1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quicktime Pro

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Markus Oliver, 21.10.08.

  1. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Ich möchte gerne Filme mit Quicktime Pro schneiden. Die Auswahl der richtigen Szene zum schneiden gestaltet sich aber sehr ungenau. Wenn man die Schnittpunkte mit dem Trackpad per Hand setzt, kann man so gut wie gar nicht den richtigen Moment erwischen. Das Vor- und Zurückspulen scheint nur in Zeitlupe zu gehen, bei gedrückter Auswahltaste und Pfeil nach rechts bzw. links - Taste.

    Ich hatte gehofft den Videoschnitt mit iMovie machen zu können, weil man dort ja den ganzen Film als Einzelbilder sieht, leider kann iMovie nicht alle Formate importieren. Das Umwandeln zu DV ist mir noch nicht in guten Qualität gelungen.

    Kann man das Schneiden mit Quicktime Pro irgendwie besser gestalten?
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Zu Quicktime Pro kann ich nicht viel sagen. Ich habe es mir nie gekauft, da mir MPEGStreamClip für sowas völlig ausreicht (basiert ja auch auf die Quicktime-Framework und bietet damit Funktionen an, die im Quicktime-Player gesperrt sind und bei Apple nur gegen Aufpreis freigeschaltet werden).

    Jedenfalls: Um z.B. aus einem Film einfach Teile herauszuschneiden, ist MPEGStreamClip völlig OK (QuickTime Pro sollte das aber genauso gut machen können).

    iMovie würde ich dagegen nehmen, wenn aufwendigere Schnittarbeiten anstehen und das Material auch rekodiert werden soll. iMovie '08 sollte auch mit mehr Formaten zurecht kommen als iMovie HD, zumindest neben DV auch MPEG-4-Video verarbeiten können.
     
  3. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Schön, aber wie gestaltest Du Dir die Szenenauswahl? Bei mir springen die Marker ständig zu weit von den gewünschten Schnittpunkten weg!
     
  4. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Wie gesagt weiß ich nicht, wie's bei Quicktime Pro ist. Bei MPEGStreamClip hatte ich damit keine Probleme.

    Allerdings vermute ich mal stark, dass das Ausmaß eines solchen Problems stark vom Quellmaterial abhängt: Wenn nicht rekodiert wird, kann man vermutlich nur direkt vor einem kompletten Vollbild schneiden und nicht zwischen „Differenzframes“. Und je seltener ein Videostrom solche Vollbilder enthält, umso ungenauer dürfte meinem naiven Verständnis nach ein solches verlustfreies Schneiden sein.
    (Oder geht's nicht um ein paar Frames, sondern längere Zeiten?)
     
  5. Apfelio

    Apfelio Idared

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    24
    Hallo Mark,

    Du kannst doch einfach mit "j", "k" und "l" grob anfahren (evt. "j" und "l" mehrmals drücken um schneller vor- und zurückzuspulen) und mit den Links/Rechts-Pfeilen Frame-genau navigieren, oder geht das nicht?

    Start-Frame anfahren und "i" (In-Point), Endpunkt anfahren und "o" (Out-Point) drücken. Zu Kontrolle Apfel-c, dann Apfel-n und dann Apfel-v.
    So erhälst du den Ausschnitt in einem neuen QT-Fenster und kannst es Test-Weise abspielen und bei gefallen mit Apfel-s Abspeichern. Es gibt auch eine Extract-Funktion, die Alles ausserhalb des In-Out-Points löscht, dabei immer unter neuem Namen abspeichern.

    Hast du beim Umwandeln in DV das HighQuality aktiviert (Properties --> Movie Properties --> HiQual einschalten)

    Poste doch mal deine Film-Infos (im QT-Player Apfel-i), bzw. deine Movie Properties (Apfel-j).

    Gruss
    Apfelio
     
    Markus Oliver gefällt das.
  6. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Vielen Dank, Apfelio, jetzt klappt es schon viel besser. Damit komme ich mit Quicktime hin!
     
  7. Apfelio

    Apfelio Idared

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    24
    Danke auch, jetzt kann ich guten Gewissens Omas über'n Haufen fahr'n und mich dennoch über mein ausgeglichenes Karma freuen :p

    MpegStreamClip nutzt übrigens die selben Tastatur-Kürzel (ausser das mit dem Copy&Paste in ein neues Fenster, einfach die "Trimmen"-Funktion benutzen), hat zudem gute Export-Voreinstellungen und -Funktionen.

    Ciao & Grüsse
    Apfelio
     

Diese Seite empfehlen