1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit dem Import von mts dateien / CanonHF100

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von hakercin, 13.07.09.

  1. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    Hallo ich habe eine Canon HF100 und habe meine Filmchen in Form von MTS Datein auf meine externe HDD gespeichert, diese wollte ich jetzt auf meinen Mac importieren (imovie oder auch Final Cut Express) aber beide Programme können mit den Datein nichts anfangen ?

    Was mache ich falsch oder wo klemmts ?

    Gruss hakercin
     
  2. tschnurr

    tschnurr Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.06.09
    Beiträge:
    155
    Hi hakercin,

    ja ja MTS&Canon. Ist ein leidiges Thema und ich bin auch kein Experte aber ich denke mal, dass Du hier die Filestruktur nicht komplett mit abgespeichert hast. Das speichern bzw. sichern der MTS Files alleine führt glaube ich nicht zum Ziel.
    Sofern Du nur noch die MTS files vorliegen hast, würde ich es mal mit handbrake probieren diese einzulesen und ggf. zu konvertieren. Sofern Du natürlich die Canon auch an einem Windows Rechner benutzt hast und die Dateien mittels der beiliegenden SW archiviert hast, kannst Du diese natürlich dann über die Cam zurückspielen und dann in iMovie/FCE importieren. Von Canon gibt es ja leider keine MAC Software.

    Ich archiviere die MTS files etc jetzt über die Archiv Funktion von iMovie 09. Ist eine etwas versteckte Funktion unten links. iMovie erkennt diese dann später als Archiv und der Import klappt ohne Probleme. Leider kann man einzelen Files nicht auswählen sondern es wird der komplette Inhalt des internen oder externen Speichers archiviert.
    Ggf. hat ja jemand eine bessere Idee wie man MTS files archivieren kann....

    Tobias
     
  3. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    Hallo ich habe einen Freund der ist Grafiker, der hat es jetzt gemacht und zwar geht es mit Adobe Media Encoder, er wandelt jetzt die Datein in H.264 DV-High Quality, diese kann ich dann auch in imovie oder FinalCut Express bearbeiten.

    Gruss hakercin
     
  4. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    Also hier noch einmal eine Rüchmeldung von mir. Falls jemand das gleiche Problem wie ich haben sollte , abhilfe schaft dieses Programm:

    ClipWrap http://www.divergentmedia.com/clipwrap

    Es ist zwar etwas teuer aber macht seinen Job sehr schnell und einwandfrei.
     

Diese Seite empfehlen