1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prozessor- bzw. Lüfterauslastung bei Diablo 2

Dieses Thema im Forum "Spiele" wurde erstellt von Buddy23, 26.03.08.

  1. Buddy23

    Buddy23 Erdapfel

    Dabei seit:
    27.11.06
    Beiträge:
    3
    Hallo ATler,

    habe gestern mal wieder die Diablo II CDs in den Händen gehalten und es auch gleich auf meinem Macbook installiert.

    Läuft einwandfrei mit dem Sw-Renderer. Aber sobald das Spiel startet kann man auch schon den Lüfter losgehen hören. Der dreht nach einer Minute auf voller Drehzahl. Also mal in die Aktivitätsanzeige geschaut und was muß ich sehen? Diablo 2 LOD zieht 100% Prozessorlast.:oops: Das ist auf Dauer wegen der Lärmbelästigung nicht ok. In der Suchfunktion konnte ich leider keine Beiträge finden.

    Also alles runter vom Macbook und ab auf den iMac => gleiches Problem.

    Ist es möglich das irgendwie zu verhindern? Ich meine es ist klar das es sich um keine UB handelt und das es ursprünglich für PPC war, aber 100% Auslastung ist auch ein wenig übertrieben.

    Gruß
    Buddy23
     
  2. Skilljoy

    Skilljoy Empire

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    87
    100% ist wirklich etwas heftig. Mein "schwaches" MB hat dabei eine Auslastung von 50-53% und der Lüfter dreht noch nicht auf maximum, so auf 4500 u/min.
    Aber woran das liegen könte kann ich dir leider auch nicht sagen. Nur dass es eigentlich nicht am MB und iMac liegen kann, wenn sie ja voneinander unabhängig sind.
     
  3. macintom

    macintom Gala

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    50
    Moin,

    alter Thread, immer noch aktuell ;)

    System:
    MacBook Pro, 1.Generation, 2.0GHz Intel Core Duo, 2 GB RAM, ATI Mobility Radeon X1600 mit 256MB, 100 GB Festplatte, Mac OS X 10.4.11, Bootcamp Partition mit Windows SP3.

    Problem:
    Diablo 2 LoD (installiert mit OS X Native Installer) zieht sich teilweise mehr als 100% Prozessorleistung. CPU läuft mit ca. 85° Celsius (manchmal mehr), GPU wird auch ziemlich heiss und die Lüfter laufen irgendwann bis zu knapp 10 Millionen (gefühlten) Umdrehungen pro Minute ;)

    Siehe auch ersten Screenshot.

    Jetzt fragen sich die Experten: warum nicht auf XP spielen? Gleiches Problem. Diablo zieht so viel Leistung das die Finger meiner linken Hand langsam geröstet werden.

    Nachdem ich das Spiel beende pendelt sich Temperatur auf normale Werte ein.
    Ca. 55-60° Celsius und die Lüfter laufen mit etwas mehr als 1000 Umdrehungen pro Minute.

    Kein anderer Prozess (iTunes, DVD brennen etc.) zieht soviel Leistung.

    Und auf Dauer ist mir diese Belastung doch etwas gefährlich.


    So,
    wie kann ich dem Problem der riesigen CPU-Auslastung begegnen?
    Hat jemand das Game schon mal unter Paralles/VmWare getestet?

    MfG, Tom
     

    Anhänge:

  4. funrun

    funrun Klarapfel

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    282
    Ich habe mich mal über das Problem im Internet etwas informiert, und Diablo 2 scheint das an Leistung zu reservieren, was es kriegt - wohl noch ein Relikt aus alten Zeiten. Damit kommen aber die Stromsparmechanismen neuerer Prozessoren nicht klar, also musst du - ich habe leider kein Apple-Notebook, deswegen kenne ich den genauen Menüpunkt nicht - das Profil des Prozessors auf Minimale Leistung stellen. Dann kann Diablo 2 den Prozessor nicht mehr so "erhitzen" ;)

    mfg
     
  5. macintom

    macintom Gala

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    50
    Hallo funrun,

    erst mal Danke für Deinen Post.
    Ich werde das heute Abend mal prüfen und dann berichten.
    Obwohl ich mir denken könnte daß durch die Leistungsreduktion die Spielperformance schon abnehmen wird. Aber, egal. Wird probiert um den Prozessor zu schonen.

    Ansonsten, schon mal jemand Diablo 2 unter VMware oder ähnlichem getestet?

    MfG, Tom
     
  6. funrun

    funrun Klarapfel

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    282
    Also ich bezweifle ersteres, denn neue Rechner sind für diese Auflösung (800x600 Pixel) vollkommen überdimensioniert. Wie gesagt, dass mit der vollen Auslastung/Reservierung ist wohl noch ein uraltes Relikt.

    Und nein, das habe ich nicht, aber in VMWare/Parallels dürfte es bei fehlender (manueller) Reduktion der Maximalgeschwindigkeit des Prozessors auch zu dieser Auslastung kommen.

    mfg
     
  7. macintom

    macintom Gala

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    50
    Moin,

    die Option der Prozessorleistungsreduktion, wie auf den Macs bei uns in der Firma (siehe angehängten Screenshot), gibt es auf meinem MacBook Pro zuhause nicht.
    Auch die Auswahl "Längere Batterielaufzeit" brachte nicht das gewünschte Ergebnis.

    Ich werde es mit VMWare trotzdem heute abend probieren.

    Und werde berichten.

    MfG, Tom
     

    Anhänge:

  8. macintom

    macintom Gala

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    50
    Sorry für Doppelpost!

    Status bis jetzt:

    Prozessorauslastung unter VMWare: 80-90%
    Temperatur: maximal 75° Celsius !!!

    Habe aber noch nicht richtig gespielt.
    Wobei, der obige Screenshot erfolgte auch nicht mitten im Spiel sondern in der Stadt, wo bekanntlich monstertechnisch nix los ist.

    MfG, Tom
     
  9. macintom

    macintom Gala

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    50
    Moin,

    um das Thema für mich zum Abschluß zu bringen (vielleicht für den ein oder anderen hilfreich):

    Ich habe mich letztendlich für Parallels 4 entschieden. Die Demoversion von VMWare war abgelaufen und nun habe ich mich für die Konkurenz entschieden ;)

    1. Die Prozessorlast bei Diablo2 ist unter Parallels bei ziemlich konstanten 80%.
    2. Die Prozessortemperatur geht nicht über 70-75° Celsius.
    3. Ich habe dann zusätzlich auch mal Fancontrol installiert.

    Die Temperaturen gehen jetzt nicht mehr über 70° Celsius und die Lüfter drehen bis maximal 3250 Umdrehungen die Minute. Diablo2 läuft flüssig.

    Alles in allem werden jetzt der Computer UND meine Nerven geschont, da das Energiemanagement von Mac OS X die Temperaturen im Griff hat.

    Ich habe mir nochmal den Spaß gemacht Windows XP mittels Bootcamp neu zu installieren und habe mir dazu die Leo-DVD von meinem Bruder ausgeliehen. Aber auch nach dem Update der Bootcamp-Treiber auf Version 2.1 war die Lüfteransteuerung unter XP eine Katastrophe!
    Entweder die Lüfter gehen gar nicht höher (laufen nur auf 1000 Umdrehungen pro Minute wie die Standardeinstellung auf dem MBP ist) oder sie laufen auf Vollast (6000 Umdrehungen pro Minute) und der Rechner läuft trozdem heiß.

    Ob es an fehlerhaften Bootcamptreibern oder XP liegt? Keine Ahnung.

    Ich kann nur jedem ratem beim zocken unter Windows die Temperaturen im Auge zu behalten, sonst gibt´s irgendwann Probleme mit der Grafikarte oder dem Prozessor.

    MfG, Tom
     

Diese Seite empfehlen