1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Python

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Fichtenbeuger, 19.04.06.

  1. Hallo zusammen,

    als erstes muß ich sagen, dass ich nicht weiß, ob ich hier überhaupt an der richtigen Stelle schreibe (falls nein, bitte verschieben...).

    Mein Problem ist, das ich mir Python als Programiersprache beibringen möchte. Da ich bisher nur mit Turbo Pascal gearbeitet habe und noch nie im Terminal bei OS X, stehe ich allerdings vor einem großen Hindernis.

    Wie schaffe ich es, wie bei Pascal, eine Umgebung zu haben, in der ich erst mal in ruhe programieren kann, um dann das ganze zu starten und zu schauen, ob es läuft.
    Denn wenn ich im Terminal Python starte und eine Zeile mit Enter abschließe, wird dieser Befehl gleich ausgeführt. Und ich habe es an meinem iBook nicht geschaft, die (anscheinend von mir gesuchte) Umgebung Idle zu starten, da ich keine Eckigen Klammern im Terminal eingeben kann.

    Abgesehen davon weiß ich nicht mal, ob Idle das ist, was ich suche...

    Ich hoffe, ich habe mein Problem halbwegs verständlich erzählt. Aber es ist schwer, etwas zu beschreiben, wenn man selber nicht mal genau weiß, was er denn sucht.

    Kurz und knapp: Kennt sich jemand mit Python aus und kann mir die ersten Schritte aufzeigen?

    Im Internet finde ich nur Seiten, die alles erklären, aber den ersten Schritt leider nicht. Dort geht es immer damit los, dass die Umgebung schon läuft.

    Danke schon mal im Voraus für Eure Hilfe!
    Fichtenbeuger
     
  2. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Du schreibst alles in eine Datei, speicherst ab und dann

    Code:
    python DATEINAME
    
    Beispiel:
    Code:
    python /Developer/Examples/Python/tkinter/matt/00-HELLO-WORLD.py
    
     
  3. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Das, was du im Terminal siehst, das ist die interaktive Python-Shell. Wenn du etwas mit Python machst, speicherst du entweder den Code in einer Datei (ueblicherweise haben diese die Endung .py) und gibst dann wie von LoCal erklaert im Terminal python dateiname.py ein, oder du benuetzt eben die interaktive Shell. Interaktiv heisst, dass du Zeile fuer Zeile direkt eingeben kannst.
    Wie man im Terminal eckige Klammern ist hier erklaert: Eckige Klammern verzweifelt gesucht!

    Zum ueben ist die interaktive Shell sehr gut, hier ein paar Beispiele:
    Code:
    >>> a="hallo"
    >>> print a
    hallo
    >>> b="du"
    >>> print a, b
    hallo du
    >>> print b, a
    du hallo
    >>> a,b=b,a
    >>> print a
    du
    >>> print b
    hallo
    Idle ist soweit ich weiss ein Terminal fuer Python, das noch ein paar andere Optionen bietet. Es geht aber auch ohne.

    Ich bin nicht so der Python-Typ, habe aber waehrend einiger Zeit damit gearbeitet. Keine Ahnung ob das ausreicht, um dir zu helfen. Aber versuchen kann ich es ja ;)

    Viel Erfolg
    gruss
    Jonathan
     
  4. Recht schwer...

    Auch auf die Gefahr hin, hier ziemlich dumm auszusehen. Aber habe ich das richtig verstanden, dass ich mir einfach einen Texteditor schnappe, dort mein Programm schreibe, abspeichere mit .py als Endung und dann in Python dieses Programm starte um zu schauen ob es läuft?

    Was wenn nicht? Werden mir dann die Fehlermeldungen mit der entsprechenden Zeilen angezeigt?

    Bin halt die Umgebung von Pascal gewöhnt und habe noch nie was mit Unix, dem Terminal und soweiter zu tun gehabt.

    Ähh, und wie starte ich das Programm dann unter Python überhaupt? Wie wechsel ich das Verzeichnis oder sucht er die ganze Festplatte nach dem Programm ab?

    Danke für Eure Hilfe!
    Fichtenbeuger
     
  5. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Ja, du speicherst die Datei ab und rufst das Ding auf.
    statt python datei.py kannst du auch in die erste Zeile der Datei folgendes schreiben:
    #!/usr/bin/python
    Danach gibst du im Terminal folgendes ein:
    chmod +x datei.py
    Und danach laesst sich die Datei mittels ./datei.py aufrufen.

    Du musst, um das "Programm" aufzurufen, dessen Pfad kennen. mittels ls kannst du die Dateien/Verzeichnisse am aktuellen Standort ausgeben, und mittels cd ordner in einen Ordner wechseln

    gruss
    Jonathan
     
  6. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    kauan hat zwar schon alles bestens erklärt, aber wenn Du noch Probs hast und wenn willst kannst Du mich icqen oder skypeln, dann können wir das mal live druch gehen.
     
  7. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Naja wenn ich im Nachhinein meinen Post lese finde ich das eher nicht mehr so verstaendlich ;) aber ich hoffe mal, er kapiert es.

    Ich stehe auch per IM zur Verfuegung, wenn du Hilfe brauchst.
     
  8. Fast geschafft...

    So, habe es endlich geschafft, IDLE bei mir zu installieren.
    Aber leider läd mein iMac nur und es passiert nichts. Habe mich an die Anleitung (die ich aus dem Internet habe) gehalten. Nur gehen die da von einer älteren Version aus, die ich jetzt natürlich nicht mehr auf meinem Rechner habe.
    Denn als erstes habe ich natürlich die neueste Version von Python installiert.

    Hat jetzt jemand eine Idee, was ich machen kann/soll???

    Langsam glaube ich, ich sollte lieber nicht programmieren, wenn ich es nicht mal schaffe, die Umgebung dafür zu erzeugen. :(

    Wünsche allen ein schönes Wochenende!
    Fichtenbeuger
     
  9. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Wie gesagt, du brauchst das eigentlich gar nicht. Python ist ja bei OS X schon dabei.

    edit:
    Okay, ich war da und habe dann TclTkAqua und MacPython installiert, anschliessend findet sich IDLE unter Applications/MacPython-2.4
    Hast du das auch so gemacht?
     
    #9 kauan, 21.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.06
  10. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Gibt es nen Grund, warum du mit Python anfängst?
     
  11. Geschafft

    Vielen Dank kauan und LoCal für Eure Hilfe!

    Habe es endlich geschafft, mein erstes kleine Programm zu speichern und wieder aufzurufen. :)

    Warum ich mit Python anfange hat eigentlich keinen besonderen Grund. War bzw. bin auf der Suche nach einer Sprache, mit der ich gut klar komme.
    Eigentlich wollte ich ja wieder in Turbo Pascal schreiben, aber durch das Internet bin ich da auf Python gestoßen. Und da mir Java und C++ nicht so gefallen, wollte ich einfach mal was anderes probieren.

    Habe ja leider ausser Pascal und Basic keine andere Sprache gelernt und mit denen auch nie viel angefangen. Aber dies möchte ich jetzt ändern! Finde, es ist an der Zeit, das ich mal ein wenig mehr mit meinem iMac mache, als nur Briefe zu schreiben.
    Python soll ja so ne Mischung aus Pascal und C++ sein.
    Hoffe doch, dies ist für einen fast Anfänger nicht zu schwer als Einstiegsdroge!?!

    Wünsche allen nochmals ein schönes Wochenende!
    Euer Fichtenbeuger
     
  12. Pythomias

    Pythomias Gast

    Hallo Fichtenbeuger,

    ich habe mir DrPython besorgt. Eine IDE die nicht so kompliziert ist wie Eclipse oder Xcode. Für Anfänger wie mir ideal.
     

Diese Seite empfehlen