1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Regenbeständiges Kameragehäuse im Selbstbau

Dieses Thema im Forum "Photocafé" wurde erstellt von MrNase, 22.07.09.

  1. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Hallo,

    Ich wurde gestern beim Fotografieren von Blitzen von heftigem Regen überrascht und mir deswegen überlegt ein regenbeständiges Gehäuse zu bauen damit die Kamera nicht mehr so übelst nass wird.

    Das Gehäuse selbst besteht aus Kunststoff, es ist wohl ein sehr alter Eisbecher der allerdings hoch und tief genug für die Kamera ist.

    Ich stelle mir das so vor: Die Kamera zeigt in Richtung Öffnung, in die Öffnung schneide ich ein Loch und füge dort die Scheibe ein. Der gesamte Kasten liegt also so, dass er breiter als hoch ist.
    Hinten ins Gehäuse kommt ein kleines Loch. Dadurch lege ich ein USB-Kabel damit ich die Kamera vom Auto aus mit dem MacBook steuern kann.

    Die Befestigung der Kamera gestaltet sich übrigens auch sehr einfach. ;)

    Ich kann die Platte, auf der die Kamera geschraubt wird, vom Stativ abnehmen. Unten ins Gehäuse kommt dann ein Loch und durch dieses Loch wird das Gehäuse quasi zwischen Kamera und Stativ eingeklemmt. Der Kasten hat ja nicht wirklich ein hohes Gewicht.


    Hat einer von euch schon mal so etwas realisiert? Was nimmt man am besten für die Frontscheibe? Ich habe hier eine Scheibe Plexiglas liegen und eine Scheibe mit dünnem Plastik.

    Zeichnungen gibt es sobald ich was vorzeigbares habe. Ich suche grad im Bastelkeller nach passenden Teilen. :D
     
  2. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Ich würde es umgekehrt machen, Kamera Richtung Boden, in dem ein GLAS(!)scheibe ist. Vergiss Kunststoff, das taugt nicht viel dafür.
    Hatte vor Urzeiten mal ein Unterwassergehäuse für meine Digicam gebaut, da stand ich vor ähnlichen Problemen ;)
     
  3. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Ich bin dann zwischendurch einfach mal angefangen. ;)

    Die Scheibe (Plexiglas, hatte deine Nachricht zu spät gelesen) ist von innen und aussen geklebt und zusätzlich mit Gewebeklebeband abgedichtet. Zusätzlich habe ich an den Deckel einen Teil eines gelben Sackes angeklebt der sich nun wie ein Regencape über die Schachten stülpt.

    Es sieht blöd aus aber es scheint zu funktionieren. Jetzt muss ich allerdings noch die milchig weiße Box schwarz einfärben weil sich das Innenleben in der Scheibe spiegelt, dann wird hinten das Loch für's Kabel dicht gemacht und unten kommen noch ein paar kleinere Löcher rein zur Belüftung und dann werde ich innen natürlich nen einen Lappen reinlegen damit etwaiges Wasser aufgesaugt wird.
     

    Anhänge:

  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Für die Frontscheibe solltest du auf jeden Fall gutes Glas nehmen, es sei denn es geht dir nur um simple Überwachungsaufnahmen. Und direkt am Filtergewinde anlegen, sonst riskierst du Streulichtreflexe. Von Leuten, die sich früher ähnliche Gehäuse gebaut haben, war immer zu lesen, daß sie für gute Aufnahmen gleich mal alle hellen Teile an der Kamera schwarz lackierten, auch Beschriftungen. Und natürlich eventuelle Lämpchen (Dioden für den Selbstauslöser o.ä.) abklebten.
    Früher gab's mal bei ewa-marine einfache Plastiküberwürfe gegen Regen, vorne mit einer Echtglasscheibe zum Einschrauben am Objektiv (damit sie auch parallel zur Frontlinse liegt und nicht verzerrt oder bei Streulicht spiegelt), vielleicht gibt es sowas heute noch.
     
  5. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Sorry, ich musste erstmal laut lachen nachdem ich das gelesen hatte. Also ehrlich, wer rechnet denn mit sowas? :)

    Ansonsten keine schlechte Idee. Die Sachen von ewaMarine und Kata sind nicht gerade billig. Bei dem Wetter solltest du auf Kondenswasser achten. Die Deckglasgeschichte ist ja schon erwähnt worden.
     
  6. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Hehe, ja es liest sich etwas komisch… Wir haben hier 2 Arten von Gewittern: Einmal mit Regen und einmal ohne Regen. Ich stand unter einem Unterstand und von jetzt auf Gleich hat es angefangen, der Regen fiel fast waagerecht.

    Das Foto ist beispielsweise im trockenen entstanden:
    [​IMG]

    Na ja, ich werde meine Konstruktion noch ein wenig bearbeiten und das ganze dann mal draussen testen. Die Scheibe wird aber wohl das größte Problem werden.
     

Diese Seite empfehlen