1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Probleme OS X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von scy, 27.07.07.

  1. scy

    scy Gast

    Hallo,

    benutze OS X 10.4.10, und seit eben macht OS X nur Probleme.
    Ich wollte eine Internetseite aus meinen FireFox Bookmarks aufrufen, plötzlich schließt sich FireFox, und lässt sich auch nicht mehr starten.
    Habe anschließend mein MacBook neu gestartet, danach war mein Dock plötzlich weg, und das Standard-Dock, was nach einer Neuinstallation erscheint, ist da. FireFox lässt sich noch immer nicht starten.
    Die Rechte habe ich mit dem Festplattendienstprogramm repariert, jedoch hat sich da keinerlei Besserung ergeben.

    Wenn sich das nicht bessert, werde ich OS X wohl neu-Installieren müssen. Manchmal gibt es nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand auch eine Kernel-Panic, so dass ich einen Neustart machen muss. Das macht das MacBook in unregelmäßigen Abständen seit Anfang an, was eigentlich nicht sein sollte.

    Edit: DMG-Images kann ich auch nicht mehr öffnen, sieht so aus, als hätte sich OS X komplett zerschossen. Sowas hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet...

    Irgendwer eine Idee?
     
    #1 scy, 27.07.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.07.07
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hast du vielleicht deinen usernamen kürzlich verändert?

    in jedem fall würde ich mal den rechner von der installations-dvd starten und dann im festplattendienstprogramm das volume überprüfen bzw. reparieren.
     
  3. scy

    scy Gast

    Hatte den Usernamen nicht geändert, Rechte wurden, wie gesagt, auch repariert.
    Wie auch immer, OS X ist jetzt neu installiert und ich bin gerade dabei, sämtliche Software wieder einzuspielen. Zum glück liegen alle meine eigenen Dateien auf einer anderen Partition :)
     
  4. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Es ist schön, dass Du Deine Daten hast. Backups sind daneben auch immer hilfreich (wie freue ich mich doch auf Timemachine :)).

    Eine kurze Frage: Hast Du die Dateien separat auf der anderen Partition gespeichert - oder hast Du Dein Standard-Benutzerverzeichnis auf eine andere Partition umgeleitet?
     
  5. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    nun ist es zwar zu spät, aber ich meinte nicht die "Rechte" reparieren, sondern die option rechts daneben, die lautet "volume" reparieren. damit sind ganz andere tests verbunden, die die dateistruktur der festplatte betreffen.
    wenn das nichts hilft, dann helfen sehr oft professionelle programme wie diskwarrior oder techtoolpro weiter.

    erst wenn gar nichts mehr geht, würde ich neu aufsetzen.
    aber du hast ja anscheinend ein aktuelles backup und das ist vermutlich schneller draufgespielt, als die ganze andere prozedur.

    ich würde aber das festplattendienstprogramm via install-dvd dennoch zu rate ziehen, denn fehler in der datenstruktur könnten auch auf deinem backup schon vorhanden sein.
     
  6. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    d. h. du hast nicht die funktion "archivieren und installieren" verwendet? hätte dir jetzt ein wenig arbeit erspart...
     
  7. scy

    scy Gast

    Habe zuerst archivieren und installieren versucht, jedoch war auf der Partition dafür zu wenig Speicherplatz frei, so dass ich eine Neuinstallation machen musste. Ist aber auch nicht schlimm, meine ganzen Dateien liegen einfach nur auf einer anderen Partition, so wie es sich gehört (Trennung von System und den Benutzerdateien).
    Das Standard-Benutzerverzeichnis habe ich nicht geändert, gerade bei Unix-Systemen kann man da schnell mal etwas kaputt machen. Die paar Programme die ich brauche, sind nach der Neuinstallation schnell wieder installiert.

    Auch wenn OS X und das MacBook ganz nett sind, wird das nächste Notebook wieder ein 'herkömmliches' werden, weiß nur noch nicht welches (die SZ-Serie vom Sony Vaio sieht ganz nett aus).
     
  8. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Gerade darauf zielte meine Frage :)

    Das wäre eine mögliche Ursache für das Problem gewesen. Wie in zahlreichen Threads bereits hier in apfeltalk diskutiert geht das mit den verschiedenen Partitionen nicht immer so ohne weiteres problemlos.

    Viel Erfolg!
     
  9. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Timemashine ist ja gut und schön. Möchte aber gar nicht wissen wieviel Festplattenspeicher das Ding wegfrisst.
     
  10. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    Die Arbeit kann man sich in 99,9% der Problemfälle schenken. Ein Blick in die zahllosen Logfiles des Systems hätten vermutlich gereicht, um das Problem zu identifizieren. Ich tippe mal ins Blitzblaue, daß es ein zerschossener Font war (zumindest die Problematik mit FF).

    Ein Kernelpanic tritt mittlerweile eigentlich nur noch bei Hardwareproblemen auf (oder bei der Ansteuerung derselben), daher hätte sich die Frage nach neu angeschlossener Hardware gestellt.

    Naja, zu spät. Aber ich wiederhole mich gerne nochmal: solange man nicht absichtlich das System zerstört, ist eine Neuinstallation von MacOS X so gut wie nie notwendig, wenn es sich nicht so verhält, wie es sein sollte.
     

Diese Seite empfehlen