1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programmiersprache erlernen

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von PeteBeat, 26.02.06.

  1. PeteBeat

    PeteBeat Gast

    Ich würde gern eine Programmiersprache erlernen und verstehen:), bin in dieser Beziehung völlig unerfahren. Wer kann mir Tips geben? Welche "Einstiegsdroge"
    bzw. Lektüre ist empfehlenswert?
    Für Eure Tips schon im Voraus vielen Dank!

    16:12, So:
    MARADONNA! Soviele Tips in so kurzer Zeit!
    Danke, danke! die "php"-ler ham übrigens gewonnen :)
    Werd mal morgen 'nen Buchladen abgrasen.
     
    #1 PeteBeat, 26.02.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.06
  2. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Java ist im Inernet ganz gut dokumentiert.

    Außerdem gibt's noch ein ganz gutes deutschsprachiges Online-Buch mit vielen Beispielen.

    Ansonsten geh mal durch eine Buchhandlung deiner Wahl und du wirst jede Menge Bücher zu Java und anderen populären Programmiersprachen finden.

    P.S.: Auf der Apple Seite gibt's noch zusätzliche Infos zu Java-Entwicklung auf dem Mac: http://developer.apple.com/java/
     
  3. gaumas

    gaumas Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    391
    Java ist ja schon eine Hochsprache - ich hab' das nie so richtig geschnallt (soll aber sicher nicht auf andere schliessen).

    Ev. solltest Du Dir auch überlegen, was Deine kurzfristigen Ziele sind. Für Websachen wäre sicher php sehr interessant. Kombiniert mit sql und/oder xml kannst Du gewaltige Dinger bewegen.

    http://www.php-homepage.de/manual/
     
    #3 gaumas, 26.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.06
  4. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Nachdem Du hier ins Webprogrammiersprachen Forum gepostet hast, gehe ich davon aus, dass Du auch eine Web-Programmiersprache lernen willst. Da ist von Java dann in jedem Fall abzuraten. Hier ist eher PHP der Einstieg und auch das, was Du im Web eher brauchen wirst. Mehr dazu gabs gestern im Forum

    Wenn Du eine andere Sprache lernen willst, solltest Du dir vorher gedanken machen was du später mal schreiben willst. Weil eine Spracher erlent maman nicht "mal ebenso".
    Dazu muss man Vor- und Nachteile der Sprachen abwägen:
    Java kannst Du auf jeder Plattform einsetzen und man kann ganz easy Benutzeroberflächen erstellen. D.h. nur einmal Code dafür überall einsetzbar. Der grosse Nachteil ist, dass Java ein ganzes Stück langsamer ist als andere "native" Sprachen. Bei kleinen Programmen mag das wurscht sein aber sobald es grösser wird, merkt man das.
    C / C++ ist um einiges schneller als Java, dafür auch etwas komplexer und der Weg zum ersten GUI Programm ist steiniger. Ausserdem kann man es nicht ohne weiteres zwischen den Betriebssystemen portieren. Wenn man sich aber gleich daran macht C++ Programme mit der "Erweiterung" QT zu schreiben geht das doch wieder.
    Mein Favorit wäre C / C++ bzw. objective-C (auf dem Mac), aus performance Gründen.
    Solltest Du das Verlangen verspüren tiefer in C / C++ einzusteigen, schreib mir mal ne PN.

    Abschliessend: Ich würde auf jeden Fall mit PHP anfangen, da PHP sehr leicht zu verstehen ist und einem die Grundlagen der Programmierung näher bringt.
    Wenn Du PHP kannst, weisst Du, wie man als Programmierer denken muss, das einzige was dann noch fehlt ist die "Disziplin" die andere Sprachen fordern, weil PHP einem schon sehr viel durchgehen lässt...
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Moin PeteBeat,

    an deiner Stelle würde ich mich erst mal mit den Grundlagen von höheren Programmiersprachen befassen. Also z.B. was ist eine Variable, eine Schleife, was eine if-Abrage, was ist objektorientiert und dergleichen. Dazu gibt es sicher ganz brauchbare Bücher die das anhand einer Metasprache oder einer einfachen höheren Programmiersprache erläutern. Erst wenn du das alles kapiert hast, würde ich mich daran machen eine konkrete Sprache zu erlernen. Welche das ist, hängt davon ab, was du genau machen willst. Mit c oder c++ anzufangen, halte ich für den absolut schlechtesten Weg anständiges Programmieren zu erlernen.

    Eine konkrete Buchempfehlung kann ich leider nicht aussprechen, dass ist bei mir schon zu lang her.


    Gruss KayHH
     
  6. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Wie gesagt, ein paar gramm PHP um das Danken wie ein Programmierer zu lernen. Aber mit C einzusteigen finde ich doch sehr sinnvoll. Du hast nur die "Basics" zur Verfügung und lernst den praktischen Umgang mit Schleifen, if-Abfragen, etc.

    Die Vorbereitung mit einer Pseudo-Sprache ist auch nicht falsch.

    Aber ich denke hier gehen die Meinungen auseinenader, der eine lernts so besser, der andere nicht,..
     
  7. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    Also ich würde dir PHP empfehlen. PHP ist im Moment in Verbindung mit JavaScript oder AJAX eine der mächtigsten Programmiersprachen. Außerdem ist siee ziemlich einfach.
     
  8. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Das is jetzt zwar die Übertreibung des Jahrhunderts, aber man kann schon einiges machen.

    Aber wie Du auch sagtest, easy like Sunday morning :)
     
  9. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    Ja, ok. Es ist eine Übertreibung aber sooo extrem ist sie nun auch wieder nicht. Es ist immerhin die am meisten verwendeste Sprache im Web. Und wie gesagt, in Verbindung mit AJAX kann man eigentlich so ziemlich alles proggen was man so braucht ;)
     
  10. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Eben, eben! Im Web! Es ist nur eine Interpretersprache (ja es gibt Toolkits wie GTK aber das ist Spielzeug).
    Also fürs Web ist die Aussage richtig für Desktop-Applikationen nicht
     
  11. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Jau... War anscheinend noch nicht ganz wach als ich den Thread gelesen hab. Hab nämlich ganz übersehen, dass ich im Webprogrammiersprachenforum war.
    Also ich muss mich den Meinungen hier anschließen. PHP ist ganz gut für den Anfang. Zusammen mit SQL ist das eine sehr mächtige Combo für's Web.

    Greetz
    Alfisto
     
  12. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    Und wenn du PHP zusätzlich zu MySQL noch mit AJAX erweiterst, grenzt du schon sehr nah an ne Desktop-Anwendung.
     
  13. flummox

    flummox Jamba

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    58
    Wie waers mit Ruby[1]?

    Ist zwar nicht besonders verbreitet aber eine tolle Sprache und auch als erste Programmiersprache sehr gut geeignet finde ich. Die Objektorentierung ist klasse implementiert und syntaktisch gibts einige tolle Sachen.

    Fuer Web gibts dann Ruby on Rails[2], womit du auch sehr schnell super-trendy AJAX-Applications erstellen kannst.

    Ruby kannst aber auch fuer lokale Skripte verwenden, ausserdem gibts auch GUI-Anbindungen fuer GNOME, Qt, wxWidgets und und und :)

    Ich hab in meinem Blog[3] zwei Links zu einer Ruby- und einer Rails-Einfuehrung gepostet, schaus dir mal an. :)

    [1] http://ruby-lang.org
    [2] http://rubyonrails.org
    [3] http://flummox.wordpress.com/2006/02/24/15-magische-minuten/

    flummox
     
  14. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Da muß ich widersprechen. PHP ist so ziemlich das Übelste was es gibt.
    1. Es vermsicht gnadenlos WebGUI und Code
    2. Die Programmiersprache selbst erlaubt keinen sauberen Programmierstil
    3. Anfänger neigen dazu Spaghetticode zu schreiben
    4. PHP ist ein Anti-Qualitätsmerkmal
    5. Nur weil es viele nutzen muß etwas nicht gut sein
    6. jetzt habe ich genug gemeckert ;)

    Es gibt viele Programmiersprachen, die einen saubere Programmierstil fördern und das ist ernorm wichtig. Anderfalls taugen die Programme gleich gar nichts. Wenn man als Autodidakt sich selbst unterricht, dann "tritt niemand einem in den Hintern", wenn man Schrott zusammen programmiert.
     
  15. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    Also die Trennung von Code und GUI kann ja durch zahlreiche Template-Systeme gut getrennt werden. Natürlich muss ich dir zustimmen dass PHP keinen einzigartigen Weg definiert hat wie einzelne Aufgaben gelöst werden können bzw. müssen. Trotz allem ist PHP eine mächtige Sprache und wenn man sich selbst ein bisschen in den Arsch beißt und danach strebt guten Code zu proggen, ist es ne feine Sache.
     
  16. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Tja, da muss ich sagen, dass Anfänger in jeder Sprache Saghetti Code schreiben und erstmal Probleme mit Trennung von GUI und Programmlogik haben (Ok, PHP lädt manchmal wirklich dazu ein). Dennoch ist PHP für den Anfang ganz gut.. die Fehler macht jeder ein mal und dann fängt man an sich Gedanken zu machen wie man es beim nächsten mal vielleicht schlauer machen könnte (oder man liest ein Buch was einem weiterhilft). So verlief die Entwicklung jedenfalls bei mir.. Obwohl ich ein wenig Background von anderen Prog-Sprachen hatte.
     
  17. slayercon

    slayercon Meraner

    Dabei seit:
    17.01.05
    Beiträge:
    231
    Die Sprache ist OO warum soll sie keinen sauberen Code ermöglichen??

    In JSP/Servlets kann man auch Logik und HTML mischen ... ist Java auch ein Anti-Qualitätsmerkmal ?

    Tut mir leid dein PHP Bashing ist lächerlich und hat bestenfalls Heise-Forum Niveau...
     
  18. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Guter Programmierstil hängt nicht von der Sprache ab, sondern vom Programmierer.
    Nur weil man in z.B. Java Programmiert heisst das noch lange nicht, dass man sauber Programmiert.
    Wenn Du deine PHP-Skripte klassenbasiert aufbaust und Template strukturen nutzt, trennst Du sauber Code und "GUI" und das ist schon sehr sauber. Man braucht halt die Disziplin, das ganze strukturiert Aufzubauen.

    Also die Aussage, dass eine Sprache ausschlaggebend für die Qualität des Codes ist, ist der absolute Schwachsinn.
     
  19. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    So seh ich das auch. Es hängt immer vom Programmierer ab!
     
  20. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Liest ihr auch zuweilen Sicherheitsmailinglisten?

    Überhaupt garantiert dir OO schlicht weg gar nichts. Man kann auch mit OO Schrott zusammenprogrammieren, aber je nach Sprache halt mehr oder minder leicht. PHPs OO Fähigkeiten sind noch nicht so alt, wurden zwischenzeichtlich geändert und das ganze macht einen immer noch unausgegohrenen Eindruck.

    Nicht ohne Grund gibt es immer wieder Sicherheitsprobleme mit PHP (mit PHP direkt und nicht nur mit PHP geschriebenen Applikationen). Hinzu kommt bei vielen PHP-Programmieren fehlende Kenntnisse, die direkt zu Exploits führen. (Man müßte meinen, daß Register Globals kein Thema mehr wäre. Aber man wird da immer wieder eines besseren belehrt. :()

    Die Kombination von mangelnder Erfahrung vieler PHP-Programmierer und schlechtem Sprachdesign ergeben eine recht gefährliche Mischung. Was mich zum Schluß kommen läßt, daß weder PHP noch sonst eine Web-Applikation eine gute Wahl für einen Anfänger ist, da so der Anfänger auf den Gedanken kommen könnte, man könne recht schnell Web-Applikationen schreiben. Das mag zwar so sein, daß man schnell was zum Vorzeigen hat, aber die Sicherheitsprobleme werden dann sträflich mißachtet!

    Hinzu kommt, daß man bei einer WebApplikation viele Dinge (HTML, JavaScript, SQL, PHP, ...) auf einmal lernen muß. Das führt zwangsläufig dazu, daß wichtige Erkenntnisse auf der Strecke bleiben.

    Langsam das eine nach dem anderen ist meiner Meinung nach der bessere Weg. Das ist zwar der konservative Ansatz, ist aber der erprobte und sichere Weg.
     

Diese Seite empfehlen