1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reicht das neue 13er MBP für Aperture / CS4?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Betaschlange, 10.06.09.

  1. Betaschlange

    Betaschlange Alkmene

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    34
    Liebe Community,

    endlich hat das Unibody Macbook einen Firewire Anschluss und ist für die Bildbearbeitung interessant geworden.

    Vor allem die geringe Größe und die lange Batterielaufzeit sind mir wichtig. Alternativ käme noch ein "altes" 15 Zoll Macbook Pro in Frage (das bis vor einer Woche aktuell war). Die zusätzliche Grafikkarte wäre gut, allerdings würde ich auch gern zugunsten der geringeren Größe des 13ers darauf verzichten. Ich bin allerdings etwas unsicher, ob das nicht der falsche Kompromiss ist.

    Wie sieht es denn mit der tatsächlichen(praktisch gefühlten) Leistung der 13er MacBooks unter Aperture und Photoshop CS4 aus?
    Weil wahrscheinlich nur wenige bis jetzt die neuen Books haben, interessieren mich auch die Erfahrungen mit der letzten Alu-Revision.

    Entwickelt und verarbeitet werden Raws aus der Eos Mk2n und der 5d (Also Raws mit 8/12 Mp)

    Lohnt sich der schnellere Prozessor für Aperture? Das ist ja sehr leistungshungrig.

    Fragen über Fragen...

    Beta
     
  2. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    naja 13" und Bildbearbeitung? weiss ja nicht ob das so dolle ist ^^
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Großen Monitor ran und gut ist. Von der Leistung her reicht das 13er MBP dicke, 4GB RAM sollte es allerdings sein.
     
  4. Betaschlange

    Betaschlange Alkmene

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    34
    ... sorry, ich hatte vergessen zu schreiben, dass ich ein gutes externes Display besitze . . .

    btw. find´ich Bildbearbeitung an 15 Zoll auch nicht sooo viel besser....

    Beta
     
  5. ThomSank

    ThomSank Bismarckapfel

    Dabei seit:
    23.10.08
    Beiträge:
    75
    Ich habe das MacBook (Late 2008) und kann dir sagen, dass das Display sich nicht für die Bildbearbeitung eignet. Die Farben ändern sich je nach Blickwinkel schon sehr. Da ich Hobbyfotograf bin werde ich mir in den nächsten Monaten auf jeden Fall noch ein externes Display zulegen. Mal schauen was die Tests über das Samsung F2380 berichten wenn es Ende Juni rauskommt.

    Die Displays des neuen MacBook Pro 13" sollen laut Apple besser sein. Inwieweit das stimmt wird sich dann noch zeigen.
     
  6. pfk

    pfk Macoun

    Dabei seit:
    25.02.08
    Beiträge:
    121
    Die ersten Eindrücke von Käufern, bezüglich des 13" Displays", sind positiv. Sollen bei beiden Modellen (13" und 15") um einiges besser sein. Apple hat neue Panels verbaut.
     
  7. unreal13

    unreal13 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    875
    Woher hast du die Info? Gibt es schon Test´s?
     
  8. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    also ein 13" reicht dir da dicke (besonders das schnellere von beiden). ein mbp würde sich vllt wegen dem display anbieten, aber wenn du eh einen externen dranhängst, dann solltest du dir vllt gedanken machen ob es dann sinnvoll ist ein 15" immer rumzuschleppen, es sei denn du bearbeitest häufig mobil die dinge...
     
  9. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.700
    Ich werde mein 15" MBP auch gegen ein 13" tauschen. Die elende Schlepperei geht mir langsam auf die N)(/"e. Von der Leistung her sollte es dicke ausreichen. Ich hab das 2,4GHZ MBP im Einsatz für CAD, Photoshop und InDesign, alles wirklich flüssig und flott. Der CPU des kleinsten 13" MBP ist nur minimal langsamer, sollte also wirklich kein Thema sein. 4GB Ram sollten es aber schon sein.

    Wegen der Displaygrösse: Mir kann niemand erzählen, das man auf einem 15" Display freiwillig längere Zeit mit Photoshop & co arbeitet. Zuhause braucht man so oder so ein grosses Display.
     
  10. pfk

    pfk Macoun

    Dabei seit:
    25.02.08
    Beiträge:
    121

    Stimmt, zusätzlicher Monitor ist da schon Pflicht. Trotzdem ist es "nett" wenn die Displays verbessert wurden.
     
  11. Betaschlange

    Betaschlange Alkmene

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    34
    ...

    erstmal vielen Dank für die Antworten.

    Dass der Monitor vom neuen 13er besser ist als der alte, ist ja schonmal ziemlich gut, wobei Glossydisplays für die Bildbearbeitung trotzdem nur eingeschränkt taugen. Wahrscheinlich werde ich das Macbookdisplay zuhause eh´nur als Gridmonitor benutzen.

    Mir geht es vor allem um die Geschwindigkeit, beim Raw-Workflow. Wenn die 9600GT im 15er allerdings wirklich (nicht nur messbar) deutlich (!!!) schneller sein sollte, müsste ich nochmal überlegen.
    Macht sich denn wohl die 2,53 MHz CPU gegenüber der 2,26 CPU bemerkbar?
    4 GB Ram und eine 7200er Festplatte würde ich sowieso einbauen.

    Beta
     
  12. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.700
    Natürlich, ich meinte ja auch eher die Grösse des Displays ;)

    Ich hoffe das 13" ist mind. so gut wie das des 15"ers late2008. Damit kann man nämlich unterwegs ganz hervorragend arbeiten.:p
     
  13. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.700
    Gibts das auch noch mit Quelle? Täte mich auch interessieren.

    ich denke, nein.
     
  14. Betaschlange

    Betaschlange Alkmene

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    34
    Leider hab´ich keine Quelle - sonst würde ich ja nicht fragen.

    Wahrscheinlich gibt es schon einen Unterschied, der ist mir aber nicht den Aufpreis zum 15er wert, wenn er sich in Grenzen hält. Auf der Apple Seite gibt es ja leider nur Grafikbenchmarks für Spiele.

    Beta
     
  15. Energetics

    Energetics Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    159
    Direkte Messwerte habe ich zwar noch nicht... aber eine dedizierte Grafikkarte ist bei Anwendungen, welche die 3D-Leistung beanspruchen generell schneller. Da sollten sich Winblows und Mac Markt nicht unterscheiden. Das liegt zum einen an dem besseren, da weniger stromspareneden Design des Chips einer dedizierten Grafikkarte und andererseits an der deutlich schnelleren Anbindung an den direkten Grafikspeicher.

    Allerdings merkt man den Unterschied ausschließlich bei Anwendungen, die das 3D Rendering der Grafikkarte verwenden. Also weder bei Photoshop noch bei InDesign dürften (von speziellen PlugIns mal abgesehen) große Unterschiede bemerkbar sein. Bei CAD und besonders Spielen ist es dafür ein ziemlicher Quantensprung.

    Gruß

    Getics
     
  16. pfk

    pfk Macoun

    Dabei seit:
    25.02.08
    Beiträge:
    121
    Schneller wird es (auf jeden Fall) mal werden. Dann wenn SnowLeo draussen ist UND die Programme OpenCL beherrschen. Sprich den Grafikkartenspeicher, nicht nur zum Bildaufbau, mitverwenden.
     
  17. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.700
    Also zumindest unter ArchiCAD merkt man überhaupt nichts davon, solange man sich nicht im 3D Fenster- oder Photorealistischen Modus befindet - also etwa 99% der Arbeitszeit.
     
  18. Energetics

    Energetics Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    159
    Ja eben... weil auch vorallem Spiele die tatsächliche Mehrpower der Grafik auch wirklich ausnutzen. Andere Anwendungen tuen das nicht. Denn Fotos und Filme beanspruchen nicht das 3D Rendering der Grafikkarte und im 2D Bereich ist die Grafikleistung nicht wirklich relevant.

    Interessant wird die Leistung der Grafikkarte allerdings mit Mac OSX 10.6. Denn dort können ja Anwendungen OpenCL verwenden. Sprich der Grafikkartenprozessor kann für komplizierte Floating-Point-Berechnungen (und andere) verwendet werden, die nichts mit 3D Rendering zu tuen haben (oder nur im entfernten Sinne, da ähnliche Berechnungen durchgeführt werden)
     
  19. Energetics

    Energetics Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    159
    Dann wird dieses Programm, denke ich, kein direktes 3D Rendering verwenden und die Grafikkarte in diesem Bereich dann auch nicht beanspruchen. Erst wenn Du dir dein erstelltes Objekt ansiehst, also nicht mehr im "Linienmodus" ;) bist und Texturen etc. dazu kommen, dann braucht man die Graka.
     

Diese Seite empfehlen