1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Geschützen Datein

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Gimor, 23.11.05.

  1. Gimor

    Gimor Elstar

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    72
    Hallo Zusammen,

    Um das Problem besser beschreiben zu können, muss ich ein wenig ausholen:
    Ich habe gestern Abend in der Schule mit Eclipse programmiert und wollte hinterher ein nicht mehr benötigtes Projekt von der Festplatte löschen. Also in den Workspace und den Ordner in den Papierkorb und den dann versucht zu löschen. Das ging selbst mit "sicher leeren" nicht. Danach habe ich festgestellt, dass ich auf die Ordner alle Rechte habe, aber auf die Dateien nur lese-Rechte. Danach habe ich versucht die Rechte Rekursiv vom obersten Ordner aus zu ändern. Doch weder mit "Apfel-i" noch mit "chmod -R 777 /pfad/ordner" ging es nicht. Selbst Root (su und Passwort eingegeben) konnte die Datein nicht ändern (Und ich dachte immer Root ist Gott!).

    Was ich noch rausgefunden habe ist, dass wenn ich auf die die Datei "Apfel-i" mache und dann den Hacken bei Geschützt raus nehme und mir schreib rechte gebe, darf ich die Datei löschen. Da es sich aber um x Dateien in 6 Unterordner handelt, würde ich das gerne recht schnell erledigen.

    Also entweder in den Unterordner wechseln. Alle datein makieren (Apfel-A) und dann ein Informationsfenster für alle Datein öffnen (Apfel-Welchetasteweißichnicht-i). Dann in dem Fenster mit zwei Klicks (auf den Hacken und die Rechte) die Daten bearbeiten. Oder Einer von Euch kennt die bash-Befehle. Wie ist mir eigentlich egal. (Aber mit der bash würde mich schon interessieren, damit Root doch wieder zu Gott wird ;))

    Vielen dank für Eure bemühungen.

    Gruß Gimor
     
  2. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    lange rede kurze antwort:
    zum löschen dieser kleinen fieslinge gibt es onyx oder cocktail.
    beide erfüllen aber zusätzlich andere funktionen und sollten mit vorsicht angewendet werden.
    zudem ist cocktail shareware.

    mein vorschlag: dropnuke.
    es gibt einen link zu diesem minitool hier im at. einfach mal suchen.
    hat klasse funktioniert bei mir.

    edit:
    hier der link:
    http://www.apfeltalk.de/forum/tipp-gnadenlos-dateien-t20615.html?highlight=dropnuke
     
    #2 groove-i.d, 23.11.05
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.05
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ändern von Benutzerrechten im Terminal geht mit:

    Code:
    chmod [-R] ogw /verzeichnis/[dateiname|wildcards]
    -R bedeutet dabei "rekursiv" - also den kompletten Verzeichnisbaum unterhalb des angegebene Verzeichnis

    ogw steht für die Dateirechte von Owner (Eigentümer), Group (Gruppe) und World (Andere). Anzugeben ist eine Zahl zwischen 0 und 7 wobei 0 keine Rechte sind, 1 für Ausführen steht, 2 für Schreiben, 4 für Lesen. Durch die Addition der Ziffern bekommst die Kombinationen hin, also: 7 für 1+2+4 Lesen, Schreiben, Ausführen. Wenn Du also selbst Schreibleserechte brauchst, die Gruppe lesen können soll und der Rest nix darf wäre 640 die richtige Ziffer.

    Verzeichnis- und Dateiname ist klar. Die Wildcard * nimmt alles her, also z.B. "2005*" würde alle Dateien ansprechen, die mit dem Prefix 2005 anfangen, egal was danach an Name oder Erweiterung kommt, *.pdf nimmt alles, was am Ende auf PDF hört, etc.

    Dann wäre noch chown der Vollständigkeit halber erwähnenswert. Damit kannst du den Eigentümer der Datei verändern. Syntax ähnlich:

    Code:
    chown [-R] user:group /verzeichnis/[dateiname|wildcard]
    user und group stehen dabei für den Eigentümer, bzw. die Gruppe für Benutzerdateien unter Mac OS X ist da üblicherweise dein Kurzname im System als User und "staff" als Gruppe.

    Gruß Stefan
     
  4. Gimor

    Gimor Elstar

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    72
    Danke Euch beiden für die schnellen Antworten.

    Mit dem befehl "chmod" hatte ich es gestern abend schon versucht. Aber er hat keine änderung vorgenommen. Ich bin in den Ordner Desktop gewechselt und da drunter ist halt der Ordner Buttons, der noch 6 Unterordner mir x Datein hat. Danach habe ich den Befehl "chmod -R 777 ./Buttons" eingegeben. 777 deshalb, weil es mir egal war, ob Jeder damit machen kann was er will. Der komplette Ordner Buttons sollte ja wech. Ich habe aber nur eine Fehlermeldung zurück bekommen. Und selbst nachdem ich Root war (su und dann das Rootpasswort eingegeben) Durfte selbst Root die Datein nicht ändern. Und "chown" hilft mir nicht weiter, da ich schon der Besitzer der Datein bin. Ich bräuchte warscheinlich ienen Befehl, der mir den Schutz dieser Datein aufhebt.

    Gruß, Gimor

    [edit] Fehlermeldung nach chmod: "chmod: MyFrame.java: Operation not permitted"
     
  5. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    dropnuke
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Schutz setzen: chflags uchg DATEI

    Schutz aufheben: chflags nouchg DATEI

    Darf nur der Eigentümer bzw root, wie bei chmod auch.
    Wenn also DATEI sonstwem gehört, sudo benutzen.
     

Diese Seite empfehlen