1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RAID Problem

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von jofarmer, 18.05.07.

  1. jofarmer

    jofarmer Gast

    Hallo!

    Ich habe mir einen Highpoint RocketRaid 1742 geleistet und zwei Samsung SP2004C 200GB Festplatten. Die waren günstig (49EUR) und sollten leiste sein.

    Die sind auch leise. Und bleiben auch in meinem vollgestopften MDD recht kühl (max 33 Grad). Und fix sind se auch: teilweise krieg ich bis zu 100MB/sec. read UND write im RAID0 Array.

    Aber: von Zeit zu Zeit fällt die Transferrate auf unter 10MB/sec. und die Platten klingen wie kochendes Wasser: als ob innerhalb einer Platte von der einen Stelle zur anderen kopiert wird.

    Ich habe ein paar Tests mit den AJA Kona System Test gemacht und die fallen sehr unterschiedlich aus: Beim reinen Disk Write/Read test sieht das noch ganz gut aus, bei Sweep File Sizes aber fallen die Raten vollkommen zufällig aus (siehe Anhänge). Und es ist auch nicht so, daß das nur bei kleinen Dateigrößen auftritt, wirklich vollkommen zufällig.

    Highpoint support sagt: Kennen wir nich, kann nich sein. Habt ihr vielleicht hilfreichere Vorschläge?

    P.S.: es handelt sich dabei auch nicht un ein Probem rein akademischer Natur, das beim AJA Programm auftritt, auch beim reinen kopieren im Finder fällt ab und zu die Rate in den Keller.

    Da ich den Array zum Capturen von Video angelegt habe, is das ein ziemlicher GAU :(
     

    Anhänge:

    #1 jofarmer, 18.05.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.05.07
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wie bei allen Tests von komplexen Systemen: eines nach dem anderen tauschen und Fehlerquelle dingfest machen. Als erstes würde ich ein paar andere HDs dranhängen um zu sehen. Zum zweiten würde ich die Samsungs dann mal per FDPD verschalten und schauen ob die in der SW-RAID-Konfiguration ein ähnliches Verhalten zeigen. Mit den beiden Szenarien kriegst schon einigermassen zuverlässig eingegrenzt ob Du eher die RocketRAID in den Mond schießt oder die Samsungs ersetzen mußt.

    Gruß Stefan
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der RocketRaid 1742 het bekanntermaßen Probleme mit MDDs, inwiefern das mit QuickSilver G4s auch so ist kann ich nicht beurteilen. Die Möglichkeit besteht allerdings. Ich bezweifle, daß es an den Platten liegt, da wir dieses Problem auch mit Seagate HDs hatten. Transferrate so um die 6MB/s herum. Manchmal auch weniger.

    Schau unbedingt ob Du die letzte Treiberversion von HighPoint verwendest und Upgrade im Zweifelsfall.

    Ich selbst verwende einen RR 1820A mit 8HDs als RAID 5 und komme in meinem G4 DP/450 auf ca. 140MB/s. Die Limitierung ist in diesem Fall das PCI Bussystem des G4. In Macs mit PCI-X Slot ist deutlich mehr möglich je nach RAID Level und Plattenausstattung.
    Gruß Pepi
     
  4. jofarmer

    jofarmer Gast

    Das hatte ich befürchtet. Der MDD, nicht nur der lauteste, der mit den teuersten CPU-Upgrades sondern auch noch problembehafteste

    Die Treiber habe ich gestern erst heruntergeladen, ist aber auch Version 1.0 Ich hatte mich gefreut, daß die Firma überhaupt Mac Treiber herstellt - und wohl nicht bedacht, daß es ja auch noch gute Treiber sein müssen...

    Falls Du mit Upgrade den 1820A meinst, der RR1742 hat mit 129 Öronen mein Budget ausgereizt (nachdem ich eigentlich einen 1540 nehmen wollte, aber dann doch von den eSATA Schnittstellen verlockt wurde).

    Was Du beschreibst, triffts genau: Transferraten um die 6MB/s.

    Für den Fall, daß ich also wirklich den 1742 zurückschicken muss, was könnt ihr in der Preislage empfehlen? Mac-kompatibel und bewährt, natürlich...

    *ärger*
     
  5. jofarmer

    jofarmer Gast

    RocketRaid 1520?

    Kann evtl. jemand etwas zum Zusammenspiel von RocketRaid 1520 und meinen MDD G4 sagen? Dann müsst ich zwar auf zwei Kanäle und zwei eSATA Schnittstellen verzichten, aber wenigstens liefe mein System schonmal :/
     
  6. jofarmer

    jofarmer Gast

    Just for the record:

    Ich hab mir jetzt dann doch nach längeren Atemübungen zwei neue Segate 320GB 16MB cache 7200.10 SATA Platten geleistet.

    Die Probleme sind verschwunden. Seltsam aber wahr. Anscheinend mag der RocketRaid 1742 keine Samsung Festplatten, zumindest aber das Modell SP2004C nicht.
     

Diese Seite empfehlen