1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rechtestruktur wiederherstellen - aber wie genau?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von switcher2006, 09.02.08.

  1. switcher2006

    switcher2006 Macoun

    Dabei seit:
    10.12.06
    Beiträge:
    118
    Hallo zusammen,

    habe unter
    http://www.architektenwerk.de/mac_os_x_pflege.html
    gelesen, dass man die Rechtestruktur in OS X regelmässig wiederherstellen sollte:

    Rechtestruktur von Mac OS X wiederherstellen

    Die meisten Probleme im Betrieb von Mac OS X entstehen durch eine veränderte Berechtigungsstruktur der Betriebssystemdateien, die zum Beispiel durch Betriebssystem-Updates oder Programm-Installationen erzeugt werden. Daher sollte man die Ursprungsstruktur nach jeder Installation oder zumindest alle ein bis zwei Wochen vorbeugend wiederherstellen:
    Starten Sie den Rechner dazu von einem ANDEREN (!) Computer oder Medium, das exakt die gleiche Versionsnummer des Betriebssystems installiert hat. Falls Sie erst ein solches Image anlegen müssen, können sie das Programm "Festplatten-Dienstprogramm" mit der Funktion "Wiederherstelllen" verwenden, das in Mac OS X enthalten ist. Alternativ kann das Programm Carbon Copy Cloner verwendet werden, das Sie unter www.bombich.com finden.
    Sobald Sie das andere Betriebssystem gestartet haben, öffnen Sie das "Festplatten-Dienstprogramm" im Ordner Programme-> Dienstprogramme, wählen die Festplatte aus, die Sie reparieren wollen, und klicken im Bereich "Erste Hilfe" auf "Rechte reparieren".
    Falls Sie diese Funktion noch nie ausgeführt haben, kann der Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Dazu hier in diesem Forum zwei Fragen (da ich kein OS X Experte bin!):

    1. Ist das wirklich notwendig?

    2. Heisst das übersetzt: ein komplettes update/image z.B. auf meiner externen Festplatte erstellen, von da booten, und meine interne Festplatte mit dem Dienstprogramm reparieren, und dann wieder normal starten?? Falls ja: wo und wie lege ich fest von welcher Platte (intern oder extern) der Rechner gestartet wird?

    Danke für alle Kommentare zu diesem Thema!

    switcher2006
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    das ist etwas arg übertrieben. Habe ich so noch nie gemacht, wichtig war immer, die Rechtereparatur aus dem laufenden System zu machen und nichts im Ordner Receipts(Paketquittungen der installierten Programme(hier werden die Zugriffsrechte und System/Softwareupdates bestimmt)) zu löschen.
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=25751-de
     
  3. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    puh, jetzt war ich aber erschrocken - sehe gerade politisches kabarett und dachte schon, dass jemand rechte strukturen wiederherstellen wollte.
    Aber Dir gings ja nur um die Dateirechte auf Deinem Unix-System...
    Macbeatnik hat ja schon geklärt.
    Die Rechtereparatur sagt selber, wenn sie nicht mehr parat kommt, weil ihr Infos zum Sollzustand fehlen. Dann muss man von einem anderen Medium booten, dass die passenden Infos mitbringt. Und dafür muss es den gleichen Releasestand haben.
    Hin&wieder sollte man die Rechtereparatur aus dem laufenden System mal rennen lassen. Wenn irgendwas nicht so will wie es soll, dann könnte es schon damit zusammenhängen. "Könnte" wohlgemerkt. Eigentlich kann man keinen Schaden anrichten solange es keine Viren/Schadware für Mac gibt, die die Sollzustanddefinitionen manipulieren.
     
  4. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Um es nochmals ganz klar zu stellen:
    Die RECHTEreparatur benötigt kein externes Medium, sie kann durchaus auch vom Bootsstem aus durchgeführt werden.
    Anders bei der Reparatur der Partition, von der normalerweise gestartet wird, hier ist das Starten von einem anderen Medium Voraussetzung. Dieses Medium kann z.B. die Installations-DVD sein.

    Und zur Frage, wie ein Startvolume ausgewählt wird:
    Am einfachsten beim Neustart die Alt-Taste drücken, dann wird eine Auswahl der bootbaren Medien gezeigt.
    In den Systemeinstellungen unter Startvolume kann auch ein Volume festgelegt werden.
    Soll direkt von CD/DVD gestartet werden, beim Boot die Taste C drücken.

    Die Reparatur der Rechte kann nicht schaden, ist aber mit Sicherheit kein Allheilmittel, wie es gerade in letzter Zeit hier immer wieder zu lesen ist. Sie bezieht sich lediglich auf Systemkomponenten, also in keinem Fall auf den Userordner und den sich darin befindlichen Objekten, niemals auf Daten auf externen Festplatten.
    Also ist der Hinweis bei Problemen, "Rechte reparieren" in 90 % der Fälle Blödsinn.

    Hoffe, meine Ausführungen sind verständlich gewesen.
     
  5. switcher2006

    switcher2006 Macoun

    Dabei seit:
    10.12.06
    Beiträge:
    118
    @dreistomat:
    sorry, wollte Dich nicht beunruhigen...habe nochmal nachgeschaut: habe ja Gott Sei Dank "Rechtestruktur" geschrieben..in einem Wort...puhh :-*

    Werde also mal bei Gelegenheit die Struktur überprüfen lassen, Probleme mit dem System habe ich keine. Der Artikel klang ein bisschen so als ob jeder Mac user das tun sollte...daher die Frage.

    Also...Danke für die Antworten und die verständlichen Erklärungen...

    switcher2006
     

Diese Seite empfehlen