1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Raumfahrttechnik zur MacBook Kühlung

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von bund, 30.08.06.

  1. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Wollte noch man kurz einen preiswerten Tipp zur besseren Wärmeabführung beim MacBook geben:

    Ich habe unter das Macbook meiner Frau eine simple, großformatige Badezimmerkachel (25x33cm) gelegt.
    Passt optimal vom Format und bietet eine effektive Kombination von Kühlung und Abführung von Wärme. - siehe NASA-Spaceshuttle.

    Völlig lüfterlos, erhältlich umsonst in deinem Keller oder für einsfuffzich auf dem Grabbeltisch beim Baumarkt.
    Seitdem ist der interne Lüfter kaum noch zu hören........
     
  2. MacBook Pro

    MacBook Pro James Grieve

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    132
    eine Frage! Steht das MacBook mit den Füßchen auf der Platte oder ist die Platte so klein das es nicht mit ihnen draufsteht?:-D

    Ich glaub ich renn gleich ma in den Praktiker und hole mir eine :p hab zwar ein MBP aber das klappt dann sicher auch!
     
  3. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    "kuhle" idee.

    ich stelle mein book immer wenns geht auf tische mit dicken platten.
    am liebsten aber auf der granitarbeitsplatte in der küche meiner schwiegereltern in spee!
     
  4. LittleRedRiding

    LittleRedRiding Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    460
    sehr gute idee, ich habe ein neues logikboard und jetzt ist es aber auch sehr kühl. habe mich auf den winter und die macbook heizung gefreut, aber so ist es auch fein
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ähm.... an den Shuttles sind die Kacheln doch nicht um die Hitze abzuführen, sondern um sie nicht ins Innere gelangen zu lassen. Keramik ist so weit ich weiss ein guter Hitzespeicher (das sollte jeder wissen, der mal in einem Restaurant seinen Teller vorgewärmt bekommen hat). Er ist hitzebeständig, schützt also beim Shuttle die Teile, die unter der Keramikfläche sind, vor Flammen, aber die Hitze führen die Keramikkacheln nicht ab.
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Meinem PowerBook Titanium hatte ich ein paar große Extra-Füßchen verpasst. Ein alter Walzen-Ventilator (sehr leise) bliess bei Bedarf extra Frischluft unter das Book :)

    Große Füßchen kann man übrigens auch für richtig viel Geld kaufen:

    [​IMG]
     
  7. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Die Platte ist geringfügig größer als das MacBook sodass es ganz draufsteht. Da die Gummifüßchen ganz flach sind ist nur eine dünne Luftschicht zwischen Kachel und Macbook.
     
  8. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Du hast natürlich recht. Es hörte sich aber doch so schön an :-D

    Der gewünschte Effekt wird jedoch erreicht: Die Wärme von der Unterseite des MacBooks wird schnell und effektiv aufgenommen. Da die Kachelunterseite geriffelt ist (um der Kachel im Mörtelbett Halt zu geben) kommt auch von unten Luft an die Kachel.
    Ein Holztisch oder eine dumpfe plastikbeschichtete Arbeitsplatte kann Wärme nicht effektiv abführen. Auch nicht die dünnen Metall- oder Plexiglasständer, die wirken nur in Zusammenarbeit mit Lüftern...
     
  9. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Den Rechner auf eine Metallunterlage zu stellen würde aber sicher mehr bringen.....
     
  10. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Ja, zum Beispiel eine massive Kupferplatte mit Lüftungsschlitzen drunter (siehe Prozessor- und andere Chipkühler) Kostet aber mehr als einsfuffzig.
     
  11. civi

    civi Gast

    Du würdest ein ähnliches Ergebnis erreichen, wenn du deinen Rechner etwas höher legst, so dass der Abstand Unterseite-Tischplatte größer ist. Dann kann die Luft besser zirkulieren.
    So wie du es machst, könnte man auch einen Glas-, Stein- oder Stahltisch benutzen, also alles, was schnell Wärme aufnehmen kann und diese nicht lange speichern kann.
     
  12. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Wahre Worte....

    Mein Tipp mit der Keramikkachel schien mit nur eine einfache, effektive, preisgünstige und auch ästhetische Lösung des Wärme-Problems beim Macbook zu sein.

    <Phantasie an>Stell dir eine weißglasierte, glänzende Kachel mit einem weissen oder schwarzen Macbook vor....</Phantasie aus>

    Wenn das Macbook nicht draufsteht, kannt du auch heisse Tassen, Kerzenständer oder weissichwas draufstellen. Oder gleich drei kaufen und du hast an deinen bevorzugten Arbeitsflächen (auch wenn sie aus Holz sind) gleich eine Unterlage parat.
     
  13. Decan Frost

    Decan Frost Boskop

    Dabei seit:
    13.05.06
    Beiträge:
    208
    Wärmeleitfähigkeit ( in W/(m*K))

    Silber: 407
    Kupfer: 384
    Gold: 312
    Aluminium (99%): 220
    .
    .
    .
    Granit: 2,1...2,9
    Marmor: 2,8
    Kalksandstein: 2,2
    Schiefer; 2,1
    Basalt: 1,6
    Porzellan: ~1,0
    Ziegelstein: 0,6
    Holz (trocken): 0,1...0,2
     
  14. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    hört sich vieleicht cool an, ist aber Kokolores! o_O

    darüber hinaus bin ich immer noch der festen Meinung, dass ein großer Alukühler in der Praxis besser kühlt, als Kupfer.

    Wer schon mal einen Kupfer CPU Kühler angefasst hat, kann feststellen, das der zwar die Wärme etwas schneller aufnimmt, Alu dafür aber wesentlch schneller, die aufgenommene Wärme an die Umgebung abgibt. Ich bin von reinen Kupferkühlern bis heute nicht überzeugt. Darüber hinaus ist Alu viel leichter und man könnte den Kühler fast doppelt so groß bauen wie aus Kupfer. Die Kühlleistung würde bei gleichem Gewicht vermutlich eindeutig zu Gunsten des Alu Kühlers ausfallen.

    oje, ich komm vom Thema ab ;)
     
  15. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Könnte stimmen. Deshalb verbaut man ja bei Autos auch seit Ewigkeiten keine Kupfer- oder Messingkühler mehr - sondern eben welche aus Alu.
     
  16. 454648654

    454648654 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.03.06
    Beiträge:
    385
    Vielleicht ist Aluminium einfach nur billiger...
     
  17. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    vielleicht...bezweifle ich aber, denn gerade bei hochpreisigen Autos könnte man ja dann zumindest von den Herstellern erwarten, dass sie auf Kupfer setzen würden.

    dann wohl eher wegen dem Gewicht.
     
  18. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    ...tief, tief im Offtopic-Dschungel...

    Alu ist in der Herstellung garnicht so billig. Dabei wird ne Menge Energie und noch mehr Wasser verbraucht.
     

Diese Seite empfehlen