1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Produktion elektronischer Musik: Welcher Mac?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von rue, 20.01.10.

  1. rue

    rue Jamba

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    59
    Hallo zusammen,

    zur Zeit arbeite ich mit Linux, allerdings ist mein PC für die Musikproduktion zu langsam. Im Zuge der Neuanschaffung habe ich den Mac in Erwägung gezogen. Ich möchte elektronische Musik im Bereich House/Techno und eigene Kreationen machen, z. B. mit Ableton oder Logic. Es soll auch Gesang und E-Gitarre aufgenommen und verarbeitet werden.

    Reicht da noch ein iMac oder muss es ein Mac Pro sein?

    Viele Grüße

    Rüdiger
     
  2. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Dazu müsste man noch genau wissen womit du Musik machen willst! Benutzt du eher Hardware oder mehr Software?

    Bei mehr Hardware kannst du auch zum DualCore iMac 27" greifen. Wenns doch mehr mit Plugins sein soll, dann doch besser den iMac i5 oder i7. Gerade der i7 ist bei den Benchmarks meist ebenbürtig mit dem letzten MacPro. Beim MacPro kann es ausserdem gut sein, das nächste Woche schon ein überabeitetes Modell mit 2 i7 CPU´s herauskommt.

    Bei den Screengröße würde ich dir grundsätzlich zum größeren raten. Da du dann bei größeren Projekten mit viele Spuren einfach mehr Platz hast.

    Grüße
     
  3. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Dafür reicht vmtl. auch ein mini... Wie bereits angesprochen: Ein grosser Bildschirm hilft. Wenn man Sampler einsetzt, hilft auch viel RAM und eine schnelle Festplatte - FW extern ist schnell genug ;) Der Prozessor ist eigentlich nur bei komplexen Mixdown- oder Masteraufgaben wirklich gefordert.

    Gruss,
    Dirk
     
  4. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Wie schon erwähnt benötigst du nicht mehr als den Mini. Wenn du doch noch planst mehr als 32 SPuren gleichzeitig in 32 96kHz/24Bit aufzunehmen solltest du allerdings vielleicht eher einen MacPro nehmen, weil du da ein PCIExpress-Audiointerface verschrauben kannst…

    Also im Ernst, mit meinem MacBook Pro nehme ich 8 Spuren (Gleichzeitig) über ein Firewire-Interface auf, benutze diverse VSTi's und bin völlig zufrieden. Die Leistung von meinem MBP gibt's schon im MacMini, also wird der auch ausreichend sein…

    Generell für Musik ist natürlich mehr RAM mehr gut… Aber auch 2GB reichen prinzipiell… Das hängt eben von den Ansprüchen ab.
     
  5. rue

    rue Jamba

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    59
    Hallo,

    vielen Dank. Ich mache elektronische Musik in Richtung Techno/House. Wird manchmal mit Gesang oder E-Gitarre angereichert. Wenn ich Instrumente aufnehme, dann nur um Samples davon zu machen.

    Ich möchte ausschließlich mit Software arbeiten. An Hardware soll es nur ein Midikeyboard zur Eingabe geben, sowie einen Controler mit Pads, der ähnlich wie ein Akai-Sampler oder eine Groovebox gehandhabt werden kann.

    Samples sollen verfremdet, mit Filtern und Effekten bearbeitet werden können.

    Weiterhin benötige ich Synthesizer-Klänge.

    Software betrachte ich als flexibler, günstiger und Platzgründe spielen auch eine Rolle.

    Viele Grüße

    Rüdiger
     

Diese Seite empfehlen