1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit zusätzlichem WLAN-Router

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von PostalService, 24.09.08.

  1. PostalService

    PostalService Braeburn

    Dabei seit:
    11.03.08
    Beiträge:
    46
    Hallo!

    Ich wollte einer Freundin WLan bei sich einrichten. Sie hat bereits funktionierendes DSL von der Telekom. Das Modem nennt sich EUMEX 300 IP.

    Ich dachte, ich könnte meinen alten DSL-Router (ARCOR-DSL WLAN-Modem 100 vom Hersteller Zyxel) anschließen und schon ist man über WLan ebenfalls online. So einfach scheint es aber nicht zu sein; es hat auf jeden Fall nicht geklappt.

    Wie muss ich die Kabel stecken? (Ein Rechner soll weiterhin über LAN online sein; WLan nur fürs Notebook)

    Welche Einstellungen muss ich am Router vornehmen?

    Vielen, vielen Dank für eure Hilfestellung!

    PS
     
  2. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Ganz so einfach geht das nicht.

    Das olle Eumex-Teil ist Modem und Router in einem, hat aber kein WLAN aber dafür unnützerweise eine Telefonanlage. Es kann nur dann gehen, wenn sich das Arcor-Teil von Zyxel als Access-Point für ein bestehendes Netzwerk konfigurieren lässt. Da ich mal davon ausgehe, dass das Ding mit einer Arcor-spezifischen Firmware gebrandet ist und Arcor diese Möglichkeit nicht unbedingt vorgesehen hat, wird es schwierig. Evtl. könnte man sich schlau machen, welcher Zyxel-Router da wirklich dahinter steckt und versuchen, eine Original-Zyxel-Firmware draufzuspielen. Aber das ist auch noch keine Garantie, dass es klappt.

    Die einfachere Variante wäre, dass sich Deine Bekannte von der Eumex trennt und sich einen aktuellen DSL-WLAN-Router zulegt - Kostenpunkt je nach Ausstattungsvariante zwischen 40 und 100 Euro. Vorteil: Nur ein Gerät (spart Strom!), an das sowohl normale Netzwerkkabel wie auch WLAN-Geräte angeschlossen werden können.
     
  3. PostalService

    PostalService Braeburn

    Dabei seit:
    11.03.08
    Beiträge:
    46
    Hallo!

    Erstmal danke für die ersten Infos!
    Du rätst mir also zu einem neuen Gerät. Ich denke, dass ein Basisgerät reichen sollte. Könntest du dann eins empfehlen?
    Ich war etwas verwirrt, wie viele Kabel in die Eumexanlage kommen. Muss ich dort noch etwas beachten, wenn ich einen neuen DSL-Router anschließe?

    Danke, danke...
     
  4. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Recht unkompliziert bei der Installation und auch im Betrieb sind die Fritz!boxen von AVM. Hab selber eine 7170 am Laufen. Das Teil ist DSL-Modem, Router, Telefonanlage mit internem S0-Bus (ISDN) sowie WLAN-AP in einem. Kostenpunkt derzeit ca. 130 Euro.

    Beim Anschließen kommts natürlich drauf an, erstmal zu gucken, was momentan tatsächlich alles über die Eumex läuft. Wenn da z. B. mehrere Telefone drüber laufen, muss man genau aufpassen bei der Konfiguration.
     

Diese Seite empfehlen