1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Produktfolge zu schnell...? ;-)

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von SirTobiTobsen, 10.06.08.

  1. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    Also diesen Beitrag bitte nicht gänzlich falsch verstehen, ich stehe natürlich allen Innovationen offen und freue mich immer über Entwicklungen...

    Da ist es nun das neue iphone: Chic, gut ausgestattet und endlich darf man auch mal in der außenfarbe wählen...
    Aber manchmal können diese schnellen Produktfolgen auch nerven. Ich z.B. habe mir relativ zügig das iphone zugelegt (bin mit dem gerät hochzufrieden und entgegen vieler anderer Meinungen auch mit t-mobile zufrieden). Das Gerät wurde von Apple & t-mobile als "DAS" Produkt verkauft (war ja auch Produkt des Jahres und dies angesichts des Designs und der Technik ja auch zurecht) als edle Mobil-Quatsche, die eh jeder gleich mal in die Hände nehmen wollte (Angeber-Auftritt also auch geglückt) und dann ebenfalls begeistert war.
    Nun also das neue iphone, das viel. günstiger vertrieben wird und all das bietet, was zwar längst technisch möglich gewesen wäre aber eben nicht im "ersten" iphone verbaut wurde...

    Da holt man sich nun eine t-mobile Vertrag (sicher man könnte auch jailbreaken, aber es geht ja nun mal hier um das von Apple gewollte "normale" Geschäftsmodell) und zahlt zu dem Preis für das iphone auch noch die Einrichtungsgebühr... Auf die zwei Jahre hochgerechnet ergibt das doch einen Preis der eben doch den "normalen" (ganz böse: schufaeingetragenen) Handynutzer vom (schwer erreichbaren und deswegen für die t-mobile auch so wertvollen & attraktiven) Mobilfunknutzer trennt. Und jetzt kommt ein Jahr später ein besseres und deutlich günstigeres Produkt? (jaja das Mitgefühl hält sich bei den "breakern" in Grenzen: Sollen die t-mobile-Vertrags-Idioten doch ruhig ihre Kohle raushauen....-)) Aber als User fühlt man sich angesichts der immer schnelleren Produktabfolgen (gerade hier mit Innovatonen, die keine sind (gps etc.)) doch ein ganz wenig verarscht... Klar ist bei anderen Produkten, ich denke da an PKW und die Facelifts, ja auch so und bei elektronischen Produkten gab es immer schon einen schnellen und schnelleren Zyklus... Aber nerven kann es trotzdem manchmal oder?

    Mal sehen was die t-mobile nun ihren premium-Kunden als Lösung auftischt, denn ich denke viele möchten wieder "DAS" iphone haben und dies ist nun immer das neueste....

    Ist meiner Meinung nach doch das erste mal in der Mobilfunkgeschichte, das Nutzer in dieser Anzahl unbedingt wieder das Nachfolgemodell besitzen möchten (sonst ist der Wechsel zwischen den Produkten und Herstellern ja viel offener, viel. gab es das mal von star.-tac 60 auf star-tac 80). Oder?
     
    debunix gefällt das.
  2. Macinschorsch

    Macinschorsch Gloster

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    60
    Das sehe ich genauso.

    Hab mir mein iPhone mit T-Mobile Vertrag erst Ende April gekauft.
    Bin sehr zufrieden mit T-Mobile und den Leistungen und deswegen geht der Preis für mich auch in Ordnung.
    Aber wenn man es ganz objektiv betrachtet, braucht man sich so gut wie keine Hoffnungen machen, dass T-Mobile einen Wechsel zum neunen iPhone ermöglicht.
    Genauso war es doch, als die 16 GB Variante rauskam. Da hieß es Neuvertrag oder Pech gehabt.
    Und angesichts des wohl sehr günstigen Preises wird wohl der Verkauf offizieller T-Mobile iPhones ansteigen. Dann spielen die "Idioten", die das erste iPhone bei T-Mobile gekauft haben, keine Rolle mehr.
    Das glaube ich persönlich.
    Aber ich lasse mich auch gerne überraschen:)
     
  3. CapturedInMyMind

    CapturedInMyMind Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    713
    Man muss auch immer selbst wissen was man braucht und was einem Angeboten wird!

    Mir ist WLAN wichtig, hat das iPhone 1, EDGE ist ok um mal eben E-Mails abzurufen.

    Aber mal ganz ehrlich, wieso sollen wir immer und überall ins Internet kommen können? Sind wir so abhängig davon?

    Ok, vor 10 Jahren hatten 40 % ein Handy, heute sind es 90 %.

    Die Hersteller bieten "neue" Dinge an (GPS gibts schon 20 Jahre, UMTS 10 Jahre) und verkaufen es als innovation für die privat Kunden, was ja in Ordnung ist. Man selbst sollte nur wissen was man braucht!
     
    Tommi gefällt das.
  4. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Stimme dem im Grunde schon zu. Aber ich glaube nicht, dass T-Mobile den Kunden jetzt eine Möglichkeit das neue für weniger zu bekommen..
    Wenn ich ein anderes Handy habe (jetzt mal hier als Beispiel ein Nokia), bekomme ich doch auch nicht automatisch ein neues, sobald es einen Nachfolger gibt.
    Da greift dann i.d.R. das (manchmal auch schmerzvolle) Prinzip "Pech gehabt wer nicht warten kann".

    Meine Meinung, lasse mich aber gerne überzeugen, dass diese nicht richtig ist.
     
  5. XeN

    XeN Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.07
    Beiträge:
    738
    Versteht mich nicht falsch. Ich kann euch da echt verstehen. Aber ich finde ein Lifecycle von etwa einem Jahr für ein Handy jetzt nicht unbedingt Kurz.

    Handys sind, meiner meinung nach, eigentlich in den meisten fälen Lifestyle artikel. Und diese sind halt nicht sonderlich Langlebig.

    @Macinschorsch:
    Stillt so ja nicht. Man kann jetzt ja ein zweites iPhone dazu kaufen ohne einen neuen vertrag zu machen. Das kann dann auch ein 16gb sein.

    Meiner vermutung nach wird das auch beim iPhone 2 möglich sein. Was ich wohl auch machen werde da mein Display 2 kleine sprünge hat. Der Screen funzt noch einwandfrei, aber die Katschen sehen halt nicht so toll aus. Und ob ich jetzt 250€ für einen neuen screen, oder dann 300€ für das iphone 2 ausgebe. Schlage ich 2 Fliegen mit einer klappe.

    Ansonsten habe ich eigentlich überall wo ich mal zeit zum surfen habe entweder die zeit um mit edge zu surfen, oder ich hab einen Privaten oder T-Mobile hotspot in der nähe.

    Abgesehen davon (ohne es live gesehen zu haben) finde ich die Alu Backplate doch etwas robuster und Schöner. Aber wie gesagt, wenn es die möglichkeit eines Updates geben sollte werde ich wohl davon gebrauch machen.
     
  6. CapturedInMyMind

    CapturedInMyMind Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    713
    Mein PowerBook wird jetzt 3 Jahre alt (ist eines der letzten gewesen) und dann kam das MacBook Pro.

    Am Anfang hat es schon genervt, aber ich habe gemerkt, dass mir die Leistung noch ausreicht.

    Man kann und muß nicht immer das neuste haben, meine Meinung! Wir werden schon genug von der Industrie und Politik gelenkt, man muß auch mal zufrieden sein. :)
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Das iPhone 2,5G wird weiterhin gut funktionieren und mit Software 2.0 eine kostenlose Aufwertung erhalten.
    Also ist momentan egal, ob ich über UMTS oder EDGE im Netz surfe.
     
  8. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Wenn du IT Produktzyklen mit denen von anderen Wirtschaftszweigen vergleichen willst, z.B. Industrie, dann gilt als Faustregel x 4-5!
    Also wenn nach einem Jahr ein neues iPhone kommt, dann ist das so, wie wenn VW nach 4-5 Jahren den neuen Golf bringt. So in etwa sind auch die Zyklen.
    Nur ich würde mich nicht unbedingt gezwungen fühlen, stets bei Erscheinen auf neue Produkte umzusteigen. Letztlich ist es doch eine ganz rationale Abwägung: Steht der Mehrpreis in einem für mich relevanten Nutzen gegenüber UND stimmt auch noch das Verhältnis!
    Wenn ja schlag zu, wenn nein lass es sein!
     
  9. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.991
    Ist halt auch (zum Teil) eine Frage des Alters. Wenn ich meinen Sohnemann so sehe: es muß immer das neueste und das sofort sein. Sich mal gemütlich zurücklehnen, ein Jahr abwarten bis ein Gerät (gerade im Zusammenhang mit SW) ausgereift ist und dann auch der Nachfolger alles hat was man möchte/braucht, der Preis gefallen ist ... geht gar nicht.
    Man muß also eine Entscheidung treffen und mit den Konsequenzen leben. Brauche ich das was das Gerät jetzt bietet (und sei es nur ein iPhone zu haben) zu diesem Preis? Dann schlage ich zu. Will ich es so nicht? Warte ich ab. Der Markt rechtfertigt offensichtlich diese Produktzyklen. Das ganze ist ja nicht nur bei Apple so.
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Apple hat beim iPhone einen Produktzyklus von einem ganzen Jahr. Ander Hersteller haben da einen Zyklus von 3-6 Monaten. Mal abgesehen davon, daß die statistisch Halbwärtszeit eines Mobiltelefones beim Endverbraucher inzwischen bei ca. 9 Monaten angekommen ist.
    Gruß Pepi
     
  11. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    wie nun ja auch bei spiegel-online zu finden, das iphone2 wird ein günstiges massengerät...

    tja da stehen wir nun mit unserem "premium" iphone1.. klar es funzt prima, mir reicht edge allemal (auch zum surfen) und gps brauche ich gar nicht... aber es gibt doch zum einem den drang das neuste haben zu wollen (und das altersunabhängig, das ist doch gerade bei apple-käufern so)

    natürlich ist ein ein-jahres zyklus an sich nichts ungewöhnliches aber hier gab es eine edel ausführung (ohne die innovationen gps & umts, die ja schon beim erscheinen iphone1 gängig waren) und zack, ein jahr später ein nahezu unverändertes aber höherwertig ausgestattetes gerät das eher an ein facelift erinnert.
    da geht man also nun die vertragsbindung ein (wie gesagt, bin mit t-mobile zufrieden) zahlt insgesamt xxx (ne lieber vierstellig als +x) euro und dann kommt das neue gerät, aber eben nicht wie sonst üblich zwar besser aber auch annähernd teuer sondern besser und weitaus günstiger...

    das wäre eben so als würde das mbair nach einem jahr nun mit dvd-laufwerk und doppelter akkuzeit die hälfte kosten... ;)

    es hätte doch eher so sein sollen: das iphone1 als premium mit allem drum und dran und dann als iphone2 ein massengerät mit edge ;)
     
  12. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    gut aber ich denke beim iphone handelt es sich schon um ein besonderes produkt, man bedenke die unterschiedlichen einführungszeiten in nationelen märkten, wir reden ja nicht von einer abfolge von moto-razr die zwar alle 6 monate neu kommen aber nur äusserlich verändert sind...

    ferner wurde ich ja durch die exklusivität auch an einen vertrag gekoppelt
     
  13. fluidlab

    fluidlab Auralia

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    199
    Da gibt es nur einen Trost: Die glücklichen Käufer von heute sind die Idioten von Morgen. :-D

    Aber mal im Ernst: es ist doch einfach so, dass gerade im Elektronikbereich alle paar Monate was noch geileres rauskommt oder das nagelneue Notebook schon in Kürze einen schnelleren Prozessor hat, mehr Speicher und ne fettere Festplatte - zum gleichen Preis. Entweder man schlägt irgendwann zu und lebt mit den Konsequenzen des Fortschritts, oder man entsagt all dem schönen Schnickschnack und spielt im Wald. ;)

    Und außerdem: die jetzigen iPhone-Besitzer sind doch keine Idioten, im Gegenteil, durch das moderat ausgefallene Facelifting ist Euer Gerät doch nach wie vor up2date! :)
     
  14. SirTobiTobsen

    SirTobiTobsen Zabergäurenette

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    611
    juhu wir sind "altkunden" ;)

    heute stellt auch spiegel-online mal die frage, ob sich die kunden der ersten stunde jetzt veräppelt fühlen...
    und es wird gerade nochmal bezug genommen auf die frage der angebote von t-mobile für seine premium-iphone-kunden...http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,558891,00.html

    darin heisst es (quelle spiegel-online) zitat:
    "Das neue iPhone wird besser und billiger - fühlen sich die bisherigen Käufer veräppelt? Viele Mobilfunker wollen Kunden der ersten Stunde mit komfortablen Wechselangeboten gnädig stimmen. O2 verschenkt neue Handys an britische Altkunden - auch T-Mobile bereitet ein Angebot für den Wechsel vor." zitat ende
     

Diese Seite empfehlen