1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Schriftart!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Schnuppi, 28.01.06.

  1. Schnuppi

    Schnuppi Gast

    So was Blödes: Hatte die Festplatte geplättet und alle Schriftarten waren weg!
    Schock!!! Habe dann von anderem Computer die Schriftarten kopiert und eingefügt. Soweit OK...

    Problem: Einige Mail-Adressaten haben Probleme, meine Mails zu lesen. Frage: Was kann ich tun, damit niemand mehr Probleme mit meinen Mails hat???

    Folgende Infos...
    - Die Schriftsammlung zeigt keine Probleme auf (habe alle Probleme mittlerweile behoben) (Einzig: Kann es ein Problem geben mit zwei ähnlichen Schriftarten: "Helvetica" und "Helvetica Neue"?)
    - In Mail (V.2.0.5) benutze ich Standardmäßig Helvetica (doch ein Konflikt?)
    - Ich hatte/habe(?) das Problem ebenso mit PDF-Dateien...
    - Die Probleme beschränken sich hauptsächlich auf Umlaute und Sonderzeichen.

    Weitere Fragen:
    - Warum kann ich nicht von der START-CD-ROM von OSX (10.4.4.) alle Schriftarten manuel nachinstallieren? (Als alle S. weg waren, hatte ich massive Probleme und konnte auf der CD nichts finden! Ebenso wenig auf der CD von iWork!)
    - Wo bekomme ich die Standardschriftarten her, wenn so etwas wieder mal passieren sollte?
    - Warum können einige Mailadressaten meine Mails problemlos lesen und andere nicht?????

    Danke für alle Tipps...
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Das sind zwei völlig unterschiedliche Namen, da darf es keine Probleme geben.
    Schwierigkeiten gibt es, wenn mehrere verschiedene Schriften den gleichen Namen haben (weil z.B. manche Programme eigene Schriften mitbringen und installieren).

    Von der Installations-DVD. Entweder direkt nachinstallieren (falls das geht) oder mit Pacifist versuchen. Oder notfalls das System neu installieren... Wenn man die Festplatte plattgemacht wird, wird man das doch wohl sowieso tun müssen, oder?

    Wenn wir mal die Frage des um sich greifenden Analphabetismus außer acht lassen: Was für ein Betriebssystem und welche Mailprogramme benutzen denn die Leute die's können, und die, die's nicht können? Gibt es da sowas wie einen Zusammenhang?
    Meines Wissens gibt es Probleme mit bestimmten Schriften bei Windows-Empfänger/innen. Nach Details müsstest du mal in den verschiedenen Mac-Foren suchen.
    Im Zweifel diesen Leuten halt (vorübergehend) reine, unformatierte Text-Mails schicken, da ist.
    Soweit die (Windows-)Empfänger nur Probleme mit Umlauten etc. haben, kann es helfen, die Textcodierung in Mail anders einzustellen. Mail hat Unicode voreingestellt (UTF-8), viele Windowsnutzer/innen sind aber noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen...
    (Rätselhaft ist mir aber nach wie vor, warum ich gelegentlich in Antwortmails meine zitierten Originalteile kaum mehr entziffern kann, obwohl die Mail beim Empfänger noch völlig korrekt ankam und der neu dazugeschriebene Teil auch völlig okay ist.)
     

Diese Seite empfehlen