1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

realplayerdateien (.rm) zu .mpeg?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von heller.o, 16.09.05.

  1. heller.o

    heller.o Gast

    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand helfen. Möchte eine Realplayervideodatei (.rm) in iMovie importieren. iMovie akzeptiert dieses Format aber nicht. Gibt es für den Mac (so wie in der Windowswelt) auch einen Videoconverter, der das ermöglicht?
    Danke für Eure Hilfe
    Ottmar
     
  2. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    ein wort: ffmpegX
    nicht schön, nicht benutzerfreundlich, nicht schnell.
    aber zuverlässig und meines wissens das einzige was gibt. und erst noch opensource...
     
  3. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Bitte? Also jetzt muss ich mich doch mal wundern. Also ich finde es - zugegebenermaßen nachdem man sich erst einmal eingearbeitet hat!! - sehr benutzerfreundlich und unglaublich einfach zu bedienen! Und die Installation, wo so viele (wie auch ich einst) drüberstolpern lässt sich auch bewältigen, wenn man einfach ganz genau den Anweisungen auf der Website folgt.
    Zum Thema Schnelligkeit: Wenn ich das, was dieses Programm zustande bringt, mit dem vergleiche, was ich einst mit VirtualDub auf meinem wesentlich schnelleren Windows PC zustande brachte, dann muss ich sagen, dass ffmpegX - zumindest bei mir - mindestens fünf (!) mal so schnell ist, wie VirtualDub (das man ja durchaus als Standard in diesem Bereich für Windows ansehen kann).
    Über die Schönheit kann man natürlich streiten, mir gefällt's, das einzige was mich stört, ist dass man kein Ausgabebild während dem Konvertiervorgang sehen kann...

    Also vom Tipp an sich muss ich mullzk aber auf jeden Fall Recht geben, ich glaube mit ffmpegX bist du am allerbesten bedient, ist allerdings Shareware, die dich aber glaube ich nur so um die 20 € kostet und sich nach meinem Dafürhalten wirklich lohnt!

    Liebe Grüße, MasterDomino
     
  4. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    die Sharewaregebühr ist nur notwendig um den Konvertiermodus für 4,7GB DVDs (zum Eindampfen von DVDs auf DVD-R Grösse) benutzen zu können. Die anderen Konvertierungen können auch ohne Registrierung verwendet werden. Andererseits ist das Programm so gut, dass ich freiwillig die Gebühr bezahlt habe ..... ;)

    Gruss
    Andreas
     
  5. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Häh?
    Bin ich blöd? Ich dachte, die Sharewaregebühr würde wesentlich mehr freischalten... Diesen Konvertiermodus brauche ich nie im Leben... Naja, aber trotzdem ist das Programm es wert die Gebühr freiwillig zu zahlen. Sowas gehört einfach belohnt!

    Gruß, MasterDomino
     
  6. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    zur Ergänzung hier ein Originalauszug betreffend Registrierung:

    "The trial version is fully functional excepted for the "SVCD>DVD" and "DVD>DVD4GB" tools, and is not time-limited."

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen