1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Lyx

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von cashran, 25.07.09.

  1. cashran

    cashran Jamba

    Dabei seit:
    03.11.07
    Beiträge:
    54
    Hallo liebe Apfeltalker,
    ich versuche meine Magisterarbeit mit Lyx zu schreiben und stoße auf ziemliche Probleme, die ich nicht schaffe zu beheben.
    1.) Versuche ich etwas auszudrucken, ist der Drucker nicht vorhanden. Ich kann ihn auch nicht auswählen oder so. Das Feld neben Drucker ist einfach leer. :(
    2.) Wo bekomme ich ein vernünftiges Template her, das für meine Bedürfnisse (Schriftgröße 12; Rand links/rechts 3,5; Zeilenabstand 1,5) geeignet ist? Wenn ich das bei den Dokumenteinstellungen umstelle, passiert es mir, dass in der pdf Ansicht mein Text verschwunden ist. Und wo findet man die Einstellung Seitenzahlen?
    3.) Wie kann man diese dämliche Einrückung im Absatz abstellen? Ich möchte da gar nichts haben, aber es sieht so aus, als ob ich nur Einrückung oder vertikalen Abstand auswählen könnte.
    Danke für Eure Hilfe.
    Grüße
    cashran
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hm bei sowas ist denke ich ein sehr hilfreiches Dokument "Diplomarbeit in LaTeX" *KLICK*
    Bei meinen früheren Erfahrungen mit Lyx kam ich zu dem Entschluss nur noch direkt das ganze einzugeben.
    Das Template könnte man direkt oben im Dokument verankern. Ich kann meins nachher mal raussuchen.

    Schau dir einmal den Link an und wenn du dann noch spezifische Fragen hast, stell sie einfach.
     
  3. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Du solltest dir vl. überlegen, ob es eine gute Idee ist, an einer Magisterarbeitung mit einem bis dato für dich unbekannten Programm/System zu arbeiten. Was wenn Bugs auftreten, die einen direkten Eingriff in den Source nötig machen bzw. was wenn Eingriffe notwendig sind, um die gewünschte Formatierung zu erzielen?
     
    .david gefällt das.
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Lyx ist nur eine Behelfsoberfläche für LaTeX. Benutze LaTeX entweder "richtig", z.B. mit Texteditor oder einer Oberfläche wie TeXShop, oder gar nicht.
     
  5. Carim

    Carim Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    126
    Hallo!

    Zu 1): Das von Dir beschriebene Fehlen des Druckers in der Auswahl tritt auf, wenn der Druck direkt aus Lyx veranlasst wird. Dafür gibt es aber eh keinen Bedarf, da Lyx ja nur zur Erfassung des Textes dient. Ich bin jetzt nicht sicher, ob Du das Prinzip schon durchblickt hast, aber das Endergebnis liegt erst dann vor, wenn der erfasste Text den Übersetzungsvorgang durchlaufen hat. Diese Übersetzung erzeugt aus dem Rohtext eine typographisch hervoragende, druckreife Ausgabe und das ist dann ein PDF-Dokument, dass sich ganz normal über die Vorschau ausdrucken lässt.

    Zu 2): Menüpunkt "Dokument/Einstellungen":

    Rubrik "Schriften" die Grundschrift auf 12pt einstellen.
    Rubrik "Textformat" Zeilenabstand auf 1,5-fach einstellen.
    Rubrik "Seitenränder" die gewünschen Ränder einstellen.
    Rubrik "Dokumentenklasse" auf "report (Koma-Script)" oder "article (Koma-Script)" stellen, damit werden Seitenzahlen generiert.

    Wenn das mit dem leeren PDF weiterhin so ist, so müssten wir uns Dein Dokument näher ansehen.

    Zu 3): Menüpunkt "Dokument/Einstellungen":

    Rubrik "Textformat": Die Einstellung "Absätze trennen" von "Einrückung" auf "Vertikaler Abstand umstellen". Hier kannst Du auch festlegen, wie groß der vertikale Abstand ist.

    Im Gegensatz zu meinem Vorposter würde ich Dir durchaus nahelegen, die Arbeit in Lyx zu schreiben, das Einarbeiten in Latex ist nicht jedermanns Sache. Meine Tochter hat ohne Vorkenntnisse vor kurzem ihre Diplomarbeit mit Lyx fertig gestellt, das hat wunderbar geklappt. Zugegeben, mit etwas Hilfe durch mich.

    Vielleicht hast Du die Zeit, das Tutorium von Lyx durchzuarbeiten, das wäre sehr hilfreich, um das Grundprinzip zu verstehen. Ich bin jedenfalls gerne bereit, Dir weiter zu helfen.

    LG, Wolfgang
     
  6. cashran

    cashran Jamba

    Dabei seit:
    03.11.07
    Beiträge:
    54
    Hallo,
    danke für Eure Tipps und Meinungen. Nach jetzt einigen Tagen Fummelarbeit und Ausprobieren muss ich sagen, dass ich mit Lyx immer besser zurechtkomme. Wobei ich zugeben muss, dass mir, obwohl ich mich darum drücken wollte, grundlegende Einführungen über Latex sehr viel weitergeholfen haben, überhaupt mal die Funktionen zu verstehen.
    Ich bin eigentlich nicht der Meinung, dass man mit dem Programm, das man kennt weiterschreiben sollte. Denn was mach ich wenn Pages mir in der Magisterarbeit patzt? Dann kann ich auch nichts machen, ein Restrisiko ist also immer da.
    In diesem Sinne, es ist zwar extrem nervig, da das Handbuch von Lyx sehr komplex geschrieben ist, aber mit ein bisschen Geduld und Latex Einführungen kommt man rein und hat dann ein gut zu bedienendes Programm, das kein so großer Sprung zu Pages ist. Und ich hab mal was neues gelernt außer meinem Kram. ;)
    Trotzdem danke für Eure Hilfe.
    Grüße
    cashran
     

Diese Seite empfehlen