die Revision 1 des Mac hatte ein Problem mit Platten, die größer als 20 GB sind. Sowas gabs damals noch nicht. Hast Du den Mac, bei dem ein Träger drin ist, wo man zwei Platten übereinander einbauen kann (das sollte die Rev. 2 sein) oder das Blech nur für eine Platte (=Rev. 1). Bei der Rev.2 hat auch das Kabel zwei Stecker für zwei Platten.

    RAM kann durchaus erkannt werden und trotzdem (zeitweise) außerhalb der Spezifikation sein. Um den Fehler einzukreisen, würde ich den testweise rausnehmen.

    Es gibt Gerüchte die besagen, dass der CD-Port nicht die benötigte Geschwindigkeit für Platten bringt und deshalb Datenfehler auftreten. Ich weiß nicht ob das stimmt, denkbar wärs aber.

    Nee, das muss eigenlich problemlos klappen. Tiger kann zwar kein NTFS schreiben aber problemlos lesen. Die Probleme liegen – meine Vermutung – eher an den o.a. Controller-Problemen.

    Auch das muss problemlos laufen; von Problemen dieser Art habe ich nie gehört. Da liegt bei Dir wirklich was im Argen.

    Du hast die Sprachsteuerung an? Den Fehler kenne ich nicht, kann mir aber vorstellen, dass er nichts mit den anderen Fehlern zu tun hat, sondern ein normaler Bug ist, den nur noch niemand bemerkt hat, weil das Feature keiner nutzt. Wahrscheinlich hat der „Ansager“ nur die neue Zeit seit dem Aufwachen nicht mitbekommen.

    Ich würde Dir raten: Ram raus, 80GB Platte raus und dann mal gucken, ob er läuft. Wenn ja, musst Du dir wahrscheinlich einen Controller kaufen (Acard oder Sonnet); dann kannst Du sogar insgesamt 5 Platten in den Mac einbauen und auch die 128 GB-Begrenzung je Platte fällt weg.
     
  3. Katzhund

    Katzhund Jonagold

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    18
    Hallo Julia,

    bis vor kurzem habe auch ich einen G3 b/w (350) benutzt, mit OS 10.4.5 drauf. Ich kann dir keine wirkliche Antwort zu deinem Problem geben, mir ist aber ins Auge gestochen, dass du sehr wenig Arbeitsspeicher und wenig Festplattenspeicher (Virtueller Speicher) zur Verfügung hast. In meinem G3 liefen 896 MB RAM und ich hatte 2 x 120 GB HDs intern. (Mein G3 konnte HDs nicht mehr als 120 GB formatieren.)

    Da ich meinen G3 am ausschlachten bin, würde ich dir anbieten, meine drei 256-RAM-Riegel gegen kleines Entgelt zu vermachen. Würde dein hungriges OS sicher gerne mögen.

    Mahlzeit.
     
  4. HaZe

    HaZe Gast

    Hallo Weebee :)

    yap :) stand auch so im Titel :innocent:;):-D


    :-[ du siehst mich verwirrt... mein Schlumpf hat unten eine Art Zusatzblech im Boden eingeschraubt, da drauf sind die Original 20Gb und 80GB (und die laut Verkäufer auch ohne probleme nutzbar waren...nur meine 2.80er ist ja dazugekommen und die haengt am selben kabel wie der Brenner...)



    wird morgen frueh in Angriff genommen... danach gibts Feedback. Kann das denn all meine Probleme auslösen?



    hmmm... Also ich hab ja des CD gegen ein DVD Laufwerk getauscht. Und von dem hab ich Tiger installiert... stünde des net fuer eine recht vernünftigen Datendurchsatz? soooo Hardware-kundig bin ich leider net...


    Wie muss ich mir so einen Controller vorstellen? ist des ne Karte die ich einbauen kann, oder ist des ähnlich trickig wie die Displayreperatur am G3 ibook... vor allem die Kosten waeren relevant. Vielleicht waere 'alte 20er raus, alte 80er behalten und meine 80er dazu' ne Alternative... scheinbar hat der Controller an dem die Platten hängen weniger Problem bzw hoffentlich gar keine.



    Ja seh ich ähnlich... nur die Art der Probleme irritiert mich...erinnert mich irgendwie so an n Montagsauto... Fehler so nicht klar auf eine Ursache reduzierbar...


    Des mit dem normalen Bug könnte wirklich sein... ich mag feature halt weil ich oft am rechner die Zeit vergess :)

    Er läuft ja - des is ja das was mcih wundert... wenns jetzt gar net gehen wuerde, verstuende ichs ja noch... aber mit so nem halb korrupten system machts net so viel freude... vor allem wenn ich des gefuehl hab, dass es net an meiner fehlkonfig in der software liegt sondern an der hardware... :(


    Vielen lieben Dank für deine Antwort :-* ;)
    Julia
     
  5. weebee

    weebee Gast

    ups. überlesen.

    Übereinander? Dann ist es wohl die 2. Revison. Oder sind die Platten nebeneinander eingebaut?

    Ram und Platte sind elementar wichtig, da das Betriebssystem ständig Daten auslagert und hin-und-her-schaufelt. Wenn da ein Byte kaputt ankommt, kann das schon zu einem Absturz führen.

    Das meinte ich nicht, sondern das:

    Vielleicht kollidiert da was, vielleicht hat der interne CD-Controller wirklich Probleme mit Festplatten. Ich habe dieses Gerücht jedenfalls wiederholt gehört (was aber nix heißen muss)

    Ja, ist ganz einfach. Reinstecken, Kabel zu den Platten draufstecken, fertig; man muss nicht mal 'nen Treiber installieren.

    http://www.cyberport.de/item/1085/996/0/12834/sonnet-tempo-ultra-ata133-ide-controller--mac.html

    Das wäre auch 'ne Möglichkeit. Am internen, normalen Festplattencontroller die beiden 80er, und die 20er kommt in ein ext. USB/Firewiregehäuse als Backup-Laufwerk.

    Hoffen wir, dass wir das noch lösenwerden. Wäre schade, wenn dich jemand übers Ohr gehauen hat und der Mac wirklich 'nen Hardwarefehler hat.
     
  6. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    1. Wenn die CPU 400 MHz hat, ist es wohl eine Rev. 2. Endgültige Klarheit bringt laut xlr8yourmac.com ein Blick auf den IDE-Controller, da steht eine Zahl, die ist entweder 401 (schlecht) oder 402 (gut). Die Datentransferprobleme hängen übrigens nicht direkt von der Festplattengröße ab, das ist eher eine Frage der Wahrscheinlichkeit. Auf keinen Fall würde ich jedenfalls eine Rev 1 ohne PCI/IDE-Controller betreiben.
    2. Das Standardverfahren bei Instabilitäten beginnt üblicherweise mit der Hardware-Test-CD. Wenn es die gibt.
    3. RAM-Speichertest macht man am besten mit http://www.memtestosx.org - und zwar am besten gleich über Nacht oder auch noch länger.
    4. Im Fall von Instabilitäten empfiehlt es sich, bei der Tiger-Installation die Ziel-FP komplett zu nullen. Dabei findet gleich eine ausführliche Prüfung der Platte und des IDE-Controllers statt, und die Zeit sollte man sich gönnen.
    5. Der "CD-Port" oder der "interne CD-Controller" existieren eigentlich nicht. Dazu braucht's auch keine Gerüchte. Das optische LW sowie ggf. ein ZIP-Laufwerk sind direkt an den I/O-Controller "Heathrow" oder "Paddington" (das ist ein Apple-ASIC) angeschlossen, und die stellen nur IDE-Kanäle mit bis zu 16,7 MiByte/s (sogenanntes "multiword DMA") zur Verfügung. Die Platten sind an einem Extra-IDE-Controller (der mit der Zahl 401 oder 402) angeschlossen und laufen mit bis zu 33 MiBytes/s (sogenanntes U-DMA 33 oder auch ATA-33). Ein nachzurüstender PCI/IDE-Controller wäre nochmal merklich schneller.

    Wenn der Mac wirklich einen Hardwarefehler haben sollte, kannst du die Kiste selbstverständlich auch als Privatkäufer zurückgeben. Denn dann hat der Verkäufer einen schwerwiegenden Mangel verschwiegen, bzw. das Gerät entspricht nicht der Beschreibung.

    Ansonsten wünche ich viel Erfolg, denn der Schlumpf ist trotz seiner nunmehr sechs Jahre (wird er dann schulpflichtig?) ein nettes und zudem noch stromsparendes Gerätchen.

    PS: Es sind natürlich sieben Jahre, nicht nur sechs.
     
    #6 oberlehrer, 31.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.06
  7. weebee

    weebee Gast

    Hallo Herr Oberlehrer,

    endlich mal einer der Ahnung hat :) Aber wie verhält es sich denn nun, wenn man Festplatten an den I/O-Controller "Heathrow" oder "Paddington" anschließt (warum soll ich die nicht "CD-Port" nennen?)? Ist nur die Datenübertragung langsamer – das wäre ja kein Problem, wenn die Platte z.B. als Backup genutzt wird – oder kann es zu Datenverlusten führen, wie die Gerüchte besagen?
     
  8. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Theoretisch kann man eine moderne Festplatte auch mit "multiword DMA" betreiben, und theoretisch sollte der IDE-Anschluß im ASIC damit auch keine Probleme haben. Nur hat das wohl noch niemand ausprobiert, also gälte hier wohl "Probieren geht über Studieren". Auch wäre es sinnvoll, ein paar Tests zu machen, ob die Daten richtig rüberkommen, z.B. könnte man mal das BS auf solch ein Platte spielen und von dort starten. Oder ein paar GiBytes draufkopieren und dann mit "diff" vergleichen.

    Und ob Du das Ding "CD-Port" nennst oder "Achmed", ist relativ egal, solange klar ist, daß hier nicht nur CDs bzw. die zugehörigen Laufwerke angeschlossen werden können.
     
  9. weebee

    weebee Gast

    thx für die Worte.

    Ich glaube wir können aufgeben. Haze hat ihren Mac anscheinend völlig zerlegt und kommt nicht mehr ins Internet und zu Apfeltalk. Schade. Drücken wir die Daumen, dass sie den Mac noch zum Laufen bekommt.
     

Diese Seite empfehlen