1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Schriftdarstellung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Blade236, 05.07.06.

  1. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Hallo,

    ich habe nun schon häufiger festgestellt, daß bei OS X Tiger Schriften im Safari zerhauen werden und nur noch merkwürdige Zahlen und Bruchzahlen zu sehen sind. Das ist auch schon bei Textdateien im TextEdit passiert. So richtig weiß ich nicht, wo ich nach dem Fehler suchen kann, weil es bei vielen Internetseiten auch klappt.
    Ich nutze Suitcase und manchmal kanns sein, daß das eigene Schriftprogramm von OS X läuft. Jedoch nur selten. Ich würde am liebsten auf das Programm von Linotype umsteigen. Kann man dann das Ding vom Mac abschalten, daß es nicht mehr aufgehen kann?
    Hat jemand ein ähnliches Problem gehabt und kann helfen?

    Danke.
    Viele Grüße
    Blade
     
  2. gococo

    gococo Gast

    Hi Blade236,

    ein solches Phänomen unter Safari ist mir des Öfteren unter die Finger gekommen,
    meist mit Suitcase, aber auch unter Linotype FontExplorer.
    Werden hier Schriften mit Namen der Standard-Familien geladen, z.B. HelveticaGreek, greift Safari, wenn einer Seite eine Helvetica zugewiesen wurde, auf die Greek-Version und stellt somit kryptische Zeichen dar.
    Werden die Fonts in Suitcase wieder deaktiviert, ist alles wieder beim Alten.

    Ob man die Schriftenverwaltung unter OS X deaktivieren kann, bzw. ob Schriftenverwaltungsprogramme wie Suitcase oder FontExplorer überhaupt ohne diese arbeiten können ist mir unbekannt.
    Jedoch bieten beide die Möglichkeit, die Systemschriften über das jeweilige Tool zu verwalten.

    Gruß, gococo
     
  3. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Hmm, da sinkt meine Mac-Begeisterung aber merklich, wenn man das nicht besser zu lösen ist. Vor allem ist im Suitcase die Helvetica nicht im Suitcase eingeschalten.
    Bei Wikipedia.de ist die Darstellung zum Beispiel in den kryptischen Zeichen.
    Ich hab nun Suitcase abgeschalten und die Schriftensammlung aktiviert. Klappt trotzdem nicht.
    Kann doch ehrlich nicht wahr sein, daß der PC hier dem Mac weit voraus ist.

    Sollte ich den Thread lieber in einem anderen Bereich posten?
     
  4. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Hat niemand noch eine geeignete Lösung?
    Ich denke, daß ich mit dem Problem nicht alleine dastehe
     
  5. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Hallo blade,

    hatte das gleiche problem, speziell bei Wikipedia.de. Nachdem ich die Helvetica (Bold ?) aus Suitcase entfernt habe (nicht deaktivieren), lief alles wieder reibungslos. Die Schriftsammlung wird autom. "deaktiviert", wenn Suitcase die Fontverwaltung übernimmt.
    Aber eine wirklich gute und vor allem zuverlässige Schriftverwaltung gibt es leider noch nicht.
    Eines ist aber sicher: Schriftverwaltung ist ein sehr heikles Thema unter OS X, vor allem, wenn zusätzl. noch Programme wie Quark, Adobe CS, etc. eingesetzt werden.
    Traurig aber wahr, eine "Endlösung" gibt es hier noch nicht und wird wahrscheinlich auch so schnell nicht in Sicht sein.

    Gruß cybo
     
  6. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
  7. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Wird nicht funktionieren, da Suitcase eingesetzt wird. Das OS X eigene Programm Schriftsammlung ist somit mehr oder weniger unnötig, da die Verwaltung einzig und allein Suitcase übernimmt. Und die Schrift-bzw. Darstellungsprobleme haben nix mit defekten o.ä. Schriften zu tun.
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Helvetica gehört zu den zwingend erforderlichen Systemschriften.
    Ist sie nicht vorhanden, wird sie durch "Symbol" substituiert.

    Bei PC-Systemen gibts Schriftenverwaltung?
    Interessant. Wo denn?
     
  9. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ich hatte neulich ein ähnliches Problem, als ich Linotype FontExplorer X angeworfen habe. Ich habe nur neue Schriften hinzugefügt und zwei oder drei daraus aktiviert.

    Plötzlich habe ich im Finder und im Firefox eine seltsame Darstellung. Ich habe die Mac-eigene Schriftverwaltung eingeschalten. Habe dort alle Schriften unter "Benutzer" und "Computer" aktiviert. Und dann ging alles wieder. Ob ich einen Neustart dazwischen hatte kann ich leider nicht mehr sagen.

    Sind in der Mac-eigene Schriftverwaltung Schriften deaktiviert? Bei mir ist alles aktiv.
     
  10. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Hinweis:
    Mit dem neuen Firefox klappts auf einmal wieder. Die Schriften sind in Ordnung.
    Seltsame Sache, denn bei Safari sind manche Texte immer noch in falschen Fonts und zerschossen..
     
  11. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Nochmal ein Nachtrag:
    Ich hab nun den neusten Linotype Fontexplorer drauf (1.1.1).
    Seit dem Zeitpunkt funktioniert auch die gesamte Darstellung aller Webseiten im Safari wieder. Nichts ist mehr zerschossen.. (war besonders ärgerlich bei Wikipedia). Bin begeistert von dem kostenfreien Programm...
     
  12. Zodiac

    Zodiac Gast

    Bei mir war der Störenfried der Schriftfont MetaPlus Normal. Sobald dieser in Suitcase deaktiviert wird, funktioniert alles wieder wie gewohnt und die Schriftdarstellung in Wikipedia ist auch nicht mehr kryptisch.
     

Diese Seite empfehlen