1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qualitäts Problem bei Externem Monitor

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von winwin-win, 08.04.09.

  1. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    He Leute, ich besitzt ein neues Alu Macbook (2x2,4Ghz 4gm Ram)
    ich bin unglaublich zufrieden mit dem Teil, nur das anschließen von meinem externen Monoitor (19" Samsung SyncMaster 930BF) macht mir noch Kopfschmerzen.

    Ich schließe das Teil über den MiniDisplayport per DVI Adapter an den DVI Einang des Monitor an.

    Und irgendwie hab ich das gefühl, dass das Bild nicht wirklich scharf ist...ich weiß auch nicht ich kanns mir selbst nicht so ganz erklären.
    Mit meinem alten XP Rechner war ich sehr zufrieden mit dem Monitor, aber unter OS X ist das irgendwie nicht so.

    Kann vll auch nur sein, weil ich das genaiale Macbook Display jetzt gewöhnt bin, aber irgendwie glaub ich das auch nicht ganz.
    Der Monitor läuft zurzeit (wenn er angeschlossen ist) als Primär Screen.
    Aber wiegesagt ich bin nicht zufrieden, ist vor allem blöd, da ich viel mit Bildbearbeitung und so arbeite...

    Hat jemand vll Tipps auf was man achten sollte?

    PS: was mir besonderst ins Auge sticht sind die Texte, die finde ich besonderst unscharf
     
  2. Nicoindahood

    Nicoindahood Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    153
    Systemeinstellungen --> Monitor auch alles angepasst?
     
  3. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    was heißt alles?
    ich geschaut er ist der primär monitor und dazu dann noch mit 1280*1024 Auflösung richtig eingestellt...
     
  4. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Im Mac OS X Handbuch ist sehr gut beschrieben, wie man einen externen Monitor anschließen kann und was man einstellen muss.
     
  5. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    also maximale Auflösung ist sehr wichtig

    Bei 19 Zoll definitiv nicht 1280*1024
     
  6. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    mir ist aufgefallen, dass sich das externe Bild mit Windows unter BootCamp verbessert hatte und wesentlich schärfer ist als unter OSX.
    Dann ist mir eingefallen, dass es beim MacBook Pro unter Windows nur die große Grafigkarte aktiviert.
    Als ich dan unter OSX auch die große Karte aktiviert habe, war das externe Bild besser.

    Bei deinem MacBook hast Du leider nicht diese Möglichkeit. Nur finde ich es dennoch sehr seltsam und unzufriedenstellend.

    Was jetzt noch interessant wäre, ist ob bei Dir auch unter Windows mit BootCamp der Monitor weiterhin unschaf ist.

    @ karolherbst
    bei 19" im 4:3 Formfaktor ist 1280x1024 der richtige Wert.
     
  7. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    mhh ich dachte, das wäre für 17 Zoll? naja egal finde ich dann sowieso quatsch, gleiches ding wie 20 und 22 Zoll 16:10, haben auch beide dann 1680*1050 gehabt oder?
     
  8. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.039
    Ich glaube nicht, dass beim einem 19'' Monitor die Standardauflösung 1280x1024 ist, sondern eher 1600x1200. Wird ein Flachbildmonitor nicht mit seiner physikalischen Auflösung betrieben, ist das Bild meistens etwas "verwaschen".
     
  9. Backwardsman

    Backwardsman Roter Delicious

    Dabei seit:
    20.11.08
    Beiträge:
    91
    hast du auch drauf geachtet, dass die "Synchronisation" ausgeschaltet ist? wenn sie an ist, wird das bild vom externen monitor an die auflösung vom mb angepasst.
     
  10. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ne das sind erst die 21 Zoll Dinger. Ich würde ehh eher dann 17Zoll als 19Zoll verwenden, wenn sie die gelcihe Auflösung haben, der 17er ist dann etwas schärfer, da die Pixel kleiner sind.
     
  11. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    also für 19" und 17" sind definitv 1280*1024 die maximal und somit auch nativ auflösungen!
    Da es unter Windows mit dieser Auflösung auch genial geht, kann es nicht daran liegen denken ich.

    BootCamp läuft bei meinem mac noch nicht und ich hatte es eigentlich auch nicht vor, aber jetzt mal sehen, wenns der einzige Weg ist...

    Das mit der Grafikkarte ist interessant, aber man sollte doch echt meinen, dass auch die MB verbaute Grafikarte mehr als ausreichend Power hat um nen 19"er zu erreichen, also an der Power kanns wirklich nicht liegen.

    Und nein ich hab das Bild nicht synchronisieren lassen, sondern auf erweitert geschalten.

    Was mir aber generell Aufgefallen ist, dass es hier verdammt oft vorkommen (auch in anderen Foren) dass der extere Bildschirm zu wünschen übrig lässt.
    Ich hab mal geschaut aber sowas wie Treiber (ich weiß brauch man normal nicht für nen tft) gibt glaub bei Samsung für mein Model auch nicht....

    Ist alles schon sehr strange...
     
  12. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    mit der Grafikkarte kannst Du den neuen ACD mit 24" anschließen.

    Ich glaube eher dass es etwas mit dem Signalausgang zu tun hat, so ein ähnliches Problem gab es früher bei den ersten Mac Minis der mitgelieferte Adapter von DVI auf VGA war schlecht. Die Bildwiedergabe an einem analogen Monitor CRT oder TFT war einfach mies an einem voll digitalen Anschluss war es gut.
    Hier bei den Books vermute ich einfach, dass es Monitore gibt, auch wenn sie einen DVI Anschluss besitzen, dennoch nicht nach Applestandard ein digitales Signal verarbeiten.

    Man müsste zwar erst die Signalstärke messen um genauere Aussagen treffen zu können aber der Verdacht liegt nah, dass die 9400M Grafikkarte ein anderes Signal ausgibt als die 9600 GT.

    Interessant könnte es auch werden wenn der aktuelle Mini solche Schwächen hat. Vielleicht ist das auch der Grund weshalb der Mini zwei verschiedene Monitoranschlüsse hat und als Adapter der vom MiniDVI mitgeliefert wird?
    Aber das ist nur eine Vermutung ;)
     
  13. backdraft

    backdraft Erdapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    3
    Ich glaube nicht, dass es eine Hardware-Ursache hat... das gleiche Problem hatte ich bei meinem Umstieg von Windows auf Mac auch mit meinem 19" TFT. Das hatte einen ganz einfachen Grund: die Schriftglättung von Mac OS. Dadurch erscheinen vor allem die Schriften auf dem externen Bildschirm deutlich "unschärfer" als under Windows XP - da dort die Schrift nicht geglättet wird.

    Guck mal in der Systemeinstellung unter Erscheinungsbild. Im unteren Bereich kannst du die Glättung einstellen. Ich habe bei mir die Glättung auf "Schwach" und für alles kleiner als Größe 8 aus... damit und mit etwas Gewöhnungszeit kann ich gut leben. Nach ein paar Monaten wir dir diese komische harte Schrift unter Windows ganz komisch vorkommen ;)

    Gruß
    Jonas
     
    Yü-Gung gefällt das.
  14. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    diesen Punkt bin ich bis jetzt immer übergangen, aber das ist schon genial was dieser kleine Unterschied ausmacht.
    Wobei sich bei mir hautsächlich Änderungen mit der Schriftgröße bemerkbar machen, den Effekt der Art der Glättung sehe ich nicht. Deswegen habe ich den Wert nun auf "Mittel - optimal für LCD-Monitore"

    eine Guter Einwand :-D
     
  15. Mac.Gyver79

    Mac.Gyver79 Antonowka

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    363
    Hallo ich habe ein MacBook Pro (early 2008) welches ich mit einem BenQ V2400W verbunden habe.
    Ich finde auch, dass das Bild unscharf und ziemlich schlecht ist.
    Verbunden habe ich das Ganze mit einem Kabel DVI au VGA (hatte gerade kein anderes zur Hand).
    Wenn ich heute zu Hause bin, werde ich das Ganze noch mal per DVi auf DVi anschließen und schauen, in wie weit sich die Qualität verbessert.

    Die Auflösung des Monitor habe ich auf 1920 x 1200 (60 Hz) gestellt und die vom Laptop liegt bei 1440 x 900
     
  16. Mac.Gyver79

    Mac.Gyver79 Antonowka

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    363
    Wollte nur noch mal nen kleinen Nachtrag geben. Ich habe jetzt den Monitor mit einem DVi Kabel laufen (anstelle von nem VGA)
    Der Unterschied sind Welten. Das Bild ist jetzt gestochen scharf. Das der Unterschied so groß ist, hätte ich vorher nicht gedacht.
    Zumindest bin ich jetzt super zufrieden mit meinem Monitor.
     
  17. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.039
    Aha! Ich hatte es allerdings so verstanden, dass Du schon vorher DVI genutzt hattest. Dass das Bild mit VGA so schlecht war, wundert mich nicht. Das ist oft so. Als ich das letzte Mal vor einem Röhrenmonitor gesessen habe, dachte ich auch "Meine Güte, wie schlecht ist das Bild". An meinem stationären Win-Rechner hatte ich bis vor kurzem zwei identische LCD angeschlossen: Eins über DVI, eins über VGA. Der Unterschied war sehr deutlich zu sehen.
     
  18. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    also ich benutze wiegesagt DVI und deshalb kann es daran wohl nicht liegen...
     
  19. winwin-win

    winwin-win Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    297
    jemand sonst noch ne idee an was es liegen könnte?
     

Diese Seite empfehlen