1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quicktime Codec für EyeTV und Front Row

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Dagor, 20.12.05.

  1. Dagor

    Dagor Gast

    Hallo,

    gibt es ein Codec für Quicktime, um in EyeTV in MPEG2 aufgenommene Fernsehsendungen mit Quicktime abzuspielen? Dann müssten diese dann auch in Front Row abespielt werden können, oder?
     
    #1 Dagor, 20.12.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.12.05
  2. weebee

    weebee Gast

    Ja, das MPEG2-Plugin von Apple. Kostet 29,-- Euro oder so.
     
  3. Dagor

    Dagor Gast

    Danke für die Info.

    Ist das nicht bei Final Cut dabei? Wenn ich versuche eine MPG Datei von EyeTV mit Quicktim öffne, bekomme ich folgende Meldung: "QuickTime kann die Datei nicht öffnen: "..." dies keine Datei ist, die von QuickTime bearbeitet werden (-2048)".

    Verwemdet EyeTV ein eingenes MPEG2 Format?
     
  4. weebee

    weebee Gast

    Sorry, keine Ahnung.

    Es gab früher mal Probleme mit den EyeTV-Dateien und QT. Mit der aktuellen Elgato-Software und dem aktellen MPEG2-Plugin läufts aber jetzt eigentlich. Aber Apple hatte das Plugin zu Zeiten um QT6.4 herum häufig(st) nachgebessert. Vielleicht ist deine Version – sofern Du sie denn hast – nicht aktuell genug?
     
  5. Dagor

    Dagor Gast

    Ich habe QT 7.0.3 und FCP. Da ich VOB Dateien mit dem Quicktime Player abspielen kann, gehe ich davon aus, das ein MPEG2 Plugins installiert ist. Ich kann dennoch keine EyeTV Aufzeichnen mit QT abspielen :-c
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Dagor,

    Roxio Toast 7 Titanium greift direkt auf das EyeTV-Verzeichnis zu und kann aufgenommene Sendungen in diverse Formate (auch QT-kompatibel) konvertieren und auch gleich als VCD, SVCD, DVD, … speichern und brennen.


    Gruss KayHH
     
  7. Dagor

    Dagor Gast

    Hallo

    Danke für den Tip. Noch besser würde es mir gefallen, wenn ich die Sendungen direkt in Front Row abspielen könnte, ohne Sie vorher zu konvertieren zu müssen.
     
  8. weebee

    weebee Gast

    Ja, habe ich doch schon geschrieben: Ich vermute Du hast eine veraltete Version des Plugins.
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Dagor,

    ja auf das Feature warte ich auch schon. Apple weigert sich bisher aber die Front Row Schnittstelle offen zu legen um andere Programme integrieren zu können. Es gibt seitens Apple auch eine entsptrechende Aussage dazu. Na ja, seit kurzem ist der alte Elgato CEO ja Apple Deutschland CEO, wer weiß, evtl. hat das ja entprechende Auswirkungen, oder das ganze wird irgendwie gehackt, oder Apple kauft Elgato. Würde gut ins Portfolio passen.


    Gruss KayHH
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Moin weebee,

    ich habe mein MPEG-2 Plugin erst vor ca. 2 Wopchen geladen und ich konnte ohne Toast trotzdem keine EyeTV-Sendungen in QT anschauen. Habe dann nicht weiter verfolgt woran es liegt, da ich ja Toast habe und wärmstens weiterempfehlen kann.


    Gruss KayHH
     
  11. weebee

    weebee Gast

    Das ist doch mal ein Hinweis. Dann hat da irgendjemand (Apple, Elgato) schon wieder gebastelt und nun gehts mal wieder nicht. Wie gesagt hat es damals ja auch schon 'ne Menge Probleme gegeben.

    Ich rechne die meisten Sachen in MPEG4 runter und sehe mir das (und die MPEG2) mit VLC an; das geht gut.

    <Seitenhieb> Dass Elgato es bis heute nicht geschafft hat, die eigenen exportierten Dateien anzuzeigen finde ich äußerst peinlich. (Oder geht das jetzt etwa?)
     
  12. Dagor

    Dagor Gast

    Eine simple Integration von (Aufzeichnungen von) EyeTV in Front Row wäre ja möglich, wenn Quitcktime die MPEG2 Sendungen von EyeTV abspielen könnten. Dazu muss man lediglich ein Alias in das Film Verzeichnis auf das entsprechende EyeTV Verzeichnis anlegen.
     
  13. weebee

    weebee Gast

    … oder seine Filme gleich in das Filmverzeichnis exportieren. (Wenn ich das mit Front Row richtig verstanden habe).

    Aber um die Idee nochmal aufzugreifen: Irgenwann quillt deine Platte doch sowieso über. Exportiere doch eine Aufnahmen in ein kleineres, hochwertiges Format, das problemlos von QT gelesen werden kann (MPEG4 oder MPEG/h264). Dann hast Du zwei Klappen mit einer Fliege…
     
  14. Dagor

    Dagor Gast

    Ich wollte mir das Leben mit dem Mac als Medienserver am Fernseher vereinfachen. Frühe musste ich auch nicht, eine auf VHS aufgezeichnete Sendung konvertieren, bevor ich sie mir ansehen konnte. Mit dem Plattenplatz hast Du sicherlich recht, allerdings kann EyeTV auch direkt in MPEG4 aufnehmen, jedoch kann Qucktime (und damit Frontrow) dieses Sendungen auch nicht abspielen. Ich hatte gehofft, dass EyeTV direkt in einem in Quicktime abspielbaren Format aufzeichnen könnten, so dass mir die konvertierung erspart werden könnte.

    Kann ich den Export in EyeTV automatisieren, z.B. per Apple Skript?
     
  15. weebee

    weebee Gast

    Ah, Du hast den 200er. Das MPEG4-Format was der liefert, ist kein echtes MPEG4, sondern ein Derivat. Anscheinend wollten die die Lizenzgebühren sparen (was ich als Frechheit empfinde; man sollte die Bezeichung MPEG4 schützen und allen die sie fälschlicherweise verwenden auf den Mond schießen). EyeTV installiert aber ein Plugin automatisch mit, mit dem man das MPEG4-Derivat ansehen können soll. Aber wie Du meinen Ausführunge sicherlich entnehmen kannst, bin ich kein Freund davon. Wie gesagt, sollte man ja ein zukunftssicheres Format wählen. Und das wäre echtes MPEG4 oder MPEG4/h264. (Natürlich auch MPEG2.)

    Das Exportieren ist ein Arbeitsaufwand, da hast Du recht. Deshalb hatte ich das eingangs ja auch gar nicht erwähnt. Aber da Du ja einen Medienserver aufbauen willst, wirst Du schnell Platzprobleme bekommen. Insofern kam mir die Idee mit den Fliegen und der Klappe …

    Exportieren aus EyeTV ist doch ganz einfach:
    - alle Marken setzen, um die Werbung oder was auch immer rauszuschneiden
    - Fenster wieder zumachen
    - Apfel E öffnet das Exportfenster
    - Format: MPEG-4 wählen, Einstellungen erstmal so (testweise) lassen.
    - fertig

    Oder statt MPEG-4 den neuen Standard h264 wählen; aber Achtung, der ist extrem rechenintensiv.

    Das Umrechnen dauert natürlich in beiden Varianten eine bestimmte Zeit; Du kannst also nicht gleich nach der Aufzeichnung gucken. Wenn Du das willst, müsstest Du dir die Aufzeichnung direkt in EyeTV ansehen.

    Apple Skript? Keine Ahnung. Wenn Du mit den Standardeinstellungen exportierst, ist das nicht nötig; wenn Du allerdings mir anderen Einstellungen exportieren willst, musst Du diese jedesmal wieder neu eingeben (EyeTV ist zu blöde sich die Einstellungen zu merken). Da wäre ein Skript ein tolle Hilfe. Vielleicht kannst Du eins schreiben?
     

Diese Seite empfehlen