1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Iomega-Festplatte 250GB (Black Series, FW800/FW400/USB)

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von chrisJ, 02.09.06.

  1. chrisJ

    chrisJ Gast

    Hallo zusammen,

    besagte Festplatte mountet nicht mehr - über alle drei Anschlussmöglichkeiten (FW400, FW800, USB) - das alles an meinem Powerbook G4. Das Festplattendienstprogramm gibt jeweils bei "Volume überprüfen" oder "Volume reparieren" wenigsagende Fehlermeldungen aus. Meine erste Frage an euch: Könnt ihr ein Diagnoseprogramm für Festplatten empfehlen, das vielleicht ein bißchen weiter in die Tiefe geht als das OS X-eigene?

    Ich habe hier zwei baugleiche Platten (Black Series) von Iomega stehen, die zweite läuft ohne Probleme. Folgende Beobachtung habe ich gemacht: Die funktionierende Platte schaltet sich automatisch ein sobald ein FW-Kabel dran hängt (ohne Rechner an der Gegenseite), die andere schaltet erst ein, wenn beide Seiten des Kabels verbunden sind. Ich kann mich daran erinnern, dass das Verhalten der jetzt defekten Platte genauso war, als sie noch lief. Ist jemand unter euch, der mit genau dieser Platte ähnliche Probleme hatte?

    Kennt jemand das Gehäuse der Platte und weiß, wo man es öffnen kann? Von außen sind keine Schrauben sichtbar. Meine Vermutung ist, dass diese entweder geschickt auf der Unterseite durch die Gumminoppen, auf denen die Platte steht, versteckt sind oder aber -wahrscheinlicher- sich das Gehäuse durch den Druck auf bestimmte Stellen öffnen lässt, weil es nur von Plastiknasen zusammengehalten wird.

    Wenn jemand von euch einen Tipp für mich hat, wäre ich überglücklich. Die Daten auf der Platte sind nicht gerade unwichtig :(

    Verzweifelte Grüße,
    Christian
     
  2. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Ja, ein wahnsinn Programm für solche fälle ist der Diskwarrior von Alsoft.
    Kostet zwar etwas kann aber ziemlich viel reparieren.
     

Diese Seite empfehlen