1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prog für Mac zum Filmchen schneiden inkl. Effekte mit einbinden

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von sveniboy70, 14.02.08.

  1. sveniboy70

    sveniboy70 Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.12.07
    Beiträge:
    154
    Hi all,
    ich suche für den Mac ein geeignetes Prog, mit dem ich Filme schneiden, bearbeiten, etc. kann. Es gibt ja für den PC Adobe Premiere oder Adobe After Effects. So was suche ich für den Mac. Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, welches Prog hierfür am besten ist?
    Danke und Gruß
    Sveni
     
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    imovie vl? ist sogar schon gratis dabei :)
     
  3. sveniboy70

    sveniboy70 Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.12.07
    Beiträge:
    154
    Werde ich mir mal anschaun....was ist mit "Final Cut"? Ist das auch so ein Prog...habe nur mal den Namen beiläufig gelesen...
    Creez
     
  4. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    ja halt professioneller :)
     
  5. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    ...und teuer
     
  6. looser

    looser Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    11
  7. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Was allerdings auch für das vom Threadersteller erwähnte Adobe Premiere gilt. (Das es auch für den Mac gibt.)

    [Bezieht sich auf Posting #5.]
     
  8. sveniboy70

    sveniboy70 Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.12.07
    Beiträge:
    154
    Ich arbeite lieber profesionell;)
    Da habe ich gerne die eine oder andere Funktion mehr im Prog....wer weis, ob ich die vielleicht mal brauche
     
  9. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    bist du dir sicher, dass du lieber professionell arbeitest? ich meine... mit iMovie bekommst du super ergebnisse in kurzer Zeit - mit professionelleren Programmen musst du erst mal die Oberfläche kennen lernen, dann die Bedienung, wie mach ich das, wie dieses und wie jenes....

    fang erst mal mit iMovie an, wenn dir das zu eng wird, nimmst du wahlweise Final Cut Express oder Adobe Premiere Elements und wenn dir das dann zu eng wird - tja, dann musst du dir Final Cut Studio oder Premiere Pro kaufen.

    Aber fang KLEIN an! Arbeite dich erst mal in die Thematik ein! Und mache nicht den Fehler, gleich super professionell sein zu wollen, das geht SCHIEF! (ich spreche aus eigener Erfahrung)

    Gruß, Micha

    PS: anders verhält es sich, wenn du bereits Erfahrung hast!
     
  10. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    um professionell u arbeiten sollte man sich vorher schon mal belesen haben und dann würde sich auch die erste frage erübrigen ;).
     
  11. Roble

    Roble Idared

    Dabei seit:
    31.12.06
    Beiträge:
    24
    Hallo,
    habe auch iMovie und noch nie benutzt. Nun habe ich meine alten H8-Videokassetten mit einer entsprechenden Kamera auf den Festplattenspieler übertragen, soweit kein Problem. Dann habe ich einen Film auf eine DVD von dort gebrannt, kein Problem. Nun möchte ich diesen Film bearbeiten (schneiden usw.). Leider bekomme ich den Film irgendwie nicht in iMovie rein, wenn ich die DVD einlege. Ziehe ich den rüber, dann sagt er immer, daß Quicktime es nicht erkennt. Weiß jemand, wie man nun so was macht?
     
  12. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Vermutlich wurde das ganze als Video-DVD gebrannt? Dann musst du die DVD vorher rippen (= umwandeln und als Computerdatei speichern)

    Dazu gibt es ein paar Programme, die ich hier aber nicht nenne, da es - auf Grund der Möglichkeit, eben diese Programme illegal zu nutzen - schon mal gehörigen Krach mit etlichen Moderatoren gab, als andere (nicht ich) die Programmnamen veröffentlichte.

    Gruß, Micha
     
  13. Roble

    Roble Idared

    Dabei seit:
    31.12.06
    Beiträge:
    24
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort. Nun, da es meine eigenen Urlaubsfilme sind, gibt es auch keine Lizenzprobleme. Und das Rippen wird dann schon auch gelingen, denke ich. Aber kann man das nicht irgendwie vermeiden? Könnte man die Filme in anderen Formaten von dem Festplattenspieler holen/brennen? Ich habe mit einer einfachen Fotokamera mal ein kleines Filmchen gemacht. Das ließ sich ohne Probleme in iMovie einbringen.
    Gruß

    Michael
     
  14. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    klar, ich bin nur vorsichtig beim Nennen des Programmnamens^^

    Ja, mit dem kleinen Unterschied, dass Fotoapperate mit Videofunktion je nach Hersteller in Quicktime Movie oder AVI aufnehmen - sie speichern die Dateien also gleich als Computerdatei, die dann von iMovie problemlos importiert werden kann.
    Wie und ob du eine Videokassette direkt als Computerdatei digitalisieren lassen kannst ,kann ich dir nicht sagen, weil ich dazu kein Gerät habe. Schau mal in der Bedienungsanleitung des Festplattenspielers nach, vielleicht kann er ja direkt nicht als Video DVD brennen, sondern als Daten DVD. Vielleicht macht er dann statt einer Video´DVD eine DVD mit einerm Quicktime Movie o.ä.

    Ich weiß nicht mal genau, was ein Festplattenspieler ist, deshalb kann ich dir da leider nichts konkreteres sagen...
     

Diese Seite empfehlen