1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rechtevergabe springt immer zurück

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von kerensky, 10.11.05.

  1. kerensky

    kerensky Gast

    Hallo Leute,

    ich habe auf meiner 2ten Festplatte (Journal Dateisystem) einen Ordner über das Netzwerk freigegeben. Nun möchte ich mit Hilfe der Gruppen auf gewisse Unterordner Lesen und auf andere auch das Schreiben erlauben. Nun tritt aber folgendes Phänomen auf, immer wenn ich unter informationen und details beim jeweiligen Ordner die Gruppe verändere ,z.B. von staff auf xyz, und anschliessend das Schloss wieder schliesse, springt die Rechtevergabe jedesmal auf die Standartwerte zurück. (natürlich habe ich vorher auf veränderung anwenden geklickt)
    Selbst wenn ich es über die Konsole mit chgrp versuche ist es mir nicht möglich die Gruppe oder sogar den Besitzer zu ändern. Ich habe Mac OS X 10.4.3 mit allen Updates und bin auch als admin angemeldet. (bei der konsole sogar mit root versucht) Da ich Mac technisch eher ein dau bin habe ich keine Ahnung was ich noch tun könnte!!!
    HHHIIILLLFFFEEEE

    :eek::eek::eek::mad::-c
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Schalte einfach das "Rechte ignorieren" ab. :)

    Du hast doch das Teil nicht etwa doch FAT-formatiert, oder?
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der Finder hat leider noch immer keine vernünftige Methode Benutzer, Gruppen und Zugriffsrechte zu verwalten. (Zugegebenermaßen brauchen das auch wenige User, denen die es benötigen ist es aber umso lästiger.)

    Du wirst um ein Terminal nicht herumkommen um diese Sachen mittels chown und chmod einzustellen.
    Gruß Pepi
     
  4. kerensky

    kerensky Gast

    @Rastafari: Nein, die Platte ist in Journal formatiert, wie ich auch schon geschrieben habe.
    gibt es die funktion "Rechte ignorieren wirklich???? "

    @pepi: Ich habe es ja schon mit der Konsole versucht, aber weder chown noch chgrp funktionieren! Mit ls -ali zeigt er mir als root nur unkown als Gruppe und Besitzer an und als normaler Admin kann kriege ich die auskunft, das ich nicht Mitglied in der Gruppe bin. Und wenn ich als root trotzdem chown oder chgrp ausführe ändert sich einfach mal nichts.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Selbstverständlich, das war kein Witz. Und sie ist bei externen HFS+-Platten standardmässig aktiviert.

    Wenn du ein solches Volume (oder Image) zum ersten mal mountest, wird dieses "Ignorieren" eingeschaltet, damit du problemlos Volumes lesen kannst, die von anderen Rechnern kommen und von völlig anderen Benutzern erstellt wurden. Solange dieses eingeschaltet bleibt, ist immer und unabänderlich derjenige Nutzer der vorgetäuschte Eigentümer aller Objekte darauf, der gerade angemeldet ist.

    Um die Rechte ändern und nutzen zu können, musst du das abschalten und das Volume neu mounten. Das bleibt dann (für genau dieses Volume an genau diesem Mac) so lange eingestellt, bis du es wieder einschaltest - oder die Liste zurücksetzt, wo die Seriennummern gespeichert werden, zB durch eine Neuinstallation.

    Das ganze findet sich im Finder-Informationsdialog zum Volume. Ganz unten.
     

Diese Seite empfehlen