1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rechtsfrage - Online Vertragsabschluss

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von shakeza, 06.08.09.

  1. shakeza

    shakeza Alkmene

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    33
    Moin!

    Mein kleiner Bruder (17 Jahre) ist bei web.de in den Club eingetreten. Dieser kostet pro Monat 5,-€. In den AGB's steht das man 18 sein muss um in den Club zu dürfen. Hier ein Link zu den AGBs https://www3.digitaledienste.web.de...nate/?si=iok58.1mz7i4.2uYgQg.2N*#clubangebot,

    So jetzt hat mein Bruder eine Mahnung bekommen über 40.-€ weil er die Club-Beiträge nicht bezahlt hat. Er hat wohl falsche Altersangaben bei web.de gemacht und diese haben das nicht überprüft. Nun ist es doch so, dass Verträge mit Minderjährigen unwirksam sind wenn die Eltern nicht zustimmen.

    Meint ihr der Vertrag ist unwirksam / nichtig oder soll er lieber zahlen?!

    Gruß
    shakeza
     
  2. Juniorclub

    Juniorclub Meraner

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    228
    Meines Wissens nach ist die ganze Sache ungültig..(mehrere Gründe als nur der minderjährige Vertragspartner)..hab ähnliche Erfahrungen gemacht ;). Einfach mal im Netz nach solchen vorgefertigten Anwortbriefen suchen. Die muss man dann nur noch mit seinen Daten (Name, Datum, usw.) ausfüllen und zurückschicken. Dagegen sollen die angeblich nichts machen können (außer die sind halt im Recht :oops:). Vielleicht postet ja einer unserer anderen fleißigen Forenmember so etwas ähnliches ;).

    Max
     
  3. patr!ck

    patr!ck Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    461
    Der Vertrag ist derzeit schwebend unwirksam. Und laut §108 1 ist der Vertrag von der Zustimmung des Vertreters abhängig - in Deinem Fall Eure Eltern.

    somit: ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters ist der Vertrag nichtig.
     
  4. Juniorclub

    Juniorclub Meraner

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    228
    LOL stimmt. Haben genau das vor nem Monat in Wirtschaft durchgenommen :D , als wir noch Schule hatten *happy*.
     
  5. shakeza

    shakeza Alkmene

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    33
    Genau so denk ich mir das auch...!

    Das einzige was mich stutzig macht, ist das in den AGBs steht das man wahrheitsgemäße Angaben machen muss, dass hat er ja nicht indem er gesagt hat das er 18 ist...!

    Naja ich werde da mal anrufen und denen erklären, dass sie keinen cent sehen...!^^
     
  6. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Da kannst denen auch einfach freundlich erklären, dass dein Bruder einen Blödsinn gemacht hat und er noch nicht 18 ist. Wahrscheinlich ist der Fall damit erledigt.

    Und deinem Bruder würde ich erklären, dass er solche Dinge in Zukunft bleiben lassen soll, sonst wird das mühsam oder teuer mit der Zeit ;).
     

Diese Seite empfehlen