1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rechner stürzt seit der Installation von Leopard ab

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von zfhui, 31.10.07.

  1. zfhui

    zfhui Granny Smith

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    16
    Hallo allerseits,

    ich habe gestern Leopard auf meinen aufgemotzten G4 geupdated und seitdem startet mein Rechner nicht mehr. Immer wenn das Laden bis zum weißen Bildschirm mit dem Apfel kommt, bricht das Ganze plötzlich ab... Alle Systemvorrausetzungen sind aber erfüllt. Hat jemand ein ähnliches Problem? (Ich wollte noch nicht anfangen Hardware-Daten hier hin zu posten, in der Hoffnung, dass das Problem an der Software liegt... )

    Schöne Grüße.
    zfhui
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.961
    Willkommen im Forum
    Ein wenig mehr info wäre trotzdem gut, auch wie du den Leo auf den Rechner gebracht hast und wenn aufgemotzt wie ist er denn hochgerüstet worden der Rechner.
    wenn du beim Starten die Alt Taste gedrückt hältst steht dann ein Startvoluumen zur Auswahl?
     
  3. zfhui

    zfhui Granny Smith

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    16
    Alllso...
    danke erst einmal für die schnelle Antwort.

    Der Rechner steht in meinem Büro und da ich momentan keinen Zugriff mehr drauf habe (startet ja nicht... ^^) wollte ich vermeiden den auseinandernehmen zu müssen...

    Aber hier ein paar Daten:
    ist ein aufgemotzter G3 Blue and White (mit sonnet encore ST G4), also über 1GHz, an Arbeitsspeicher kann ich mich gerade nicht erinnern, sollte aber reichen für Leopard und der Festplattenspeicherplatz auch. Die letzte Version von Tiger lief problemlos und gestern habe dich die Upgrade DVD reingeschoben, installiert, neugestarte und seitdem kommt der nur noch bis zum Bweißen Bildschirm mit dem Apfel... Single-User-Mode funktioniert auch nicht... Macht auch keinesonstige Log-Files, wenn man direkt mit der DVD startet und in den Terminals schaut...

    Ach ja, wenn ich beim Starten die Alt-Taste drück, dann zeigt der Startvolum auswählen, tue ich das, versucht der zu booten und stürzt an der oben erwähnten Stelle wieder ab...

    Eine Idee?
     
  4. zfhui

    zfhui Granny Smith

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    16
    Das habe ich gestern noch dazu gefunden:
    Cube automatically shuts down after 10.5 install - CubeOwner Forums

    nachdem ich das gelesen haben, habe ich eine saubere "archivieren und installieren" Installation gemacht und bin danach am blauen Bildschirm hängen geblieben... das Löschen von Daten unter Single-User-Mode, wie es bei apple beschrieben wurde: Mac OS X 10.5: Nach der Installation und dem Neustart von Leopard erscheint ein "blauer Bildschirm"

    hat leider auch nicht helfen können... hat stattdessen zu kernel-panic geführt.
    Also die dritte Installation... Fortsetzung folgt.
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.961
    hast du denn mal nachgeschaut, bei Sonnet ob die Karte Leoverträglich ist?
     
  6. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Openfirmware reseten:

    Neustart mit gedrückten Tasten bis ein Prompt erscheint:
    Befehl (Apfel) + Alt + o + f
    Das ist der OpenFirmware Modus
    dann Eintippen von:
    reset-nvram
    Returntaste drücken
    Eintippen von:
    reset-all
    Returntaste drücken

    Danach sollte dein Mac wieder booten.
    Da wirst du mit leopard kein Glück haben und ehrlich gesagt wird dein Mainboard den Flaschenhals bilden. Kauf dir lieber nen neuen Mac.

    Gruß Schomo
     
  7. zfhui

    zfhui Granny Smith

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    16
    Der neuste Stand der Dinge...

    also: Leopard zum dritten mal installiert. Booten und alles funktioniert und ich kann mich als xroot problemlos einloggen. Aber der Zugriff zu meinem Home-Verzeichnis, der auf dem Server meiner Uni liegt, funktioniert nicht, der Finder sucht und sucht.

    Es nervt, dass man jedes mal nur einen kleinen Schritt weiterkommt. Aber wenigstens scheint es kein Hardware-problem zu sein.

    @Schomo: ist ein Mac auf meiner Arbeit, steht also nicht in meiner Macht den einfach mal auszutauschen.

    Grüße.
    zfhui
     
  8. zfhui

    zfhui Granny Smith

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    16
    Nachtrag:

    nachdem ich alles gesichert habe, habe ich eine saubere Installation gemacht und welch ein Wunder alles funktioniert... 10.5 scheint etwas vom alten System nicht gemocht zu haben.
     

Diese Seite empfehlen