1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ram aufrüsten beim aktuellen MBP

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Masterlike, 14.06.07.

  1. Masterlike

    Masterlike Braeburn

    Dabei seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    42
    Ich habe diese Frage schon in einem anderen Thread gestellt, leider bekam ich dort keine zufriedenstellenden Antworten weshalb ich es mir erlaube, einfach einen neuen Thread aufzumachen ;)

    Ich werde bald das aktuelle MBP 17'' besitzen und möchte das Ram von 2 GB auf 4 GB erhöhen.
    4GB ist doch das höchste, was der neue Santa Rosa Chipsatz zulässt, nicht?

    Serienmäßig ist im MBP >2GB PC2-5300 (667MHz) DDR2 Ram< eingebaut.
    Der neue Santa Rosa Chipsatz hat aber doch nun einen FSB von 800 Mhz.
    Kann man nun dann auch 800Mhz Ram kaufen?
    Oder hat das damit nichts zu tun - könnte man auch noch höher getaktetes Ram kaufen? 800 Mhz wär dann ein PC2-6400 Ram...gibt das irgendwie Probleme?
    Was ist kompatibel, was macht Sinn?

    bei alternate.de find ich dann noch eine bezeichnung die sich "timing" nennt da steht dann z.b. "CL5 5-5-15" - was hat das zu bedeuten?

    und zuletzt: bei welchem shop würdet ihr empfehlen den Speicher zu kaufen? Welche Marken sind qualitativ hochwertig, ohne ein vermögen bezahlen zu müssen?


    lg
     
  2. felixsc

    felixsc Lambertine

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    697
    Bei http://www.dsp-memory.de kannste billig den Arbeitsspeicher kaufen , doch die sind halt 667 Mhz , aber so kannste auch nichts falsch machen .;)
     
  3. Masterlike

    Masterlike Braeburn

    Dabei seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    42
    hm was mich bei dsp-memory stört ist, dass ich nicht sehen kann, von welcher marke der speicher ist, da es da doch bestimmt auch qualitätsunterschiede gibt - denk ich zumindest mal !? xD

    aber wie ist das denn nun mit 800Mhz Ram, wird der unterstützt? Ist er den Aufpreis wert, was den geschwindigkeitsgewinn angeht?
     
  4. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Der Santa-Rosa Chipsatz kann maximal 4GB-Speicher adressieren. Mehr Speicher einzubauen ist dementsprechend sinnlos und momentan auch nicht möglich, da noch keine 3GB-Riegel erhältlich sind. Mir sind ist jedenfalls unbekannt, dass ein hiesiger Hersteller entsprechende Riegel bereits im Programm hat.

    Derweil unterstützt der Chipsatz 5300er und 6400er SO-DIMM DDR2 (also 667 Mhz bzw. 800 Mhz). Mit 5300er-Ram laufen Cpu und Ram mit asynchronem Takt, während eine synchrone 800 Mhz FSB-Taktung natürlich ideal ist.
    5400er-Ram ist aber derzeit standardmäßig verbaut, vermütlich aus dem Grund, weil abermals 6400er-Riegel noch nicht flächendeckend verfügbar sind.
    Noch schnellerer Ram würde zwar laufen, jedoch von Chipsatz mit maximal 800 Mhz angesteuert werden und somit zu keinerlei Leistungsvorteilen führen.

    CL5 5-5-15 beschreiben die Latenzen des Speicherriegels. Dahinter verbergen sich schlicht und ergreifend die Zugriffszeiten, die zwischen Lese- und Schreibkommandos vergehen. Die einzelnen Einheiten sind in Nanosekunden angegeben und geringere Werte sind zwar besser, jedoch ist der Performancezuwachs von CL4-Speicher im Vergleich zu CL5-Speicher so gering, dass er zu vernachlässigen ist.

    Beim Kauf sollte man auf aus Kompabilitätsgründen auf Markenspeicher achten. Ob im weiteren Verlauf dann MDT, Kingston oder sonst wer der Hersteller ist, spielt keine Rolle, da alle Riegel innerhalb der Spezifikation die gleiche Performance bringen. Wo man den Speicher dann im Endeffekt kauft? Dort, wo die subjektiven Anforderungen erfüllt werden (Preis, Service, Reputation...).
     

Diese Seite empfehlen