1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Proxy-Einstellung scheint User und Passwort nicht zu speichern

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von TobyTobsen, 24.04.09.

  1. TobyTobsen

    TobyTobsen Erdapfel

    Dabei seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    1
    Moin moin,

    ich habe ein Problem mit dem Einstellen eines Proxys in den Systemeinstellung. Leider hat meine Suche in der allwissenden Müllhalde nicht weitergeholfen. Aber vielleicht kennt einer von euch ja eine Lösung.
    Nun aber zum Problem: Statt mit meiner langsamen und nervigen Windows-Kiste, würde ich gerne mein Mac auf der Arbeit nutzen. Wie in den meisten Firmen, muss man auch bei uns einen Proxy verwenden, um auf das Internet zugreifen zu können. Außerdem muss man sich mit einem Usernamen und Passwort am Proxy ausweisen. Also habe ich in den Systemeinstellungen unter Netzwerk ein neues Profil angelegt. Dann habe ich für Ethernet die weiteren Optionen und Proxies aufgerufen. Die Proxy-Konfiguration auf Manuell gestellt und für fast alle Protokolle (außer 'Autom. Proxy-Konfiguration') den Proxy mit Port sowie User und Passwort eingetragen. Die Eingaben natürlich mit Ok bestätigt und angewendet.

    Der Zugriff auf's Internet funktioniert allerdings nicht. Ich bin anscheinend mit dem Proxy verbunden, aber er "lässt mich nicht durch". Im Safari steht beim Zugriff auf eine beliebige Webseite die Fehlermeldung "Cache-Zugriff verweigert". Als mögliche Ursache wird ein falsches Passwort genannt.

    Wenn ich nun aber die Proxy-Daten im Firefox eintrage, so kann ich ohne weiteres im Netz surfen.

    Anhand der Fehlermeldung vermute ich, dass Mac OS X entweder Probleme mit der Benutzung des User und des Passworts hat oder diese Daten gar nicht erst benutzt. Trage ich in den Systemeinstellungen nichts oder nur Bullshit ein, so ändert sich nichts an der Fehlermeldung. Nehme ich den Proxy raus, so bekomme ich auch nicht mehr die Fehlermeldung, da ich ja nicht auf den Proxy zugreife...

    Mein System ist ein MacBook Pro der ersten Intel-Generation mit 18,GHz und 2GB Ram. Es läuft mit Mac OS X 10.5.6.

    Ist jemand von euch auf ein ähnliches Problem gestoßen? Ist dies ein bekanntes Problem von 10.5? Oder habe ich einfach nur irgendetwas vergessen?

    Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar!

    Gruß Toby
     

Diese Seite empfehlen