1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RAID-HD wird nicht automatisch nach dem Start gemountet

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von iPeter, 26.06.09.

  1. iPeter

    iPeter Alkmene

    Dabei seit:
    08.01.04
    Beiträge:
    31
    Hallo liebe Forum-Gemeinde,

    wir haben eine "One FireRAID 500 GB FireWire 800"-Festplatte, die mehrere Jahre an einem Power Mac G4 (mit einer extra Firewire-800-Karte und Mac OS X 10.4.11) problemlos ihren Dienst vollrichtete.

    Da wir den Rechner durch einen Mac Pro (OS X 10.5.7) ersetzt haben, haben wir das RAID-System an den neuen Rechner (an der hinteren Standart-FireWire-8000-Schnittstelle) angeschlossen. Nach dem Einschalten werden durch eine selbst gebastelte Relais-Schaltung (wir hatten es auch vorher mit einer USB-Steckdosenleiste probiert) alle Zusatzgeräte, einschließlich Festplatte, mit dem Rechner gleichzeitig an- und ausgeschaltet). Im Gegensatz zum alten Rechner, erscheint aber die RAID-Festplatte nicht mehr automatisch nach dem Bootvorgang auf dem Schreibtisch. Erst beim aus- und wieder einschalten und gleichzeitigen rein- und rausstecken des Firewire-Kabels beim RAID-Gehäuse, wird die Festplatte erfolgreich auf dem Schreibtisch gemountet. Nach weiteren probeweisen Neustarts und sehr kurzen An- und Ausschalten des Rechners blieb die Festplatte auch weiterhin gemountet. Ist der Rechner allerdings dazwischen etwas länger aus (ca. 10 Minuten), befindet sich nach dem Rechnerstart das Festplatten-Symbol wieder nicht mehr auf dem Desktop.

    Ich habe auch mal beim Hersteller nachgefragt. Aber die konnten mir bis jetzt leider auch noch nicht viel weiterhelfen. Sie sagten nur, dass man für die Festplatte eigentlich keine extra Treiber und Hardware (Sandard-Firewire reicht aus) benötigt und dass man lieber auf Master- & Slave- und USB-Steckdosenleisten verzichten sollte. Deswegen haben wir es statt der neuen USB-Steckdosenleiste auch mal mit unserer alten selbstgebastelten Relais-Lösung probiert, die schließlich beim alten Rechner mit der RAID-HD und den anderen Zusatzgeräten tadellos funktioniert hat. Das hat leider auch nichts gebracht.

    Wenn man die Festplatte direkt an einer normalen Steckdose anschließt, funktioniert das Mounten auch erst, wenn man sie erst etwas später (einige Zeit nach dem Startton) manuell einschaltet.

    An der Betriebssystem-Version (und einen Bug) kann es eigentlich auch nicht liegen, da es bei unserem Power Mac G5 (gleiches System wie beim alten Power Mac G4; OS X 10.4.11) auch komischerweise nicht funktioniert. Ich bin echt ratlos. Vielleicht liegt es ja daran, dass der Mac Pro und Power Mac G5 im Gegensatz zum alten Power Mac G4 interne SATA-Festplatten besitzt?

    Da wir so erst einmal nicht arbeiten können, haben wir unsere Server-RAID-Festplatte vorerst wieder am alten Rechner (Power Mac G4) gehängt.

    Woran woran könnte das liegen? Gibt es dazu vielleicht eine Lösung? Liegt es vielleicht an der Festplattenadressierung (Mountreihenfolge)?

    Festplattenauflistung (neuer Rechner):
    1. disk0s2 (interne SATA-HD)
    2. disk1s2 (interne SATA-HD)
    3. disk2s3 (externe FireRAID-HD über Firewire-800)

    Weitere technische Details (neuer Rechner):
    - Mac Pro, 2 x 3 GHz Quad-Core Intel, 4 GB RAM
    - Mac OS X 10.5.7
    - Festplatte steckt im hinteren FireWire-800-Anschluss
    - Alle Zusatzgeräte (auch RAID-System) werden jetzt über einen Relais (zuerst auch mal über eine USB-Steckdosenleiste mit dem Rechner gleichzeiti g an- und ausgeschaltet

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand von euch eine Idee bzw. Lösung hat.
     

Diese Seite empfehlen