1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Quicktimefilme in iDVD Projekt einbinden

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von FrozenPenguin, 31.05.07.

  1. FrozenPenguin

    FrozenPenguin Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    70
    Hallo,

    ich habe so ein paar kleine Quicktimevideos von einer Kamera die ich gerne in ein iDVD Projekt einbinden würden. Das klappt auch soweit. Dummerweise ruckelen die Videos hefig wenn ich das Projekt auf DVD gebrannt habe und mir am Fernseher anschaue. Wenn ich einen normalen Trailer z.B. bei Moviemaze herunterlade und einbinde gibt es keine Problem.

    Gibt es da eine besondere Codierung für die Quicktimevideos - also Exportieren als <hier richtiges Format einsetzen> um die Videos besser darzustellen? Gibt ja bei Quicktime Pro einiges an Auswahl...
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Was spuckt Dir denn QT bei den Informationen zum Kamera-Film aus? (Apfel+I)

    Also insbesondere Format & FPS.

    *J*
     
  3. FrozenPenguin

    FrozenPenguin Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    70
    FPS: ist 29,92

    Format:
    Apple MPEG4 Decompressor, 640 x 480, 16,7 Mill.
    8 Bit Vorzeichenlose Ganzzahl, Mono, 22,050 kHz

    Datenrate:
    3500,79 kBit/s

    Hilft das?
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ja, das hilft. Nach den Informationen ist das nämlich so ein Schweinkram, den auch meine Digicam produziert - diese jedoch als MPEG1. ;)

    Mein Vorschlag (es könnte aber auch andere Lösungswege geben): Die DVD wünscht sich eine bestimmte Auflösung & eine bestimmte Framerate: 720x576 bei 25 FPS. Audio ist Stereo bei 48kHz.

    Du könntest folgendes probieren: Konvertiere den Film um auf PAL-DV. Nachteil: Der Film wird etwas vergrößert, was rechnerisch eine Unschärfe mit sich bringt. Aber dann stimmt wengistens die Datenbasis.

    Ich habe im Übrigen dasselbe Problem (s.o.) - und auch noch keine optimale Lösung gefunden. Am liebsten wäre es mir, wenn ich die 640x480 mit einem schwarzen Rand auf 720x576 auffüllen könnte. Aber da habe ich das passende Werkzeug noch nicht gefunden.

    *J*
     
  5. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Ja, das hilft.
    Du hast leider ein NTSC-Video aufgenommen, das entspricht also dem nordamerikanischen Fernsehstandard.

    Wenn deine Kamera auch PAL beherrscht würde ich zukünftig in PAL aufnehmen. Sonst würde ich ernsthaft darüber nachdenken die Kamera bei ebay reinzusetzen und dir eine PAL-Kamera zu kaufen... Das ist doch etwas lästig mit NTSC.

    Das bereits aufgenommene Material würde ich mit einem Programm erst einmal in PAL umwandeln.

    Gruß, MasterDomino
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Also für mich sah das aus, als käme der "Film" von einer Digicam (Fotoapparat mit Videofeature). Die haben nämlich mittlerweile fast alle 640x480 mit 30 Frames (oder eben 29.97). Siehe auch als "Beweis" die 22kHz Mono-Sound.


    Da kann man halt hier in D nix machen. Wenn man mit einer Digi-Knipse Filme drehen will (so wie ich), dann muß man wohl oder übel die Kröte schlucken.

    EDIT: Wenn man das Raufskalieren vermeiden will, kann man für den "Beschnitt" beim Exportieren auch negative Werte eintragen: also -40 R/L und -48 O/U. Dann erscheint ein schwarzer Rand um den Film.


    *J*
     
  7. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Stimmt. Da hast du wohl recht. Ich rate daher doch von meiner ebay-Taktik ab... ;)
    Allerdings entsprechen 640x480 Pixeln und 30 fps trotzdem dem NTSC-Standard. Das heißt diese Digicams sind dann zwar toll für die Amis für uns jedoch weniger...

    Gruß, MasterDomino
     
  8. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ein wahres Wort gelassen ausgesprochen... zumal sich iMovie ebenfalls mit DV am wohlsten fühlt. Digicam-Filme sind also in jeder Hinsicht suboptimal! *seufz*

    *J*
     
  9. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Naja, ok, mit iMovie werden aber auch die Amis Probleme haben, denn die Kameras nehmen ja nicht im DV-Modus auf... Aber wenigstens haben die schon mal die richtige Größe und fps zum umwandeln.

    Gruß, MasterDomino
     
  10. FrozenPenguin

    FrozenPenguin Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    70
    Danke für den Tipp mit der Konvertierung in DV Stream. Ich versuche das mal.
     
  11. der.guen

    der.guen Gast

    Moin !

    Ich habe das gleiche Problem. Film in 640x480 von einer Fotokamera vorliegend - soll als einer von 2 Filme auf eine DVD. In iMovie grob geschnitten. Und in iDVD wird er schön großskaliert, selbstverständlich mit Qualitätsverlusten. ;-((

    Wo kann ich den Beschnitt manuell einstellen. in iMovie? in Quicktime Pro? Habe alles mal angesehen, aber leider nichts entdecken können...;-((

    Um weitere Tipps wird daher gebeten.
     

Diese Seite empfehlen