Probleme mit Tastatur/Absturz

FSGerm

Erdapfel
Mitglied seit
16.02.16
Beiträge
2
Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich habe hier einen (2012), auf ihm El Capitan. Seit 2-3 Monaten spinnt er, wenn ich ihn aus dem Ruhezustand zurückhole: Tippe ich etwas, dann reagiert er verspätet, tippt nur merkwürdige Umlaute, ßßß und das auch noch mehrfach hintereinander. Wenn ich ihn neu starte, ist alles wieder ok. Kennt das jemand von Euch, würde mich über Hilfe freuen.
viele Grüße
 

redbull-kalli

Roter Seeapfel
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.132
@FSGerm,

...was für eine Tastatur nutzt Du (BT oder USB - Alt oder Neu)?
...hast Du schon mal eine andere Tastatur ausprobiert?
 
  • Like
Wertungen: FSGerm

FSGerm

Erdapfel
Mitglied seit
16.02.16
Beiträge
2
Hallo @redbull-kalli, bisher habe ich die drahtlose genutzt, die mit dem iMac kam. Diese Worte tippe ich aber schon mit der alten USB-Tastatur (vom alten Emac, 2004 ;) ), bisher verläuft alles reibungslos. Kann es einfach sein, dass die Wireless-Tastatur defekt ist und ich halt eine neue kaufen sollte? Ich benutze jetzt erst einmal die ganz alte und schaue, wie sich die nächsten Tage entwickeln. Vielen Dank für die Rückmeldung, ich hatte irgendwie mit einem komplizierten Software/Update-Problem gerechnet.
 

redbull-kalli

Roter Seeapfel
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.132
@FSGerm,

ich hatte schon ein wenig darauf spekuliert, dass Du eine BT-Tastatur nutzt. Jetzt gilt es festzustellen, ob das Problem "Ruhezustand" noch immer besteht.

Falls Nein, dann würde ich zu einer anderen BT-Tastatur testweise greifen. Falls der Fehler dann auch nicht mehr Auftritt, würde ich als nächstes Deine vermutlich defekte BT-Tastatur von Deinem iMac funktechn. trennen und dann wieder pairen. Falls das Problem auch mit der Ersatztastatur auftritt, dann das verbaute BT-Device deaktivieren und einen BT-USB-Stick ausprobieren (selbst die billigsten Nano-Sticks werden in aller Regel von MacOS X erkannt).

Falls das Problem dann wieder auftritt könnte man es dann noch mit einem anderen PC verbinden und testen. So kann man sich dann zumindest sicher sein, dass das Problem an der Tastatur liegt.

Kurz: Diverse Möglichkeiten durchspielen und je nach Ausstattung vor Ort entscheiden.