1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RAM! 2*1GB- oder 1*2GB-Riegel?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Bekehrter, 27.03.07.

  1. Bekehrter

    Bekehrter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    179
    Hallo, ich stehe kurz vorm kauf eines Macbooks und will auf 2Gb-Ram aufrüsten.
    Habe gerade erfahren dass das mittlere MacBook mit zwei 512mb-Riegeln geliefert wird...
    Kaufe ich mir jetzt besser einen 2GB-Stick oder lieber zwei 1GBers?
    Ich meine zwei Sticks wären "more powerful", aber bin nicht sicher...
    Über eine Beratung würde ich mich freuen,

    Hochachtungsvoll,

    Bekehrter
     
  2. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Hast Du mal nach Preisen für einen 2 GB Riegel geschaut ?

    Ich hab 2x 1GB bei DSP Memory gekauft und die vorhandenen 512er bei ebay verkauft - das Upgrade hat mich so ungefähr 135 € gekostet
     
  3. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
  4. nextfreenick

    nextfreenick Cox Orange

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    100
    Das MacBook kann AFAIK maximal 2GB nutzen. ODER?
     
  5. Kaito

    Kaito Gast

    Laut Wikipedia, ja oo
     
  6. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Ich habe mein MacBook kürzlich mit exakt diesen RAM-Modulen bestückt:
    http://geizhals.at/deutschland/a205197.html

    Funktionierte problemlos und rennt spitze! ;)
    Da das MacBook nur maximal 2 GB Speicherausbau unterstützt solltest Du in jedem Fall 2x 1 GB RAM erwerben.
    Zum einen wäre es aus Kostengründen unsinnig, ein einzelnes 2 GB-Modul zu kaufen, zum anderen bringen 2x1 GB durch die DualChannel-Technologie (marginale) Geschwindigkeitsvorteile mit sich.
     
  7. Bekehrter

    Bekehrter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    179
    Oh die Preise für die 2 gig hatte ich noch gar nicht angeschaut..:innocent: kay, das ist schon ein gewaltiger sprung.. erinnert mich ja fast an das verhältnis weißes 2ghz macbook <-> schwarzes macbook ;)

    Ist in den 135€ auch der Erlös aus dem Ebayverkauf schon mit einbezogen? :oops:
     
  8. Bekehrter

    Bekehrter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    179
    Und vielen Dank für die Antworten!
     
  9. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    hab nochmal nachgeschaut: das Upgrade von 1 auf 2 GB (bei DSP 2x1GB gekauft und 2x512MB bei ebay verkauft) hat mich insgesamt 133,70 Euro gekostet (1/2007)
     
  10. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Mal ein bisschen Theorie:
    Es unterstützt mehr als 2 GB. Eigentlich sogar 4GB. Da aber einiges für die Adressierung von PCI-Geräten drauf geht kann man die 4 nicht nutzen. Diese Adressen werden auf einen Bereich unterhalb der 4GB-Grenze gemappt. Dabei können schonmal 1GB mit Adressensierung verdeckt werden, d.h. es macht nur Sinn bis 3 GB auszubauen. Es gibt Möglichkeiten diese Adressen auf einen Bereich oberhalb der 4 GB zu verschieben, dass muß aber vom Bios/Firmware geschehen.
    Das ist wohl auch der Grund warum man das MBP nur mit 3 und nicht 4GB bekommt.

    Ich weiß nicht wies unter OSX geregelt ist aber unter einem 32Bit-XP können in der Regel eh nur 2 GB RAM einem Programm zugewiesen werden. Bei 64Bit-XP sieht das etwas anderes aus, da entfallen ein paar Lizenzdinge und der Speicher wird anderes aufgeteilt und zugewiesen.
    Man kann also in der Regel 2GB im 32Bit-XP für ein 32Bit-Programm nutzen (manchmal auch 3GB) oder bis zu 4GB für ein 32 Bit-Programm im 64-Bit-XP oder mehr für ein 64Bit-Programm im 64-Bit-XP. Gleiches gilt für Linux mit 32 und 64 Bit-Varianten.
    Unter OSX sieht das anders aus. Das ist noch nicht 64Bit. Leopard wird das sicher ändern und in diesem Punkt Windows und Linux nachziehen.

    Fazit:
    Wenn du also unbedingt 2GB Speicher für ein Programm auf einem Laptop brauchst und auch die Kohle dafür übrig hast (wirklich ÜBRIG!!!) dann kauf halt 3GB (4 machen ja aus oben genannten Gründen keinen Sinn).
    Ansonsten würde ich dir 2GB empfehlen. Mehr wirst du wohl nicht brauchen. Ich hab selbst auch nur 1,25 und komm im Ableton Live bei 30 Spuren von denen ca. 70% Synthesizer/30% Loops und überall Effekte drauf sind eher an die Grenze der Leserate der Festplatte. Ramauslastung ist unter XP maximal 700-800MB fürs Ableton.

    Vielleich kann man dir noch besser halfen wenn du uns deinen Grund für die Performancegier nennst :)
     
  11. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    Ich habe das aber anders gelesen. Ich habe gehört, dass die osx86 version mit einer cpu von 32 bit es nicht schafft mehr als 2 gb zu "verarbeiten". dazu musst du eine cpu mit 64 bit und einer osx64 version haben. das hat mir ein edv techniker erklärt, das war aber bei einem windows computer aber das wird bei osx sicher nicht anders sein.
     
  12. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Gelesen oder gehört?

    <math>
    2³² = 4.294.967.296 Byte = 4.194.304 KByte = 4.096 MByte = 4 GByte
    </math>

    über PAE (Physical Address Extension, bei Win heist das AWE) kann das ganze noch auf 36 Bit erweitert werden, macht 64 GB. ein einzelnes Programm wird aber nie mehr als 4GB zugewiesen bekommen können, da der 36Bit breite Adressbus nur für den Prozessor existiert( und das BS? weiß nicht mehr genau, die Vorlesung ist lange her). Die Programme bekommen eine 32 Bit-Adresse generiert die von Ihm in eine 36 Bit umgerechnet werden. Ist nötig um die Kompatibilität zu gewährleisten.

    Die 2GB die du nennst kann insoweit richtig sein, als das damit der max. zugewiesene Speicher für ein Programm gemeint ist.

    PS: Wir reden hir von der x86 Architektur, also alle MB(P) und iMacs.
    MacPro wird wahrscheinlich obengenanntes Feature nutzen um die 4GB Hürde zu überspringen.
    PowerPC ist ne ganz andere Geschichte. Da kenn ich mich aber nicht gut aus. Dort kann aber das 32Bit OSX glaube mit 64Bit Adressieren. Das gehört aber ins Reich des Spekulativen und ich würde nicht auf diese Ausage wetten.
     
  13. Bekehrter

    Bekehrter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    179
    Hm ein 1GB-Stick kostet bei DSP 62,90€, mal 2 also 125,80€..
    Heisst das dass du für zwei 512er bei ebay grad mal 7,90€ bekommen hast!? :oops:

    und @ delycs: Vielen Dank für die ausführliche Antwort, die 2GB will ich eigentlich nur um auf lange Ladezeiten zu verzichten.. Bin also im Grunde ganz normaler User, das MacBook wäre mein erster Mac, da will ich auf ein bisschen zocken nicht verzichten müssen... Klar, zum zocken isses nicht gemacht, aber auch für "normale" aktionen, wie videos für ipod konvertieren, schnell booten und co, sind 2GB nicht zu verachten wa?

    Noch was: Mein Onkel, der Macs retail verkauft, meinte der Unterschied zwischen 1,8GHz und 2GHZ wäre kaum merklich, wenn ich auf den Brenner verzichten könnte sollte ich die 200€ sparen.. Gut, den Brenner will ich haben(bei "nur" 80GB festplatte will ich gute filme auf dvd bannen können) aber noch theoretisch, ist das wirklich kaum merkbar von 1,8 auf 2ghz?? also mein onkel spielt ja nicht, der brauch nicht auf fps zu achten aber ich... :cool:

    Gruß
     
  14. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    21. Januar 2007

    SO-DIMM 1024MB PC2-5300 (667MHz) iMac Intel CoreDuo (3rd)
    Art-Nr: 1713
    Preis : 86,9 EUR/Stk.
    Anzahl: 2 Stk.

    Versandkosten Vorkasse
    Art-Nr: 9989
    Preis : 4,9 EUR/Stk.
    Anzahl: 1 Stk.

    Gesamtbetrag: 178,70 Euro
     
  15. Bekehrter

    Bekehrter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    179
    Aah okay, war irgendwie davon ausgegangen dass der RAM für ein Macbook gedacht war..

    Dann is der Preis doch okay! ;)

    Ich nehm dann also zweimal 1GB, vielen Dank allen Beratern!:-D

    Gruß
     
  16. gura2k

    gura2k Alkmene

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    32
    Preissenkung

    DPS hat die Preise für nen 1GB Riegel gesenkt. Der kostet jetzt nur noch schlappe 55,90€ . Da werd ich die Tage auch mal zuschlagen und meine 512mb (2*256mb) rauswerfen. Lohnt es sich denn überhaupt die bei Ebay zu verticken? Wieviel bekommt man dafür schätzungweise noch?
    Gruß gura2k
     

Diese Seite empfehlen