1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit iDVD

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von BUMM-Oli, 11.05.09.

  1. BUMM-Oli

    BUMM-Oli Erdapfel

    Dabei seit:
    11.05.09
    Beiträge:
    3
    Hallo Leute,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich habe einen Film in iMovie 09 erstellt und als er nun fertig war habe ich in an iDVD gesendet und in dort so weit fertig gemacht das er fertig zum brennen war.

    Beim Brennen lief so weit auch alles gut bis es zur ungefähren Restzeit von 5 Minuten kam. Der Fortschrittsbalken war erst bei ca. 2/3 und er schrieb schon das Lead-Out. Plötzlich kam die DVD aus dem Laufwerk und es waren aber immer noch 5 min Restzeit.
    Irgendwann ging die Zeit dann runter auf "weniger als eine Minute". Hier blieb es aber auch egal wie lange ich so wartete. Dann meinten die von Apple ich soll es doch noch mal versuchen und haben es auf den Rohling geschoben. Dann habe ich einen anderen Rohling benutzt und es war das selbe.

    Dann habe ich in Fohren gelesen man soll das Projekt als Image brennen und dann mit dem Festplatten-Dienstprogramm brennen. Auch hier meldet er Fehler. Allerdings konnte man das Video zumindest am Mac ansehen. Auf DVD Spielern wurde die DVD allerdings nicht erkannt.

    Dies bringt mich auch zu noch einer anderen Frage. Mann kann ja wenn man das Image hat es öffnen und mit dem DVD Player vom Mac dann anschauen. Hier habe ich festgestellt das die Qualität viel schlechter ist als noch in der Vorschau von iDVD. Es ist HD Videomaterial und sollte also schon gut aussehen. Und wie gesagt das tut es auch wenn man es sich in iDVD in der Vorschau anschaut. Auch in Vollbild. Aber nach dem "brennen" ist es verschwommen und pixelig. Woher kommt dieser Qualitätsverlust?

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Danke und Gruß

    Oli
     
  2. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    1. in iMovie unter Bereitstellen den Film an iDVD übergeben.
    2. in iDVD dein Projekt bearbeiten
    3. in iDVD Projekt > Projektinfo entsprechende EInstellungen vornehmen (Codierung: Professionelle Qualität).
    4. als Image sichern
    5. mit einem Brennprogramm deiner Wahl auf einen GUTEN Rohling brennen (z. B. Verbatim) und nicht schneller als 4x brennen.

    Dann sollte eigentlich alles prima sein...
     
  3. BUMM-Oli

    BUMM-Oli Erdapfel

    Dabei seit:
    11.05.09
    Beiträge:
    3
    Danke

    Hi,

    danke für die Antwort.
    Aber ich habe es auf Professionelle Qualität gestellt. Aber das Video ist trotzdem qualitativ recht mies. Gefilm wurde in Full-HD.
    Das mit dem nur 4* brennen kann ich gerne mal probieren. Aber das macht die Qualität wahrscheinlich nicht besser.

    Gruß

    Oli
     
  4. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Und wie sieht der Film aus, nachdem du ihn in iMovie bearbeitet hattest?
    In iDVD kannst du sonst keine besseren Einstellungen vornehmen IMHO.
    Und mit dem Brennen - je langsamer, umso geringer die Fehlerrate...
     
  5. tweety5000

    tweety5000 Macoun

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    117
    Mir fällt hierzu noch folgendes ein: ich habe bei meinem letzten Projekt den Film aus iMovie zunächst lokal exportiert - und zwar in HD. Also nicht direkt an iDVD übergeben, sodern einfach nur speichern. Dann in iDVD ein Projekt starten und den fertigen Film (den du lokal gespeichert hast) manuell in dein iDVD-Projekt einbinden. Wie bereits erwähnt die Codierung in iDVD auf professionelle Qualität einstellen und entweder direkt brennen oder als Image sichern und (nicht schneller als 4x) mit Toast o.ä. separat auf einen guten Rohling bannen.

    Evtl. führt dieser Umweg - indem du nicht direkt von iMovie an iDVD übergibst - zumindest dazu dass der Rohling nicht vorzeitig ausgeworfen wird oder es zu einem Fehler kommt. An der Stelle kanns nämlich schon mal haken ...

    Qualitätsverlust sollte es dann auch keinen geben - zumindest ist bei mir bei oben genannter Vorgehensweise alles prima.

    Good luck!
     
  6. BUMM-Oli

    BUMM-Oli Erdapfel

    Dabei seit:
    11.05.09
    Beiträge:
    3
    Danke

    Hi Leute,

    danke schon mal.
    Wenn man aus iMovie direkt erst mal auf die Platte sichert geht dann aber nur die "kleine" HD Auflösung oder? Eine Einstellung für Full HD in 1920 habe ich nicht gesehen. Oder geht das doch?

    Danke

    Oli
     
  7. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Nein, FullHD geht nicht.
     
  8. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    DVD haben maximal die PAL Auflösung.
    Ein Alternative wäre keine Film DVD, sondern einen Daten DVD zu brennen auf der du einen FullHD-Film ablegest. Dann kannst du allerdinge keinen DVD-Player nutzen.
     

Diese Seite empfehlen