1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit neuem Macbook Pro

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Feik1, 30.05.09.

  1. Feik1

    Feik1 Erdapfel

    Dabei seit:
    30.05.09
    Beiträge:
    2
    Hallo Leute.

    Ich bin zur Zeit etwas verunsichert, da ich mir vor cirka 2 Monate ein neues Macbook Pro gekauft habe. Es ist mein erster Mac und ich habe mich darüber sher gefreut, dass ich endlich einen Mac habe.
    Nun ist es leider so, dass ich nicht genau weiß ob folgende Sachen "normal" sind.
    Also mein Mac hat sich jetzt schon zweimal aufgehangen. Ich weiß, dass das mein Mac eigentlich nicht funktioniert und ich schon von vielen gehört habe, dass bei ihnen dahingegen noch nie sowas war. Nun ja, jetzt bin ich irgendwie verunsichert, da das jetzt schon zwei mal passiert ist und das bei ganz banalen Dingen. Einmal bei dem Programm "Vectorworks" und einmal nach dem Ruhezustand mit dem Progamm "Pages". Klar kann es vorkommen, dass ein Programm nicht mehr reagiert, aber der Mac hat einfach nichts mehr getan, der Finder ließ sich nicht neustarten. Das einzige was ich machen konnte war ihn auszuschalten.
    Ich frag mich halt, ob da alles in Ordnung ist.
    Außerdem frage ich mich auch, ob es sein kann, dass beim Öffnen einer simplen "Textedit"- Datei, ohne großen Inhalt, das "Öffnet"-Fenster kommt und der Ladebalken zu sehen ist.
    Ich mein, dass ist ein ganz neues Macbook Pro und da dürfte doch kein Ladefenster kommen, vorallem bei so banal keinen Dateien.

    Vielleicht kann mir jemand sagen woran das liegen kann und welche Schritte ich dagegen tun kann.
    Ich bin schon ein wenig enttäuscht, dass das passiert, denn eigentlich wollte ich einfach an meinem Macbook erfreuen und jetzt habe ich im Hinterkopf, dass da wohl was nicht stimmen kann und was ich wohl dagegen machen kann.

    Vielen Dank schon mal.

    Gruss Florian
     
    salome gefällt das.
  2. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Hast du irgendwelche CPU oder RAM fressende Programme wie ein Antivirusprogramm im Hintergrund laufen?

    Generell bringt es dir nichts, den Finder neuzustarten. In 99% aller Fälle, da Mac OS X auf Unix/Linux basiert, hängt sich lediglich das Programm auf, der Rest des Betriebssystemes arbeitet aber noch stabil. Im Dock einfach mit der sekundären Taste auf das Programm klicken und dann "Sofort beenden" anwählen.
     
  3. Feik1

    Feik1 Erdapfel

    Dabei seit:
    30.05.09
    Beiträge:
    2
    Nein, eigentlich nicht. Es laufen keine Programme im Hintergrund.
    "Sofort beenden" hat auch nicht mehr reagiert. Das Dock auch nicht mehr. Es ging nichts mehr, ich konnte nur die "Austaste" betätigen.
     
  4. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Lade dir doch mal Applejack herunter, installiere ihn, lies die Anleitung (es geht ohnehin nur darum mit Apfel S zu starten) und lass ihn arbeiten. Applejack repariert die Festplatte, überprüft die Rechte, und löscht Log.Dateien.
    Außerdem schau nach, was für Startobjekte du hast (Systemeinstellungen/Benutzer) .
    Sei nicht traurig, es gibt halt auch bei Apple Montagsgeräte. Wenn sich die Probleme zu Hause nicht lösen lassen, dann musst du halt die Garantie einsetzen.
    Ein Backup hast du ja sicher?
    Melde dich wieder.
    salome
     

Diese Seite empfehlen